Frage von Chaosblitz, 326

Männer und reiten, Beine übereinander schlagen etc. Schmerz?

Hallo.

Ich wollte immer mal wissen, wieso Männer behaupten, sie würden sich beim Reiten die Hoden einklemmen. Oder beim Beine-übereinanderschlagen etwas abklemmen.

Ich reite bereits seit 15 Jahren, habe nicht gerade wenig in der Hose und meine Hoden liegen auch nicht in der Bauchhöhle versteckt.

Es kommt mir immer so vor, als ob Mann/ Frau denkt, die Hoden lägen zwischen den Beinen. Dabei liegen sie ja viel mehr VOR dem Körper. Ich kann sie ja sehen, wenn ich stehe und nach unten blicke.

Auf dem Pferd sitzt man ja bekanntlich auf dem Gesäß. Ich glaube das ist nur ein Vorurteil weil Reiten ja (angeblich) eh nicht viel mit Männlichkeit zu tun hat.

Oder beim Beine übereinander schlagen. Ich hätte damit auch keine Problem wenn ichs tuen würde. Schließlich liegen die Hoden ja nicht zwischen zwei Bentonit-Platten und werden zerquetscht sondern zwischen den weichen Oberschenkeln. Oder halt über den Beinen. Aber das wäre je nach Größe selbst durch eine Jeans sichtbar.

Auf ner 3 cm breiten Stange könnte ich iwie auch sitzen. Dann baumelt das halt rechts oder links runter.

Oder ist das einfach nur machohaftiges Gerede und von Vorurteilen belastet, sowie von Herrschaften vertreten die mindestens 30 cm in der Hose haben und dazu Hoden so groß wie nen Tennisball?

Als Tipp noch. Beim Aufsitzen auf nem Pferd immer schön die Hand in die Hose und Penis mit Hoden nach oben ziehen. Dann quetscht auch bei 30 cm + nichts mehr.

LG

Antwort
von thlu1, 240

Okay, ich bin jetzt kein Reiter, aber Radfahrer. Nun sitzen bei Männern Penis und Hoden nicht ganz gleich. Bei dem einen etwas höher, bei dem anderen eher tiefer. Insofern ist es schwer pauschal zu sagen, dass Männer da evtl kein Problem haben. Vom Radfahren kann ich zumindest sagen, dass ich,so wie du beschrieben hast hin und wieder auch mal nachziehen muss, damit alles richtig sitzt. Hier ist aber wohl auch die Sitzhaltung nicht ganz unwichtig.
Was das übereinander schlagen der Beine angeht, kann ich nicht sagen, dass das wirklich ein Problem für mich wäre. Aber, nicht jeder ist insbesondere an den Hoden gleich empfindlich. Insofern wäre ich in der Beurteilung des ganzen deutlich zurückhaltender.

Kommentar von Chaosblitz ,

Vielen Dank für die Antwort.

Und du hast natürlich vollkommen Recht damit. Ich urteile auch nicht darüber, um deine Auffassung kurz richtig zu stellen.

Ich hinterfrage den Sinn hinter diesem Gedanken, dass es angeblich ja sooo weh tut. Was es aber in der Regel nicht tut.

Ich denke ebenfalls, dass die Sitzhaltung entscheidend ist dabei.

LG

Kommentar von thlu1 ,

Übrigens, aber hier kann ich nur für Radfahrer reden, ist die Sattelposition auch nicht ganz unerheblich.

Antwort
von BBTritt, 155

Eine pauschale Antwort kann es hier nicht geben. Die meisten Männer beschweren sich ganz sicher nicht über die Lage ihrer Hoden (Unbequemlichkeit etc.), zumindest nicht lautstark.

Anatomisch gibt es genügend Unterschiede von Mann zu Mann. Die genaue Position des Hodensack - ob vor dem Körper oder eher zwischen den Beinen - hängt in erster Linie von der Anatomie des jeweiligen männlichen Beckens und der Größe des Hodensacks ab. Wie du sicher weißt, gibt es Männer mit sehr tiefhängenden Hoden, andere haben Hoden, die eher am Körper "anliegen", hier mal ganz abgesehen von der natürlichen Ausdehnung und dem Zusammenziehen der Sackhaut bei Temperaturschwankungen.

Der Hodensack ist flexibel genug, um den Hoden ausreichend Bewegungsfreiheit zu geben, damit die Hoden in die für sie günstigste Position ausweichen oder wegflutschen können. Bei übergeschlagenen Beinen werden wohl bei den meisten Männern die Hoden nach vorn gedrückt. Möglicherweise passiert das aber bei sehr tiefhängenden eher nach hinten zum Gesäß hin. Das wäre dann tatsächlich unangenehm beim Sitzen, Reiten oder Radfahren.

Jedoch denke ich, dass Männer, die reiten, auch dieses Problem ohne große Worte geregelt bekommen sollten.

Antwort
von IanSmith, 167

Passiert mir auch manchmal, dass es klemmt. Reite viel Gelände. Aber so schlimm ist es nicht. Und es ist wirklich sehr selten. 

Deinen Tipp mit dem Hochziehen muss ich mal ausprobieren. Kann mir aber vorstellen, dass es bei locker sitzender Unterwäsche nicht viel bringt, wegen der Schwerkraft. Aber ich hasse enge Unterwäsche, da nehme ich lieber das Risiko einer Quetschung in kauf. 

Antwort
von Janiela, 155

Manche Männer behaupten das, weil sie es mal gehört und unhinterfragt so übernommen haben. Aus denselben Gründen behaupten manche Männer, dass Frauen nicht Auto fahren oder räumlich denken könnten, dass Frauen besser kochen können als Männer und dass Männer unsensibel und latent dumm sind. Wenn man etwas glaubt, dann nimmt man es bevorzugt auch so wahr. Ein Mann, der daran glaubt, dass es weh tut, die Beine übereinander zu schlagen, wird es auch wirklich unangenehm finden, das zu tun. Männer, die daran nicht glauben, tun es einfach und merken dabei auch, dass es nicht weh tut.

Vielleicht, das wäre mal eine Untersuchung wert und ist jetzt reine Spekulation, hängt es aber auch mit der Flexibilität des Hodensacks zusammen. Ein flexibler Hodensack erlaubt den Hoden vielleicht beim Übereinanderschlagen der Beine, nach oben zu rutschen und locker auf dem Oberschenkel zu liegen, während ein enger und unflexibler Hodensack die Hoden an Ort und Stelle hält, wo sie dann vielleicht unangenehm gedrückt werden. Wenn das nächste Mal jemand behauptet, dass das weh tun würde, kannst du ja mal vorsichtig nachfragen, ob sein Hodensack sehr eng sitzt. Vielleicht ist ja doch etwas dran, am Reiterhodenschmerz.

Kommentar von Chaosblitz ,

Sehr gute Antwort +1

Da komm ich dem Ganzen ja schon ein stück näher :)

Ich hab gerade ausprobiert, meine Hoden beim Beine übereinander schlagen zwischen die Beine zu drücken und es schmerzt nichts, da die Oberschenkel ja doch relativ weich sind. Und nein, ich bin nicht übergewichtig. Bin schlank und relativ muskulös. Nur wenn ich dann zusammenpresse die Schenkel fängt es an zu Schmerzen.

Und das, obwohl ich da recht empfindlich bin.

Das nächste ist das die Flexibilität der Hoden. Sehr interessant. Ich glaube ich habe flexible Hoden, insofern könntest du mit deiner Vermutung recht haben. Leider kann ich das nun nicht prüfen. ^^

Kommentar von thlu1 ,

Die Lage der Hoden ist wohl in erster Linie von der Größe des Hodensacks abhängig und diese verändert sich in Abhängigkeit der Temperatur.

Kommentar von Janiela ,

Aber dennoch ist nicht jeder Hodensack bei gleicher Temperatur gleich flexibel oder gleich groß.

Kommentar von thlu1 ,

Ok da hast du recht. Aber egal wie groß, ist jeder Hodensack in gewisser Weise flexibel.

Kommentar von Janiela ,

In gewisser Weise... ja. Aber ich vergewissere dir, dass es erstaunlich unflexible Hodensäcke gibt.

Kommentar von thlu1 ,

Und wovon hängt das ab?

Kommentar von Janiela ,

Ich würde mal auf genetische Diversität tippen. 

Kommentar von thlu1 ,

Okay, dass erklärt jetzt alles und nichts.

Kommentar von thlu1 ,

Ich meine niemand gleicht dem anderen. Aber so unflexibel kann ich mir kaum vorstellen. Das würde ja bedeuten, dass es Männer gibt, wo die Hoden ziemlich eng im Hodensack liegen müssten.

Kommentar von Janiela ,

Gibt es. Live erlebt.

Kommentar von thlu1 ,

Kann ich grad nicht mitreden ;-) Im Ernst, das muss ja nicht unbedingt ein Nachteil sein, weil ja in der Regel Penis und Hoden vor den Beinen hängen und eigentlich erst zwischen die Beine kommen, wo ich entweder die Beine anwinkel bzw den Oberkörper nach vorne beuge. Sitze ich gerade auf einem Sattel passiert eigentlich nichts. Steige ich mit gebeugten Oberkörper auf, können die Hoden dazwischen rutschen. Da ist dann dein Beispiel ja eher vom Vorteil. Wenn der Sattel zwischen den Beinen sozusagen rein drückt, klemmt er eher den Penis ab, als die Hoden.

Kommentar von Maxl1997 ,

Also ich muss persönlich sagen ich drücke mir die hoden immer zusammen wenn ich die Beine überkreuze also so falsch istces nicht !!

Antwort
von Gamer2x, 102

Ich Voltigiere und reite nicht aber da kann man das gleiche Problem bekommen. Meiner Meinung nach ist das alles eine frage des Platzierens. Und die richtige Unterwäsche machts auch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten