Frage von megakerimo, 96

Mainboard ohne Abstandshalter eingebaut. Woran erkenne ich einen Kurzschluss?

Hallo liebe Community,

ich habe mir vor kurzem ein Mainboard gekauft und es leider ohne Abstandshalter eingebaut da ich es vergessen hatte. Trotzdem funktioniert das Mainboard und mein Pc Bootet. allerdings erhalte ich vorm Start von Windows folgende Fehlermeldung: "(1394 GUID are invalid in both CMOS and Flash)". Dies ist ein bekannter Fehler meines Mainboards und habe desshalb des Asrock support angeschrieben. Sie gaben mir mehrere Lösungsvorschläge die ich allerdings aus Erfahrung lieber einem Profi überlassen wollte und gab den Pc somit einem Computer Händler meines Vertrauens ab. Allerdings sagte dieser mir nur, dass der Computer ohne Abstandshalter eingebaut wurde und der Computer deshalb einen Kurzschluss gekriegt hat und somit defekt sei. Allerdings bootet er halt immer noch und kommt aber nur biss zur Fehlermeldung. Ich bin mir nicht sicher ob er überhaupt versucht hat den Fehler zu beseitigen und einfach nur sagt es lag/liegt an den Platzhaltern. Ist ein Mainboard nicht komplett defekt wenn es einen Kurzschluss hatte? Der Computer sollte doch nicht einmal Booten oder?

Ich freue mich über jeden Kommentar!

MfG MegaKerimo

Antwort
von 19Berny90, 96

Hi, ich denke nicht dass das Mainboard einen Kurzuschluss hat, dennoch solltest du die Abstandhalter einbauen! 

Zur Lösung der Fehlermeldung schau doch mal hier rein. Soll angeblich helfen!

http://www.tomshardware.co.uk/forum/274638-30-1394-guid-invalid-cmos-flash

Einfach mal das BIOS flashen und schon sollte es wieder gehen.

Hoffe das hilft.

Kommentar von megakerimo ,

Ja ich habe bereits Lösungsvorschläge vom Asrock support erhalten allerdings vergebens. Ich komme auch biss ins Bios also das ist kein problem!

Kommentar von 19Berny90 ,

dann mal die bios-battery rausnehmen und 24 stunden leer stehen lassen und morgen wieder probieren ;)

Antwort
von Wolfsfan09, 90

Richtig bei einem Kurzschluss wird das Mainboard zerstört und funktioniert dann gar nicht mehr.

Kommentar von megakerimo ,

Danke für deine Antwort!

Antwort
von werna, 66

Der Fehler wird wohl nix mit den Abstandshaltern zu tun haben. Was ich allerdings nicht verstehe: Wenn du weißt, dass du einen Fehler beim Zusammenbau gemacht hast: Warum zum Geier baust du nicht einfach die Abstandshalter ein?

Du hast halt definitiv einen Fehler beim Zusammenbau gemacht! Dass es nicht gleich zum Kurzschluss kam, war vermutlich nur Zufall.   Überstrapazier dein Glück nicht.

Kommentar von megakerimo ,

Ja wie bereits gesagt ich hatte es vergessen da ich auch keine da hatte. Es ist lange her dass ich irgend etwas neu eingebaut hatte in meinen Pc. Ich hatte auch keine Abstandshalter da und kam somit auch nicht drauf, dass die auch rein müssen. 

Antwort
von pa24win, 41

Dieser Computerhändler hat meiner meinung nach keine Ahnung. Natürlich liegts nicht daran. Dieser fehler kommt oft bei Asrocks mainboards vor. Beachte einfach diese Anleitung: http://forum.biosflash.com/viewtopic.php?f=2&t=1729

Kommentar von megakerimo ,

Erst einmal danke für deine Antwort!
Ich bin der selben Meinung wie du mit dem Computerhändler. Allerdings wollte ich keine voreiligen Schlüsse ziehen und hier auch mal nachfragen. Ich werde den PC heute wieder abholen und zu einem anderen Fachhändler bringen den ich auch lange und persönlich kenne. Ich habe diese Anleitung schon versucht allerdings hatte ich nicht die richtigen Mittel um dies zu tun. Meine USB-Sticks waren alt und nicht bootfähig (ich weiß dass man usb sticks erst bootfähig machen muss aber es geht nicht bei allen). Und die richtigen CD's hatte ich auch nicht. Ich habe auch den Asrock support schon angeschrieben und werde deren Lösungsvorschläge (ähnlich wie bei dem Link den du mir geschickt hast) vorlegen und er wird es dann für mich hoffentlich Professionell erledigen.

Antwort
von Herb3472, 62

Ist ein Mainboard nicht komplett defekt wenn es einen Kurzschluss hatte? Der Computer sollte doch nicht einmal Booten oder?

Muss nicht sein. Allerdings macht sich heutzutage wohl kaum noch jemand die Mühe, ein Mainboard tatsächlich hardwaremäßig durchzuchecken, geschweige denn durchzumessen (geht ja großteils auch gar nicht mehr). Aber an Deiner Stelle würde ich den PC noch zu einer anderen Werkstätte bringen.

Antwort
von TDome, 70

Naja, erst einmal bitte das Mainboard rausnehmen und Abstandshalter einbauen, bevor man den PC wieder und wieder startet.

Solang der Rechner noch normal bootet ist im Grunde alles in Ordnung.

Der Fehlermeldung kann man ja dank Google mal etwas auf die Fersen gehen. Ist wohl ein typischer AsRock Fehler, mehr hab ich aber auch nicht gegooglet. Das darfst du gerne selber tun.

Kommentar von megakerimo ,

Wie bereits in meinem Text erwähnt ich habe bereits nach Problemlösungen gesucht. Mir geht es nicht direkt um die Fehlermeldung selbst sonder mehr darum, dass der Fachhandel meinte mein Mainboard sei Defekt.

Antwort
von noname68, 41

durch diesen kurzschluss ist der cmos oder einer der beiden board-chips (north- oder southbridge) beschädigt, der erste ist ein kleiner chip auf dem board, der das bios verwaltet und den start des rechners steuert, die anderen steuern die übrige hardware des boards (z.b.festplatten-, usb-, audio-controller usw.). wenn von denen einer defekt ist, kann das bios keine laufwerke mehr finden.

reparatur lohnt nicht, wirf es in den elektronikschrott, kauf ein neues und lerne aus solchen fehlern.

oder kauf dir für ca. 10€ eine pci-diagnose steckkkarte, die auf 2 LED displays jeden schritt des startvorganges anzeigt. anhand einer liste kannst du dann feststellen, welches teil defekt ist, wenn es stehen bleibt.

ich frage mich nur, wie du die buchsen des I/O panels ins blech bekommen hast, wenn das bord wegen der fehlenden abstandsschrauben rd. 5-8 mm tiefer saß als normal. das hätte dir eigentlich bei der montage auffallen müssen.


Kommentar von megakerimo ,

Da ich wenig Erfahrung mit so etwas habe, habe ich alles so angeschraubt wie auch auf meinem alten PC. Da dort keine Abstandshalter waren, kam ich auch nicht drauf die einzubauen. Ich habe das Mainboard ohne jegliche Schrauben und Abstandshalter bekommen.

Antwort
von XXXNameXXX, 34

Mainboard raus und mit abstandshalter einbauen und probieren

Antwort
von xDarkFlame, 37

Wenn der Rechner einne Kurzschluss bekommen hätte, würde er gar nicht mehr anschaltbar sein, oder gar einfach nur noch wirr etwas vor sich hin Piepen. Ich schätze es liegt an einem Defekt im Betriebssystem,

Antwort
von h3nnnn3, 45

auf dem mainboard sind die meisten stromflüsse derart schwach, dass sie keine zerstörerische wirkung haben.

als erstes solltest du ja wohl mal das mainboard RICHTIG montieren! verstet sich eigentlich von selbst.

dann kannst du eigetnlich nicht viel machen, außer die bios-batterie zu tauschen und zu versuchen, das CMOS zu reseten. (google)

Kommentar von Atheros ,

Da ist nichts mehr zu retten

Kommentar von megakerimo ,

Schlecht aufgestanden heute oder wieso verbreitest du überall negative Stimmung? :D

Kommentar von werna ,

Was soll so ein Unsinnskommentar?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community