Meine Freundin sieht keinen Mann in mir?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Diese (sehr antiquierte) Meinung, dass der Mann immer den ersten Schritt machen sollte, sehe ich nicht nur beim Sex, sondern auch beim Flirten und Daten. Ich kann mir das nur über das klassische Rollenbild der Geschlechter erklären, das ja auch einen Widerspruch mit sich bringt: Frauen wollen immer so emanzipiert sein, aber wollen trotzdem, dass der Mann die Führung übernimmt :D

Hinzu kommt noch, dass Frauen natürlich auch gerne mal auf selbstbewusste Männer stehen, die auch mal die Zügel in die Hand nehmen. Das kann man aber natürlich nicht verallgemeinern.

Mich macht es aber auch mal an, wenn die Frau die Führung übernimmt (und nein, ich bin kein »Bottom« aus der SM-Szene).

Insgesamt finde ich, dass für eine funktionierende Beziehung eine gewisse Ausgeglichenheit dazu gehört (es sei denn natürlich, beide haben einen bestimmten Fetisch, der das unmöglich macht - dann muss das halt passen).

Für Euch wäre vor allen Dingen wohl am wichtigsten, mal wieder mehr miteinander zu kommunizieren, die gegenseitigen Wünsche auszuloten. Außerdem kannst Du natürlich auch die Führung übernehmen, um sie dann zu übergeben. Gerade bei einer längeren Beziehung ist es aber wichtig, viel neues auszuprobieren, um wieder mehr »Pepp« ins Sexleben zu bringen. Und wenn Deine Freundin dadurch wieder interessierter ist, wird sie schon von ganz allein auch mal die Initiative ergreifen.

Sie ist wohl zu,,faul``die Initiative zu ergreifen mal oder?Sag Ihr in einer Beziehung sind 2 Partner gleichberechtigt nicht nur einer der die,,Drecksarbeit macht.

Kommentar von Wuestenamazone
30.01.2016, 18:32

Ich denke sie hat keinen Spaß am Sex

0

Wenn eine Frau Lust hat dann verführt sie ihren Mann oder Partner. Das hat mit Männlichkeit doch gar nichts zu tun. Der der Lust hat fängt an. Da verliert keiner sein Gesicht. Sorry aber mir scheint bei euch passt das nicht mehr.

Kommentar von Niko7351
30.01.2016, 17:28

Das glaube ich langsam auch. Sie hat mir, dass in der Beziehung davor genau so war. Ihr damaliger Freund hat alles gemacht was man in der Beziehung so macht, aber der Sex war nicht mehr so da und er hat wohl was mit einer anderen angefangen. Da fragt man sich schon einiges dann oder wie siehst du das???

1

Die Sichtweise deiner Freundin „...in ihren Augen der Mann mit Sex anfängt und ansonsten ist er kein richtiger Mann. „ ist gelinde gesagt zwar ein wenig antiquiert, aber sie ist auch wenn sie nebenbei bemerkt auch noch arg überspitzt ist und dennoch eine durchaus legitime Sichtweise deiner Freundin auf diese Dinge. Es gibt halt auch Frauen und Mädchen, die nicht so erpicht darauf sind im bett die führende rolle zu übernehmen und Du musst wissen, ob Du mit einer Partnerin die so gepolt ist auch auf Dauer klar kommen kannst. Mit deiner Männlichkeit als solches hat das hingegen absolut nichts zu tun.

Beide geben und nehmen. So läuft das. 

Es ist doch wunderbar einen Mann zu verführen. Zu sehen wie er es geniest. Sich das als Frau entgehen zu lassen und darauf zu pochen das der Partner anfängt ist sehr unerotisch. Natürlich bist du auch dann ein richtiger Mann, wenn sie dich zuerst verführt. Komische Ansichten hat deine Freundin.

 

Was möchtest Du wissen?