Meine Freundin hat mich verlassen wegen meiner MS bin tot traurig was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Lieber Jakob,

ich kann gut verstehen, dass du zur Zeit so betrübt bist. Erst die Diagnose und dann auch noch verlassen werden, das ist wirklich bitter und wäre für jeden ein schwerer Schlag.

Nun weiß ich nicht, wie sehr du in Bezug auf die MS bereits aufgeklärt bist. Eines möchte ich dir vorab sagen: Diese Diagnose ist weder ein Todesurteil, noch ist es garantiert, dass du dadurch schwere Einschränkungen hast! Es ist wichtig, dass du dir diese Fakten vor Augen hältst um den Mut nicht zu verlieren und den Kopf nicht weiter in den Sand steckst.

  • Zuerst wäre es gut zu wissen, welche Form der MS bei dir diagnostiziert wurde: Die schubförmige RR-MS, die progressive SP-MS oder die progrediente PP-MS.
  • Die schubförmige RR-MS ist die zweithäufigste neurologische Erkrankung bei jungen Erwachsenen. Daher gehe ich hier mal näher ein.
  • Abgesehen von der Krankheit als solches, ist es natürlich super, dass die MS nun festgestellt wurde. Das ist mitunter nicht einfach und viele Menschen leiden seit Jahren unter Symptomen, ohne Diagnose. Damit kannst du jetzt behandelt werden.
  • Die Krankheit ist zwar generell nicht heilbar, aber man kann sie gut kontrollieren und das Fortschreiten enorm verlangsamen bzw. zeitweise auch verhindern. So dass du gute Chancen hast, ohne Einschränkungen oder gar Behinderungen zu leben.
  • Allerdings wirst du dafür etwas tun müssen. Als erstes solltest du mehrere fachärztliche Meinungen einholen. Ich garantiere dir, dass bei 3 Ärzten auch 3 verschiedene Behandlungsvorschläge gemacht werden.
  • Neben den vielen Therapien möchte ich dir persönlich, eine ganz besonders ans Herz legen. Meine beste Freundin lebt seit 20 Jahren mit dieser Krankheit und hatte große Probleme. Im Sommer konnte sie nicht mal vor die Tür wenn es so heiß war, da ihr dann alles weh tat und sie kaum laufen konnte. Vor 7 Jahren hat sie mit einer alternativen Therapie angefangen.
  • Dabei handelt es sich um eine Therapie mit Immunglobulinen. Das Medikament nennt sich Intratect und sie bekommt dies einmal im Monat per Infusion. Nach 2-3 Monaten zeigten sich erste Verbesserungen bis sie letztendlich fast beschwerdefrei war. Und das bis heute!
  • Der Haken: Manche Krankenkassen spielen da noch nicht mit. Es gibt zwar Studien, die die Wirksamkeit der Therapie bestätigen, aber es wurde noch kein Zulassungsverfahren eingeleitet. Allerdings übernehmen manche Krankenkassen auf Antrag deines behandelnden Arztes, der diese Therapie mit dir machen würde, zum Großteil oder sogar ganz die Therapie. Wenn deine Krankenkasse dies nicht tut und du diese Art der Therapie ausprobieren möchtest, dann könnte es ratsam sein, die Kasse zu wechseln.
  • Hier findest du ein Urteil des Sozialgerichts Berlin dazu, was du aber ganz genau lesen musst um die "Lücke" mit den Krankenkassen zu finden: https://openjur.de/u/284436.htmlAber darüber solltest du dir nicht allzu große Sorgen machen. Frag deine Ärzte, was sie von der Therapie halten, bzw. informiere dich im Internet über Ärzte, die bereits gute Erfahrungen damit gemacht haben und informiere dich bei diesen. Diese helfen dir dann auch mit der Krankenkasse.
  • Es ist zwar nicht nachgewiesen, dass die Ernährung den Verlauf der Krankheit beeinflussen kann, jedoch kann ich dir für die Zukunft die ketogene Ernährung nur sehr ans Herz legen. Meine Freundin lebt seit 3 Jahren mit dieser Ernährungsmethode und hatte seitdem, in Kombination mit der Intratect-Infusion keine Symptome mehr. Es wäre auf jeden Fall einen Versuch wert!

Zu der Situation mit deiner Freundin kann dir keiner was sagen. Das ist einfach sehr bitter und, entschuldigt bitte alle diesen Ausdruck, etwas asozial. Das meine ich nicht beleidigend, sondern im wörtlichen Sinne. "In guten wie in schlechten Zeiten" sollte nicht nur für eine Ehe gelten.

Wenn du deine gesundheitliche Situation im Griff hast, bin ich mir sicher, dass du stark genug bist um auch wieder auf die Damenwelt zuzugehen. Doch im Moment musst du dich um dich selbst kümmern. Lass dich durch dieses einmalige Erlebnis nicht zu sehr beeinflussen. Es ist sicher eine Ausnahme und es war "Pech", dass die dann auch noch gerade dich getroffen hat.

Ich stehe dir mit Rat und Tat zur Verfügung: Schau in mein Profil, dort findest du weitere Kontaktmöglichkeiten von mir und natürlich auch per Freundschaft/Nachricht über dieses Forum.

Ich wünsche dir alle Gute für die Zukunft. Wenn man bis zum Hals in der Sch**ße steckt, sollte man den Kopf nicht hängen lassen. Du schaffst das!

LG,
Mario

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jakob2310
12.12.2015, 20:24

ja danke, dir

zur Information, ja es ist die Schubförmige MS, ich nehmen Tysabri einmal im Monat eine Infusion, diese Medikament,  kann halt heftige NW haben, aber es ist das beste momentan heißt es.

0

Tut mir Leid dir das sagen zu müssen, aber dann hat sie dich nicht aufrichtig geliebt. Aber der Schmerz der Trennung geht vorbei und du wirst jemand neues finden. Und ich kann mir gut vorstellen, wie es dir geht, denn auch meine Schwester hat vor einigen Woche die Diagnose MS bekommen und ihr Freund hatte schon vorher aus anderen Gründen Schluss gemacht. Als sie dann im Krankenhaus war, kam er wieder an und machte nach kurzer Zeit wieder Schluss und das ging noch ein weiteres Mal so. Sowas ist nie leicht, aber kein Grund um aufzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist immer leicht gesagt wenn man nicht selber in der Situation ist. Stehe es dir zu ein paar Tage über den Verlust deiner Ex-Freundin zu trauern, ob sie es nun wert ist oder nicht. Aber so etwas musst du ja erst mal verdauen, glaub mir ich weiß wovon ich rede. Wichtig ist nur dass du dich nicht dauerhaft davon runterziehen lässt. Es gibt auch gute Ratgeber im Internet oder Bücher zu diesem Thema! Und rede dir auf gar keinen Fall ein dass du niemals mehr eine andere Partnerin finden wirst. Ich kenne eine junge Frau die mit fortgeschrittener MS ihren Mann fürs Leben gefunden hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
09.12.2015, 23:37

Und rede dir auf gar keinen Fall ein dass du niemals mehr eine andere Partnerin finden wirst.

Das kann ich nur unterstreichen. Und ich kann da auf einen reichen Erfahrungsschatz aus vielen Jahren ehrenamtlicher Arbeit mit MS-Erkrankten zurück greifen.

1

Da sieht man mal wieder wie dreckig, egoistisch und selbstsüchtig manche Menschen sind! 

Ohne Mist Kumpel,  die tussi ist keine einzige Tränen wert!!!! 

Nach so einen Spruch,  das sie einen gesunden Mann will ,  sollte dir klar sein das sie dich in keiner Weise geliebt hat ! Sie denkt hier ausschließlich an sich selbst und das ist absolut keine traue wert ,  im Gegenteil,  du solltest stink sauer auf dieses unreife Mädchen sein!

Lässt dich in der schwierigsten Situation aus purem Selbstschutz sitze , .....Hauptsache ihr geht es gut , oder wie??? .....echt unmöglich solche Menschen! 

Tuh dir den gefallen und verschwende bloß keinen weiteren Gedanken an diese engstirnig Person! 

Keine Sorge,  du wirst mit der Zeit eine Frau finden die mit allem zurecht kommt und ihr Leben mit dir teilen will und vor allem "eine die dir zur Seite steh, egal was kommt" 

Lass dich nicht hängen, es gibt auf jeden Fall bessere Frauen als diese !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
09.12.2015, 21:17

Da sieht man mal wieder wie dreckig, egoistisch und selbstsüchtig manche Menschen sind! 

So unschön dieser Partnerverlust auch ist: Man darf solches Verhalten nicht pauschalisieren und generell verurteilen. Es gibt durchaus Menschen, die solchen Schritt nicht aus Eigennutz tun, sondern einfach, weil sie mit der Situation und den möglichen Perspektiven nicht klar kommen. Dahinter steckt keineswegs immer ein mieser Charakter oder ein böser Wille.

1

Ich kann dir nur sagen, wenn das ein Grund ist, daß sie dich verläßt, dann sei froh, da du sie los bist. Klar ist dein Leben noch lebenswert. Man kann auch als Single ein schönes Leben führen. Und es ist ja nicht gesagt, daß du nicht doch eine Freundin findest. Aber lieber keine Freundin als eine, die dich wegen so etwas verläßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linda1429
09.12.2015, 20:56

da geh ich mit...

0

Wenn deine Freundin dich nur deswegen verlassen hat dann kann es keine wahre Liebe gewesen sein... und ich denke du wirst irgendwann jemanden finden den das nicht stört und der dich liebt wie du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, wegen der MS! 

Wenn eine Freundin, nur bei Dir bleibt, wenn Du kerngesund bist, Partys machst usw., Aber sobald was schwierig wird abhaut, war es keine echte Freundin. Den echte Freunde gehen mit einem durch Freud und Leid. Das musst Du Dir versuchen vor Augen zu halten, vlt. tut es dann nix mehr so weh? 

Klingt zwar jetzt blöd, aber besser sie ist jetzt weg, als später, wenn es mal nix so gut geht. Jetzt kannst/könntest Du noch weg gehen. Vllt. könntest Du eine Weihnachtsparty machen und paar Kumpel und Kumpelinen einladen. Oder paar von Deiner Arbeit, alten Klasse,......, usw.? Nix großes, nur so Spieleabend, paar Cocktails, was zu essen (Pfundstopf?). Oder jeder bringt was mit?

Wenn Du zu feige bist, wünsche Dir zu Weihnachten eine Überraschungsparty von Deinen Ellis.

Alles liebe und eine gute Besserung, so gut es eben möglich ist bei Dir! ::-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal, mein Beileid wegen deiner Erkrankung es ist sicher nicht leicht für dich. Aber wenn sie dich nicht akzeptiert sowie du bist (mit Krankheiten oder auch ohne Krankheiten) ist es auch keine richtige Freundin. Glaubst du nicht du verdienst etwas besseres. Jemand der dich immer unterstützt?

Sehr erbärmlich dass sie zum ex zurück rennt nur weil er keine Krankheit hat. Deine ex ist wohl nicht in der Lage dazu sich mit jemandem zu binden. Sie rennt vor schlechten Zeiten weg. Aber eine Beziehung geht durch "Gute wie auch schlechte Zeiten". Lass es wirklich. Lass das Schicksal entscheiden. Wer weis vielleicht passiert dir in ein paar Tagen ein Wunder? Keiner weis, warte ab. Die Zeit wird schon was mit sich bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
09.12.2015, 23:44

Sehr erbärmlich dass sie zum ex zurück rennt nur weil er keine Krankheit hat. 

Ich will nicht zynisch werden, aber da fällt mir ein Wort des ehemaligen Bundespräsidenten Weizsäcker ein: "Gesundheit ist eine Gabe, die uns nur verliehen ist. Sie kann uns aber jederzeit auch genommen werden". Insofern ist die Ex-Freundin auch bei ihrem scheinbar so gesunden neuen Partner keineswegs im sicheren Hafen. Und vor allem: Was wird sie erwarten und erleben, wenn eine Krankheit sie selbst einmal trifft? Man sieht: Jedem/jeder steht im Leben auch ein klein wenig Demut gut an.

0
Kommentar von tony461
10.12.2015, 15:19

Hideaway bin ganz deiner Meinung!

0

Ich habe meine Frau nach 5 Jahren Zusammenleben geheiratet, obwohl die MS bei ihr schon schon bei unserem Kennenlernen bekannt war. Und wir sind bis zu ihrem Tod (19 Jahre nach der Hochzeit) zusammen geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung