Frage von MirdochWurst, 18

Magnoliensamen stratifizieren?

Wir haben dieses Jahr offenbar mit dem Wetter so ein Glück, dass wie von unsere Magnolie Samen ernten konnten (für mich eine Premiere). Das Problem ist nun, dass sämtliche Webseiten verschiedene Meinungen dazu haben, wie man die Samen stratifiziert. Zum Beispiel wollen die einen, dass man die ein paar Tage in Wasser liegen lässt damit die "tomatene" Schale sich löst und dann soll man die im feuchten Sand einfrieren, andere schreiben es reicht, wenn die Samen im Plastikbeutel im Kühlschrank gelagert werden. Aber mit welcher Methode kann ich denn am sichersten sein?

Antwort
von Bitterkraut, 11

In Wasser legen hat nix mit stratifizieren zu tun.

Zahlreiche Samenarten benötigen eine Kälteperiode, bevor die Keimruhe überwunden wird. Dadurch wird die Keimung von Samen in der ungünstigen Zeit vor Winteranbruch verhindert. Werden Samen künstlich diesen Bedingungen ausgesetzt, spricht man von Stratifikation. (Wikipedia)

Man legt sie in Wasser um den Samen freizulegen und dann müssen sie in die Kälte. Die Angaben, die du gelesen hast, widersprechen sich nicht, sie ergänzen sich. Die Methode ist egal, der Samen soll nur nicht verpilzen und nicht verkeimen während er im Kühlschrank ist.

hier kannst du alles über Mgnoliensamen nachlesen: http://www.myheimat.de/marburg/natur/magnoliensamen-geerntetum-ihn-naechstes-fru...

Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten