Frage von Hastro, 272

Mit 21 Jahren noch Jungfrau. Ist das spät/schlimm?

Ich bin männlich, 21 Jahre alt und hatte noch nie Sex. Wie denken Frauen darüber? Wie denken Männer darüber? Findet ihr das zu spät oder sogar schlimm? Mir fällt es überhaupt nicht schwer neue Leute (also auch Frauen) kennenzulernen. Aber genau nach dem kennenlernen weiss ich nicht, wie ich "weitermachen" muss. Wenn ich von Frauen eindeutige Angebote bekomme, lehne ich immer ab, da mir das zu forsch ist und ich mich dann dabei unwohl fühle. Wie soll ich reagieren, wenn ich auf die Jungfräulichkeit angesprochen werde? Danke für alle Ratschläge!!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sabs2012, 66

Würd ich nicht als negativ werten, im Gegenteil ich sehe es als sehr positiv an! Es nichts wofür du dich schämen müssest oder dir peinlich sein sollte, das wäre eher dann der Fall wenn du zu der Generation der heutigen Jugend gehören würdest.
Lieber ein Mann der noch nicht hatte und wartet, als einer der davor schon mit mehr verkehrt hat als die Bahn. Ich bin ebenfalls Jf und 18, weil ich lieber warte, als hinterher etwas zu bereuen! Du hast noch alle Zeit der Welt! Lg Sabs

Kommentar von Sabs2012 ,

Vielen lieben Dank fürs Sternchen! ☺️

Antwort
von Andrastor, 199

Ist nicht schlimm.

Mach einfach so wie du dich wohl fühlst, denk aber auch daran, dass man ab und an seine Komfortzone verlassen muss, wenn man neues entdecken will. Das gilt auch für das Sexuelle.

Sprich, wenn du dich bereit dazu fühlst, dann tu worauf du Lust hast, z.B. wenn du wieder einmal so ein "Angebot" bekommst.

Antwort
von Wolfnight, 99

Wusstest du, dass 1/3 aller Menschen nach 18 noch Jungfrau ist? Also da gibt es noch genügend andere. Ich finde weder, dass man es als schlecht ansehen sollte, noch besonders stolz sein muss. Dir ist eben die richtige Person noch nicht begegnet, bei der du dich dazu bereit gefühlt hast. Und die einzigen Menschen, die im Leben zählen, würden dich deswegen bestimmt nicht verurteilen. Man sollte sich nie zu etwas drängen lassen, das macht nur unglücklich und im Nachhinein könnte man es sehr bereuen. Gernell finde ich, dass man voll und ganz hinter seinen Entscheidungen stehen sollte, wenn man sie trifft, also sich sicher sein, dass man auch noch später das Gefühl hat, dass es richtig war. Ich finde es schlimm, wie viele junge Menschen unbedingt das erste Mal haben wollen, nur damit sie es hinter sich haben. Wenn dich jemand fragt, ob du Jungfrau bist, antworte einfach gelassen mit Ja. Fang bloß nicht an, dich zu rechtfertigen oder zu erklären. So würdest du nur zeigen, dass es dich kränkt. Geh auch nicht auf Sticheleien ein, sollten welche kommen. Und wenn du es so machst, wird es dich irgendwann wirklich nicht mehr kränken.

Antwort
von Jenny0023, 55

Ich war 18, in einer festen Beziehung und habe mich wohl gefühlt. Das Alter hat damit aber nichts zu tun, sondern die Person die man trifft. Ich habe auch eine 23 jährige beste Freundin die noch JF ist. Jeder so wie er will. :)

Antwort
von conceptart, 178

Ich bin 22w und mir ist  das sowas egal. Das Ganze wird für mich total überbewertet. Es gibt Wichtigeres. Und ich lass mir bestimmt von niemanden sagen, was gut oder schlecht für mich ist (außer Rat von bestimmten Personen). Ist ja immerhin mein Leben, da braucht der Herr Huber nicht mein Sexualleben bewerten, solange ich glücklich damit bin : )


Antwort
von LenaSalmiak, 174

Das ist keineswegs schlimm, sei lieber stolz drauf, dass du nicht zu der Generation gehörst, die alle schon mit 12 ihr erstes Mal hatten ;-)

Wenn du ein offener Typ bist, dann bleib immer ehrlich und dir selbst treu, wer dich wegen Jungfräulichkeit verurteilt ist eh nix wert...

LG Lena

Antwort
von Wuestenamazone, 87

Die Frage kommt oft von Leuten in deinem Alter. Ich finde das nicht schlimm. Besser als ne 13 jährige die Angst hat schwanger zu sein. Das ist heute oft so, dass Männer wie Frauen das erste Mal noch nicht hatten. 

Antwort
von cantstoploving, 97

Wie süß :-) lies dir mal eine meiner ersten Fragen durch, mir ging es genauso! Wirklich, komplett!

Wenn du reden magst, kannst du mir eine FA schicken, ich glaube mir hätte damals ein Gleichgesinnter gut getan!

Antwort
von susukisu20, 86

Ich bin 20, w. und auch noch JF. :)
Ich finde das nicht schlimm, lieber ein Mann, der JF ist anstatt ein Mann der schon 50000 B***hes aufgerissen hat. ^^'

Antwort
von Wernerbirkwald, 93

Wenn du eine tolle Frau kennen lernst,die dir sehr gefällt,sag ihr von deinem jungfräulichen Zustand.

Viele Frauen werden durch eine männliche Jungfrau angespornt,und haben dann eine richtig aufregende Aufgabe.

Du must auch nichts besonderes leisten,um das erste Mal zu schaffen,das geht von allein.

Für mích als Mann, ist ein anderer Mann ein guter Kerl, wenn er ein Herz hat und im Leben steht,egal wie viele Frauen er hatte,das sind überbewertete nebensächliche Dinge.

Wenn du die Richtige hast,passiert auch das Richtige.

Antwort
von nonamenomood, 123

Ich finde das zeigt das du es ernst meinst. Und dich nicht auf jede einlässt. Ich finds als Frau nicht schlimm.

Antwort
von Laorka, 110

Wieso sollte es schlimm sein!? Solange du einen guten Beruf ausübst und geld verdienst ist alles gut, Sexleben ist so nebensächlich wie glitzerpartikel in plastikflaschenöffner

Kommentar von Hastro ,

Schlimm insofern auch für mich, da ich mich schlecht auf jemanden einlassen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community