Frage von Birte15, 112

Mein Freund chattet auf Datingseiten kann ich ihm noch vertrauen,wie soll ich reagieren?

Wir sind schon seid über 10 Jahren ein Paar. Hatten Höhen und Tiefen. Im letzten Jahr habe ich dann gesehen, das er auf Datingseiten angemeldet war und fleißig gechattet hat. Es gab einen Riesenkrach. Alles wurde schonungslos auf den Tisch gebracht und beide haben versucht, mehr auf den anderen einzugehen. Das ist nicht immer leicht, sich Zeit füreinander zu nehmen, wenn man 2 kleine Kinder hat, aber wir sind auf einem guten Weg, fand ich zumindest. Er hatte sich da abgemeldet und wir haben intensiv an unserer Beziehung gearbeitet. Da ich seine erste Freundin war, mit der er Sex hatte, meinte er etwas verpasst zu haben. Seid 3 Monaten läuft es jetzt richtig gut zwischen uns. Wir haben viel und guten Sex, gehen sehr liebevoll miteinander um. Eigentlich alles gut. Heute habe ich dann mitbekommen das er sich bei einer ziemlich eindeutigen Partner u. Seitensprung Datingseite neu angemeldet hat und verstehe die Welt nicht mehr. Hier zuhause sagt er mir unentwegt wie sexy er mich nach all den Jahren noch findet und hinter meinem Rücken schreibt er Frauen an um sie "besser kennen zu lernen" und zu chatten. Was soll das???? Er hat den Suchfilter auf 25 km Umkreis eingestellt, das heisst, alle mit denen er schreibt wohnen hier in der Nähe. Was soll ich davon halten? Will er mich hintergehen bzw. fremdgehen? Das tut so weh. Ich kann ihm aber auch nicht sagen das ich davon weiss, sonst gibt es wieder einen Riesenkrach. Möchte lieber erst mal abwarten, was er so schreibt. Aber das zu lesen tut mir unendlich weh. Habe Angst ihn zu verlieren, aber so vertraue ich ihm nicht mehr. Und das schlimme ist, in 3 Wochen fahre ich alleine mit den Kindern 1 Woche in den Urlaub. Mir ist jetzt schon ganz schlecht. Ich will das alles nicht, aber es tut so weh. Bin total fertig. Habe ihn so oft gefragt, ob er glücklich ist, ob ihm etwas fehlt. Und er antwortete immer wie sehr er mich liebt, er ohne mich nie mehr sein möchte und mich sexuell total anziehend fände. Also laut seiner Aussage alles top. Er ist so ein liebevoller Vater, aber ich möchte nicht nur der Kinder wegen mit ihm zusammen sein. Ich haette das Gefühl, er ist nur bei mir, weil sein Alltag dann top ist und den Kick holt er such dann woanders. Das würde mich kaputt machen. Was soll ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nashota, 47

Ansprechen. Es runterzuschlucken und es mit dir herumtragen macht dich nur krank.

Wenn er meint, was zu verpassen, würde ich ihm klarmachen, dass er damit alles wegschmeißt, was er hat. Andere Frauen haben auch keine anderen Geschlechtsmerkmale.

Und der Kick hält wie ein Rausch auch nur kurz an. Heute die, morgen die, nur damit er merkt, dass es auch nur Sex ist? Was ist ihm diese Vorstellung wirklich wert?

Und die Hauptfrage: Wie würde er im umgekehrten Fall reagieren? Würde es ihm schmecken, wenn du auf solchen Seiten unterwegs wärst?

Klare Fragen mit der Aufforderung, dir klar und ohne Geschwurbel zu antworten.

Kommentar von Birte15 ,

Das denke ich auch, nur wann? Irgendwie habe ich Angst davor.

Ich könnte mit fremdgehen nicht leben. Anders herum ist jetzt immer die Angst, wenn er nach dem Gespräch sich da abmeldet um es mir Recht zu machen, und mir verspricht das nicht mehr zu tun, kann er sich doch jederzeit wieder irgendwo anmelden, und ich bekomme das nicht mit.

Dann meine ich alles ist gut, und der selbe Mist beginnt von vorn.

Nur ist er vorsichtiger, dass ich das nicht mehr mitbekomme.

Ich liebe Ihn, aber das würde ich nicht mitmachen.

Ich bin total verwirrt und weiß nicht was ich machen soll.

Kommentar von Nashota ,

Sofort. Je länger du wartest, desto mehr staut es sich in dir auf.

Du musst ihm unmissverständlich klarmachen, dass du das nicht mitmachst. Eine Beziehung sollte auf Vertrauen basieren. Wo dieses Fundament bröckelt, bröckelt auch die Sicherheit.

Er solle sich mal vor Augen führen, was er mit seinem "Ich verpasse was, wenn ich tatsächlich nur Sex mit einer Frau habe, nämlich meiner Frau." aussagt.

Er wurde sicher weder zu der Beziehung, zu der Ehe oder zur Familiengründung mit dir gezwungen. Das waren seine Entscheidungen. Was daran stellt er also plötzlich infrage?

Und er soll sich tatsächlich fragen, wie es ihm damit ginge, wenn du plötzlich damit ankämst, dass du Lust auf einen fremden Mann hättest?

Hat er sich schon mal ausgemalt, und das bitte so real, wie er es dir zumutet, dass dich fremde Männerhände berühren und Dinge mit dir tun, die du vielleicht auch mal ausprobieren möchtest?

Sicher ist in jeder Beziehung Routine und Alltag vorhanden. Aber eine lange Beziehung vermittelt auch das Gefühl von Geborgenheit, Verlässlichkeit und Sicherheit.

Will er das alles tatsächlich nur für was seiner Meinung nach "Verpasstes" über Bord werfen und wegschmeißen?

All diese Gedanken und Überlegungen muss er dir beantworten können.

Kommentar von Birte15 ,

Danke für deinen Rat. Das hilft mir sehr weiter.

Du hast mit dem, was du schreibst völlig Recht. Nur, wird er das nicht tun. 

Er wird es wieder mit irgendwas entschuldigen und sagen, er haette ja nichts schlimmes gemacht. 

Beim letzten mal hat er es auch total runter gespielt, es waere ka nichts passiert , er wollte nur mal ein bißchen gucken und außerdem waeren alle Frauen ja auch total weit weg.

Das macht mich jetzt so fertig. Er hat seinen Suchfilter auf Frauen eingekreist die im Umkreis von 25 km wohnen und Lust auf One Night Stands, Affären usw. haetten. Er waere Single!!!

Das schlimme ist, er ist freiberuflich, kann sich seine Zeit selbst einteilen. Würde er sich mit einer anderen wirklich treffen?

Er kann sich ja jederzeit neu da anmelden, wenn es nun zum Streit kommt und er mir wieder alle möglichen Sachen verspricht.

Mich machen all meine Gedanken total fertig und in 2 Tagen hat unsere kleine Tochter Geburtstag. Den will ich ihr doch nicht kaputt machen. 

Wenn er dann mal zwischendurch nach Hause kommt, säuselt er mir ständig irgendwelche Sachen ins Ohr, wieviel Bock er auf mich hat und wie toll ich waere. 

Ich kann das alles nicht mehr einschätzen.

Was würdest du denn machen?

Kommentar von Nashota ,

Mich sollte man besser nicht fragen, was ich tun würde, denn ich werde böse, alleine, wenn ich sowas lese:

Anders herum würde er mir die Hölle heiß machen, wenn ich das tun würde. Er ist sehr eifersüchtig. Er meinte mal, als wir über Swingerclubs geredet haben, er würde verrückt werden, wenn er mich mit einem Anderen zusammen sehen würde.

Das ist für mich unterste Schublade, weil das einfach nur zweierlei- Maß-messen ist. Er nimmt sich etwas heraus, was er dir aber nicht im Gegenzug auch zugestehen würde. Zumal, wenn er sich als Single ausgibt. Dafür würde er von mir wahrscheinlich eine fangen.

Ganz ehrlich, auch wenn es absoluter Machtkampf ist, was in Beziehungen eigentlich nichts zu suchen hat, würde ich mich, falls er auf ein ernstes Gespräch nicht oder nur mit Wischiwaschi antwortet, auch auf dieser Seite anmelden.

Ganz demonstrativ und nicht versteckt, damit er sieht, dass du mit dir nicht so umspringen lässt.

Er soll selbst merken, wie er sich fühlt, wenn er sieht, dass du auch Anklang findest. Anders kann man wahrscheinlich absoluten Egoisten, was dein Mann in dem Fall für mich ist, wenn er mit zweierlei Maß misst, nicht beikommen.

Wenn er dir dann die Hölle heißmacht, dann hast du das beste Sprungbrett für dein Gegenargument, was er sich denn einbildet, was er tut.

Ich sag´s mal so, wie es ist und es wird dir auch selbst klar sein: Wer fremdgehen will, der wird es auch tun. Möglichkeiten gibt es an jeder Ecke, ich brauche nur die Zeitung aufmachen, wo Kerle primitive Bumsanzeigen für nebenbei schalten.

Dein Mann muss also auf keiner Dating-oder Seitensprungagentur angemeldet sein.

Aber er sollte von dir definitiv und unmissverständlich klargemacht bekommen, was die Konsequenz daraus wäre. Wenn ihr sogar schon das Thema Swingerclub hattet, ist es ja wohl nicht so, dass ihr nicht schon mal über ausgefallenere Varianten geredet hättet.

Für mich käme sowas zwar nicht infrage, aber wenn sich Paare einig sind, sollen sie machen. Dann aber bitte jeder mit den gleichen Rechten.

Der Geburtstag eurer Tochter ist nun etwas, wo ihr Beide fette Fassade spielen müsst. Du aber noch mehr, als dein Mann. Versuche, dich mehr um deine Tochter und die Gäste zu kümmern.

Und was seine Säuselsprüche angeht, wären die für mich der Einstieg ins Gespräch, wo ich ihm sagen würde, dass er sich seine Sprüche schenken kann, da du von seinen gemeinen Spielen weißt.

Antwort
von Gilbert56, 47

Oje, das ist wirklich ein Problem. Vertrauen ist so wichtig, und nun diese Verunsicherung. Ich kann das nachvollziehen, weil meine Frau auch mal in unserer Ehe in so einem Datingportal war, aber mit der Begründung, nur Männerkontakte zum "reden" haben zu wollen. Aber kann man sich da sicher sein?

Ich gehe mal davon aus, dass dein Partner dich wirklich ehrlich liebt. Aber trotzdem kann ihm was fehlen. Nie Erfahrungen mit anderen gehabt zu haben, oder mal der Kick von etwas Neuem. Das kann ein Ausflug sein, das kann trotz Liebe zu dir sein. Es kann auch nur das Spiel mit der Fantasie sein, etwas herumflirten. Aber auch wenn man die Gründe sucht und sein Tum etwas nachvollziehen kann, verletzt es dich natürlich höllisch. Und daher kann und darf sowas nicht sein. Du könntest ihm zwar nachspionieren, um hereuszufinden, wie weit er geht, aber auch dies dauert eine Zeit lang und ist die Hölle. Gerade, weil er bald freie Bahn für sowas hat. Ich sehe als einzige Möglichkeit, ihn vor die Tatsache zu stellen, dass dir sein Tun bekannt ist und strikt zu fordern, dass er sofort damit aufhört. Ihm nicht zu sagen, was du weißt, ist ja keine Lösung und ohne Konfliktgespräche geht das sowieso nicht ab, dein Schweigen verschiebt das nur. Also mein Tipp (und so hatte ich es in meinem Fall gemacht):

Ihm sofort offenlegen, was du weißt. Ihn sofort auffordern, alle diese Kontakte zu beenden. Sehr gut wäre, ihm bei Nichteinhaltung Konsequenzen aufzuzeigen (Verlassen, auch wenn du es nicht willst). Vielleicht sogar androhen, ihn überwachen zu lassen (z. B. Freundinnen), während du mit den Kindern weg bist. Wenn er damit rechnen muss, durch Freundinnen von dir erwischt zu werden mit der Konsequenz, dass du ihn verlässt, wird er es wohl nicht mehr wagen.

Sprich auf jeden Fall emotional mit ihm, nicht drohend. Dage ihm, wie tief dich das verletzt. Heule zur Not, damit er merkt, wie sehr er dich verletzt und verunsichert. Keine Provokationen, nur Tatsachen und was das mit dir emotional macht. Sollte Streit entstehen, dann Gesprächspause machen und später weiterreden, wenn wieder Ruhe eingekehrt ist.

So, ich denke dies war lang genug. Dir viel Erfolg!

Kommentar von konstanze85 ,

Droh ihm an, während deiner abwesenheit von deinen freundinnen überwacht zu werden? Notfalls heule?

Soviel kalkül und überwachung...da kann sie sicher sein, dass sie das 11. Jahr nicht mehr gemeinsam erleben

Kommentar von Gilbert56 ,

Lies mal die von dir zitierten ersten drei Worte, es ging nicht ums gleich Umsetzen, nur um Kommunikation. Schon im Kindergarten lässt man doch nicht alles durchgehen. Und wenn der Mann meint, er wäre noch dort, sollte man auch so mit ihm umgehen.

Kommentar von Birte15 ,

Ich denke, ich warte noch ein bisschen ab, was sich so tut, auch wenn es für mich die Hölle sein wird.

Die Initiative geht ja ganz klar von Ihm aus. Er schreibt andere an.

Das ist echt schlimm für mich.

Vor allem kann ich seinen Worten dann glauben, das er glücklich und zufrieden mit mir ist?

Die klärenden Gespräche hatten wir nach dem ersten Zoff wegen den Dating Seiten schon mal, aber ich hatte angenommen, es wäre geklärt. Ich hatte im damals schon gesagt, wie sehr mich das verletzt und er versicherte mir dass er das versteht. Alles nur Lüge?

Scheinbar fehlt Ihm doch mehr als er mir sagen kann.

Ich weiß nicht weiter.

Kommentar von Gilbert56 ,

Schlimm ist ja jetzt, dass es anscheinend geklärt war, aber doch weitergeht. Falls er versprochen hat, damit aufzuhoren und doch weitermacht, ist das Vertrauensbruch. Wer einmal Vertrauen bricht, dem kann man ja nie wieder voll vertrauen. Ich kann da leider nicht weiterhelfen, wüsste auch nicht weiter. Ich leide selbst noch daran, dass meine Frau ähnliches machte und dann auch Männer in Cafes traf ... bis heute, nach einem Jahr,  habe ich immer noch ein ungutes Gefühl, wenn sie aus dem Haus ist. Vertrauen und Treue sind ja eine wichtige Basis einer Beziehung. Wenn da was kaputtgeht, ist das ja leider manchmal nicht reparabel.

Was ich dabei nicht verstehe ist, dass du diese Kontakte überhaupt derart mitbekommst. Ich denke, ein Mann (oder Frau) würde es normalerweise verstecken ...

Ich habe damals, als ich bei meiner Frau Männerkontakte ahnte und sie oft weg war, ihr das Handy weggenommen. Ich hatte keinen Zugang. Ich forderte, Einsicht in SMS und Whatsapp zu bekommen, vorher keine Handyrückgabe. Das gab natürlich Zoff, aber muss dann eben sein. Manche verstehen erst bei solcher Deutlichkeit. Echt klasse, wenn man dann Flirtereien mit Herzchensmileys entdeckt. Manchmal muss es einfach einen Knall geben, damit es wirkt. Meine Frau hat dann (hoffentlich) die Kontakte abgebrochen, was ich auch glaube, weil ich es glauben will. Jetzt leben wir eigentlich ganz glücklich wieder, aber der Knall war dazu nötig. Dies vielleicht als Hilfe aus anderer Erfahrung mit sowas.

Antwort
von Medjai, 56

Ich bin zwar auch ein Mann , aber du wirst nicht darum kommen und Ihn wieder drauf anzusprechen.Auch wenn du Ihn liebst und wegen der Kinder schaffe dir Klarheit . Anderes kann ich dir erstmal nicht raten.

Antwort
von konstanze85, 38

Wenn du seine erste frau warst, ist es gut möglich, dass ihm das fehlt, erfahrungen mit anderen zusammeln. Er wird dich sicher auch lieben und sexy finden, aber das hat mit dir so gesehen ja nichts zu tun.

Wenn du damit umgehen kannst und erkennen kannst (vielleicht nach einem offenen gespräch), dass es nichts kit dir zu tun hat, wäre eine möglichkwit, ihm einzuräumen mal ein oaar erfahrungen mit anderen zusammeln, aber ohne dass du dann groß fragen stellst oder das bei euch thema ist.

Kommentar von Gilbert56 ,

Meinst du das ernst??????????????????????????????? Wie viel Mal Fremdpoppen ist denn erlaubt und ist 1 Jahr lang genug?

Kommentar von Birte15 ,

Ich kann definitiv nicht damit umgehen, wenn er mit anderen Frauen schlafen würde. Anders herum würde er mir die Hölle heiß machen, wenn ich das tun würde. Er ist sehr eifersüchtig.

Er meinte mal, als wir über Swingerclubs geredet haben, er würde verrückt werden, wenn er mich mit einem Anderen zusammen sehen würde.

Ich bin echt ratlos.

Kommentar von Nashota ,

Das nenne ich dann mal wieder "mit zweierlei Maß messen".

Und genau das solltest du ihm auch so sagen!

Kommentar von konstanze85 ,

Selbstverständlich meine ich das ernst, Sonst hätte ich es nicht geschrieben.

Schau dich doch allein hier auf der Plattform um, oder im Leben.

Dieses Problem ergibt sich immer bei Langzeitbeziehungen, wenn einer von beiden oder beide ALLES zum ersten Mal mit dem Partner erlebt haben. Nicht nur Männer haben nach einigen Jahren das Gefühl etwas zu verpassen, auch Frauen.

Darum habe ich die Möglichkeit aufgezeigt, ihm einzuräumen, ein paar sexuelle Erfahrungen mit anderen zu sammeln, gerade damit er erkennt, dass er so viel gar nicht verpasst, denn Liebe scheint ja vorhanden zu sein, ebenso der Wunsch an  der Beziehung festzuhalten.

Das sollte natürlich an Bedingungen geknüpft sein und kann nur unter der Voruassetzung geschehen, dass sie damit umgehen kann (was sie ja schon verneinte).  Gerade viele Männer können Sexualität und Liebe differenzieren. Und man sieht ja, dass Reden nichts brachte.

Ebenso werden Drohungen und Druck nichts bringen, so wird die Beziehung mit der Zeit nur gegen die Wand gefahren und man sieht ja, dass sich schon Ängste aufbauen, was er wohl tut, wenn sie eine Woche in Urlaub ist. Die Verlockung ist zu groß für ihn und er schreibt wieder andere Frauen an , auf einschlägigen Seiten, demanch scheint er also nicht Ausschau nach einer neuen Liebe zu halten.

Ich hätte diese Möglichkeit nicht aufgezeigt, wenn die beiden seit 2 Jahren zusammen wären, keine Kinder hätten und beide vorher schon ausreichend Erfahrungen gesammelt hätten.

Ich kann allerdings nachvollziehen, dass man das Gefühl haben kann, etwas zu verpassen, wenn man in seinem bisherigen Leben immer nur Intimität mit einer Frau erlebt hat, dass man vielleicht an einen Punkt kommt, an dem man sich fragt "und das war es jetzt? Nun kommt nichts mehr?"  Ob es in der Praxis machbar ist, hängt natürlich von den beiden Parteien ab.

Kommentar von Gilbert56 ,

Hallo Konstanze, du hast ja selbst schon geschrieben, die Fragerin Birte könnte damit nicht umgehen. Also ist es ja für sie in diesem Fall auch keine Option. Es gibt nun mal gängige Regeln in Partnerschaften, die nicht gebrochen werden sollten, um nicht zu verletzen (Verletzung ist Hauptthema hier). Ich weiß, dass diese Regeln, z. B. sexuelle Treue, an jeder Ecke gebrochen werden. Auch wenn das schon fast normal ist, ist das aber nicht ok und hilft Birte nicht. Ok wäre aus meiner Sicht, bei Fehlen entsprechender Bedürfnisse erst die eine Partnerschaft zu beenden, bevor man was andere anfängt. Aber nicht parallel. So offen zu handeln, wie dein Vorschlag war, ist wohl kaum jemand. Noch was: Wenn es diesem Mann nur um Sex ginge, dann könnte er heimlich 1 bis 3 mal einfach in den Puff. Das merkt niemand und gibt keine Probleme. Ohne Flirt, ohne Schaffen einer persönlichen Beziehung. Aber wenn man Frauen persönlich kennenlernen will, dann sucht Mann mehr als Sex. Und meine Meinung ist, dass das viel verletzender für den anderen Partner ist, als nur gekaufter Sex. Ich bleibe bei meiner Meinung, dies ist eine harte Nummer des Mannes und daher braucht man sich nicht zu scheuen, auch hart zu sein. Der Mann hat schon kaputtgemacht bzw. plant es wohl. Nun ist es an Birte, ihr Recht auf Vertrauen und Sicherheit einzufordern und nicht, weiteren Schaden zu verhindern und die Dinge unter den Tisch zu fegen und zu kuschen. Er ist für sein Handeln verantwortlich, und ER hat aktiv zu reparieren, was er beschädigt hat.

Kommentar von konstanze85 ,

Die Regeln setzt jedes Paar für sich selbst fest.

Die eine Partnerschaft zu beenden, bevor man die nächste anfängt, ist hier keine Option, somit kann man ihm das auch nicht orwerfen,da keiner von beiden die Beziehung beenden will. Es geht um sexuelle Erfahrungen, nicht um fehlende Liebe. Aber ich kann absolut verstehen, wenn sie das nicht ertragen könnte und dann lieber die Ehe beendet.

Dass er mehr als Sex sucht, ist ja nur Deine Vermutung. Das sollten die beiden mal besprechen. Und auch in ein Bordell gehen wäre in dem Fall Femdgehen und wohl für die FS nicht weniger schlimm.

Es geht hier keineswegs um Kuschen und unter den Tisch kehren, sondern darum herauszufinden, WAS ihm fehlt und entweder einen Weg zu finden das zu kanalisieren oder getrennte Wege zu gehen, wenn es gar nicht möglich ist.

Darum finde ich den Ratschlag des Druck aufbauens, Kontrolle ankündigen, Heulen etc. auch nicht hilfreich. Was nützt es ihr, wenn er nicht freiweillig, sondern unter Zwang handelt? Nichts.

Du kannst ja auch gern Deiner Meinung sein, ich bin ja auch meiner. ICH habe ja nicht angefangen mit Dir darüber zu diskutieren, das warst Du;)

Natürlich geht es aber darum weiteren Schaden zu verhindern.

Ich bleibe dabei, dass ich durchaus nachvollziehen kann, dass man ab einem bestimmten Punkt das Gefühl hat etwas verpasst zu haben, wenn man zu Lebzeiten immer nur einen Partner intim kannte. Und er sagte ihr das ja auch selbst, dass er das Gefühl hat, etwas verpasst zu haben.

Ich selbst kenne einige Paare, die seit der Schulzeit zusammen sind, verheiratet sind, Kinder und Haus haben und der Mann oder die Frau bereits fremdgingen, eben aus genau dem Grund. Keiner hatte den Wunsch, die Ehe aufzugeben.

Es ist eben immer eine Frage, wie beide Beteiligten das sehen und damit umgehen und es einschätzen.

Da es für sie aber absolut nicht akzeptabel wäre, bleibt nur die Trennung, denn ich gehe stark davon aus, dass er den Drang nicht wird unterdrücken können auszuscheren. Immerhin wurde er nach einigen Monaten ja wieder "schwach", OBWOHL es in den letzten Monaten bei den beiden sehr gut lief, auch sexuell. In meinen Augen liegt es also nicht an deren Beziehung. Ich denke nicht , dass er eine andere richtig kennenlernen und sich mit ihr was aufbauen will.

Unterm Strich müssen die beiden (nochmal?) ganz offen miteinander reden.

Denn die Wahrheit kann nur er liefern.

Kommentar von Gilbert56 ,

Na gut, ok. Ich denke, die FS hat hier genügend Denkanstöße gefunden. Müssen die beiden sehen. Ich hab nur - es wurde gefragt - als Anregung und Denkanstoß geanwortet, wie es bei mir in einem ähnlichen Fall funktioniert hat. Meine Frau wird sowas kaum noch wagen, weil sie weiß, das ich solche Datingkontakte kein zweites Mal akzeptieren würde. Und nun möchte ich mich anderen Themen zuwenden. Tschüss ;-)

P.S.: Bin übrigens in der dritten langen Partnerschaft und 2. Ehe. Ich hab mich getrennt, als anderes dran war. Nun ist die 3. die Beste, die ich je hatte ;-)

Antwort
von Odenwald69, 60

Ihn darauf ansprechen aber in einem ruhigen Ton.  sprich ihn einfach drauf an , du kannst ja sagen er hat eine freundin von dir angeschrieben... ;)

Antwort
von definitivtoll, 64

Najaa, ich hätte da eine Idee. Aber überleg es dir gut. Du könntest dich da auch anmelden und ihn anschreiben.

Kommentar von definitivtoll ,

Also, er sollte natürlich nicht wissen, dass du es bist.

Kommentar von Nashota ,

Verarzsche mit Selbstverarzsche beantworten?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten