Frage von Br4ind4m4ge, 31

Mehrere Maschen bei Kirchhoffs Maschenregel?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage bezüglich Kirchhoffs Maschenregel. Da die Summe der positiven Spannugen in einer Masche = der Summe der negativen Spannungen (Quelle) entspricht, würde ich gern wissen, wie es sich bei zwei Machen (siehe Zeichnung im Anhang) verhält.

Danke im Vorraus,

LG

Antwort
von Geograph, 15

Mit der (willkürlichen) Festlegung der Zählrichtungen für die Spannungen und Ströme (Bild) gelten für beide Maschen die gleichen Regeln:

U0 = U1 + U2 + U3 und U0 = U1 + U4 + U5 + U3
oder auch
U0 = U1 + U2 + U3 und U2 = U4 + U5

Mit dem Knotenpunktsatz I0 = I1 + I2  
und den Gleichungen U1 = I0 * R1, U3 = I0 * R3, usw.
kannst Du das Netzwerk berechnen.

Kommentar von Br4ind4m4ge ,

Super, danke für die ausführliche Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community