Frage von sbm94 21.11.2010

Lockige haare / Pflege

  • Hilfreichste Antwort von chococherry 15.09.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi, ich verstehe dein Problem echt gut. Habe auch locken, die manchmal auch ziemlich krause, spröde und trocken sind. Hab auch ziemlich viele Pflegeserien probiert ( loreal, fructis, herbal, john frieda, Gliss kur, Dove, Panthene ...), aber wirklich geholfen haben sie auch nicht. Bei manchen Pflegeserien würde mein Haar noch schlimmer, haben sich angefühlt wie plastik haare und konnten gar nicht durchgekämmt werden. Bei anderen waren meine Haare nur solange sie nass waren schön weich und glänzend. Sobald sie trockneten eine Katastrophe.

    Dann bin ich auf Shampoos und Spülungen ohne Silikon gestoßen und ich muss sagen, dass sich meine noch nie so schön weich angefühlt haben und glänzen tun sie auch. Meine Haare fühlen sich auch seit ich Schampoos ohne Silikon benutze auch viel gesunder an. Das Problem an Silikon ist, dass es das gesamte Haar mit einer Schicht umschließt. Es wirkt weicher und glänzender und gesunder, als es wirklich ist. Dass versprechen vorallem Anti-Spliss Schampoos. Die Splissändern werden nicht sowie es gesagt wird repariert, sondern wieder zu einem Haarende verklebt. Andere Nährstoffe, die in den Schampoos enthalten sind, können so nicht richtig ins Haar aufgenommen werden, weil die Haare durch die Silikonschichten, die sich nach jeder Haarwäsche anhäuft, zugekleistert sind. Also am besten man verzichtet dadrauf.

    Was mir sehr gefallen hat, waren die festen Schampoos von Lush. Seit ich die benutze bin ich völlig zu Frieden mit meinen Haaren (hier muss ich sagen, dass ich meine Haare völlig gehasst habe, hatte voll die Komplexe dadurch und hab sogar als ich im Grundschulalter war, öfters geheult, weil ich nie meine Haare nie offen lassen könnte ohne, dass ich wie eine Hexe aussehe, wie meine anderen Freundinnen, die entweder tolles glattes Haar hatten oder aber leicht gewellte oder lockige aber schön geschmeidige und glänzende Haare hatten.) Ok mit völlig zufrieden ist noch etwas zu übertrieben, aber diese Komplexe habe ich jetzt nicht mehr - besser, so gut wie nicht mehr. Ab und zu verfluche ich meine locken immer noch, vorallem, wenn einem die Zeit fehlt und sie nicht so sitzen wie ich will. Die festen lush Schampoos sind zwar etwas teuer (8-10 euro), aber die haben sich echt gelohnt. Noch dazu kommt, dass du sie ziemlich oft verwenden kannst. Je nach Schampoosorte und viel man verwendet können sie auch über mehrere Monate verwendet werden bis sie völlig aufgebraucht werden. Sogesehen macht es auch den Preis wieder wett. Die sehen aus sie ein riesen rundes Stück Seife, die man entweder direkt ins nasse Haar reibt und dann einschamponiert oder es vorher nass macht die Hände damit einseift und dann ins Haar einmassiert. Bei den ersten Male werden sich die Haare etwas trocken anfühlen (da die Silikonschicht erstmal abgekratzt werden muss), aber sie werden mit der Zeit total schön weich und glänzend. Die Haare werden sich auch ganz anders anfühlen als bei anderen Schampoos. Viel Sauberer (ist irgendwie schwer zu beschreiben). Ein anderes Schampoo was ich ab und zu auch verwende ist die neue silikonfreie Garnier Serie (irgandwas mit natural Beauty, so eine braune Flasche mit Kokos). Ist zwar auch ok, aber ich finde sie etwas zu schwach. Ich benutze aber hauptsächlich das von lush, wenn ich es eilig habe oder ich zu faul bin, dann dass von Garnier (hab immer beides zu Haus).

    Was bei trockenen Haaren auch wichtig ist die Wassertemperatur. Das Wasser darf nicht zu heiß, aber auch nicht zu kalt sein. Bei trockenen Haaren ist warmes Wasser optimal, da Wärme die Talgproduktion anregt, fettige Haare sollten daher zu warmes Wasser vermeiden. Das Shampoo sollte bei trocken Haaren am besten nur in den Haaransatz einmassiert werden und kurz beim Abspülen in den Haarlängen verteilen (anders bei der Spülung, hier am besten in den trocken Spitzen verteilen . Am Haaransatz ganz wenig) Fettige Haare sollte das Shampoo am besten in den Längen verteilen und am Haaransatz nur kurz mit Hand drüber gehen (sonst werden die Haare schnell wieder fettig). Da Lockige Haare trocken ziemlich schwer kämmbar sind, sollte am besten erst beim Benutzen einer Spülung durchkämmen, mit dem Fingern durchgehen und kurz einwirken lassen. (Haare Für den Glanz am Ende kurz mit kalten Wasser Abspülen.) Lockiges Haar sollte man nicht zu oft waschen, 1-2 in der wochen reicht .

    Den Föhn am besten liegen lassen, Hitze macht die Haare kaputt und trocknet die Haare aus, vorallem bei Locken. Was weniger ungesund ist die Haare, wenn man auf Föhn nicht verzichten kann, mit kalten oder weniger heißer Luft zu föhnen. Ich lasse sie immer nach dem Baden einer Zeit lang im Handtuch eingewickelt, bis sie etwas trockener sind und dann Luft trocken. Meine Haare werden durch die Wärme etwas weicher und glänzender. Außerdem stehen sie bei mir nicht mehr so stark ab. Danach eine Creme und fertig.

    Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

    Link zu lush http://www.lush-shop.de/haarpflege.650.0.html?sid=9tprhiv383b80golj1plureej1

  • Antwort von Leelith 21.11.2010
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Willkommen im Club. Ich habe selber sehr stark naturkrauses Haar, das auch extrem trocken ist von Natur aus. Besonders reagiert es sofort auf Fönen, und jegliche Behandlungen, die Hitze beinhalten. Färbungen oder Tönungen kann ich ihnen auch nicht antun, das habe ich 2 mal gemacht und hatte danach nen Strohballen auf dem Kopf.

    Ich benutze entweder Pantene Pro V für extrem trockenes, strapaziertes Haar und die passende Spülung dazu oder Fructis ist auch sehr gut oder was ich auch als sehr aufbauend für meine Haare empfinde sind alle Produkte von L'Oreal Elvital Anti-Haarbruch-Serie (orange Flaschen mit dem Vermerk: Trockenes, strapaziertes oder brüchiges Haar): Shampoo, Pflegende Aufbau-Spülung, Haarmaske und Spitzenfluid.

    Also was ich mittlerweile grundsätzlich mache: Ich benutze ein Spitzenfluid für stark strapaziertes oder brüchiges Haar. Also bei allen Produkten immer auf einen oder besser mehrere dieser Zusätze achten: für extrem trockenes, strapaziertes, brüchiges, strukturgeschädigtes Haar.


    Für Haare wie unsere es sind, reicht es nicht irgendwelche Billig-Produkte zu nehmen. Da gib lieber etwas mehr aus, in den Apotheken gibt es auch sehr gute Produke, die mir aber auf die Dauer zu teuer snd. Ich mache es nur so, dass ich alle 6-8 Wochen aus der Apotheke eine spezielle Ampullenkur für extrem trockenes, strukturgeschädigtes Haar kaufe, die über mehrere Tage angewandt wird. Die ist sehr hilfreich und Du kannst Dich in der Apotheke sehr gut beraten lassen und die finden in jedem Fall etwas hilfreiches für Dich. Kannst ja sofort sagen in welchem Preisrahmen es sich halten soll. Mach ich auch immer und danach suchen die mir dann das Passende.


    Ansonsten bin ich immer gut damit hingekommen mein Haar täglich bis alle 2 Tage zu waschen danach eine Spülung. Dann alle 3 Tage eine Packung oder Maske. In der Zeit wo ich die Maske nicht benutze verwende ich dann das Spitzenfluid und oft auch ein Fluid generell für unser Haarproblem, das auch im ganzen Haar verbleiben kann. Die Fluids werden ja icht ausgewaschen. Und dann kann ich mein Haar auch fönen. Nur sehr vorsichtig, also nicht auf höchster Hitzestufe. Wenn Dir Spitzenfluid zu viel Geld kostet, Du überhaupt mal knapp bei Kasse bist, dann hilft es auch etwas von der Spülung zu nehmen (aber wirklich nur ein kleines bisxchen, probier das einfach selbst aus welche menge Du für richtig hältst), in den Händen verreiben und in die Haare kneten, nach dem Waschen und nachdem Du die Haare mit dem Handtuch getwas vorgetrocknet hast, so dass sie nicht mehr ganz nass sind. Schön einkneten, kämmen.

    Erst mit einer Paddelbürste (bei langem Haar, wie meines), schön durchkämmen, auch mal den Kopf nach vorne und die Haare schön über Kopf durchkämmen. Danach mit einem grobzinkigen Kamm locker durchgehen, so dass die Locken schon schön modelliert werden. Kopf schnell nach hinten. Dann locker mit dem Kamm weiter durchgehen bis sie so liegen wie Du es magst, mit den Händen die Locken kneten so dass sie besonders schön rauskommen und dann mit dem Fön (am besten mit Diffusor) auf mittlerer Hitzestufe und ebenso mittlerer Fönstufe, die Haare vorsichtig fönen.


    Wenn ich den Eindruck habe, dass sie trocken wirken, nehme ich nochmal ein bis zwei Tropfen des Spitzenfluids (oder nochmals ein gaanz kleines bissl Spülung - so nen erbsengrossen Klecks) und ein ganz kleines bissl Wasser, also auch nur ein paar Tropfen, das miteinander verreiben und nochmal in die Haare kneten, da wo sie trocken wirken besonders.

    Ich föne die nie ganz trocken, sondern föne sie nur an, so dass ich das lufttrocken etwas beschleunige.

    Den Spülungs-Trick habe ich letztens sogar von einem Friseur im Fenrsehen gehört, wo ich ganz froh wa, weil ich immer Angst hatte, dass das vieleicht eher nicht gut ist. Aber der hat es selbs empfohlen und sagte, dass man nur aufpassen muss, dass man die richtige Menge nimmt. Das kann ich bestätigen, denn sonst wirken die Haare nicht gesund sondern fettig.

  • Antwort von schnoff 18.04.2013

    hi, flechte deine Haare einfach über Nacht im nassen Zustand zusammen. am nächsten tag auf keinen Fall bürsten!!!!!!! vil als Pflege-Produkt Haaröl und an unlockigen Stellen mit dem Glätteisen nachhelfen. Lg Sophie

  • Antwort von schnoff 18.04.2013

    wasche dein haar abends, binde sie im nassen Zustand zu einem geflochtenen Zopf und lass sei über nacht trocknen. am nächsten Tag öl drauf und mit dem glätteisen die Stellen die nicht so toll aussehen locken machen (: aber nur mein tipp. Lg Sophie <3

  • Antwort von schokokekskind 20.10.2012

    bei mir hilfts super aber wenn deine haare kaputt sind dann geh am besten zum friseur und schneide das was kaputt ist ab .. danach sind die haare weicher und stehen fuer gewoehnich nicht mehr so ab .. nicht zu oft shapoo wechseln c: LG http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/1/5/3/4/0/1534081.jpg

  • Antwort von hayirli85 23.07.2012

    Ich habe auch lockiges,trockenes Haar.Also ich mache das so,as erstes wasche ich meine Haare mit Tensidfreiem Schamppo (evtl.Wascherde) und Spülung.Zweitens kämme ich meine Haare direkt nach dem waschen durch und benutze noch ein Haaröl von Kérastáse.Direkt danach nehme ich noch ein natürliches Haargel von Korres und gebe es in die Haare, dann steck ich sie hoch und wickle Strähne für Strähne die Haare um meinen Finger und lasse sie wieder los.An der Luft tocknen lassen und fertig!! Die Locken fallen super, wie bei dem Model in der Gliss-Kur-Werbung.1-2 Woche öle ich meine Haare mit indischen Haaröl und lasse dies über Nacht wirken und wasche es am Morgen wieder raus (Dabur) ;-) lg

  • Antwort von JoBo92 13.07.2012

    Ich habe auch lockiges haar hatte eine zeitlang auch sehr straperziertes und sehr trockene haare (eigen verschulden durch tägliches glätten :| ) habe mittlerweile einen weg gefunden um sie einigamaßen wieder "gesund" zu bekommen. Also erstmal habe ich auf gehört meine haare zu glätten, wenn überhaupt glätte ich sie einmal im monat und dann lass ich sie auch nur 1-2 tage glatt.

    Mein shampoo das ich benutze ist von ISANA MED mitt 5% Urea für trockenes haar es ist ohne silikone und hat einen neutralen pH wert was auch sehr wichtig ist. ( 99 cent bei rossmann ) Seit kurzem benutze ich den Banana conditinor von The Body Shop ( 5 euro) ,auch ohne silikone , und ich muss sagen das meine haare seit dem immer schöner werden. Nach dem auswaschen der spülung nehme ich eine kleine menge olivenöl ( wircklich eine kleine menge ;) ) und massier mir das in die spitzen nehmt wircklich nicht zuviel sonst sieht es fettig aus

    Ich wasche meine haare einmal in der woche mit shampoo + conditinor und 1 mal nur mit dem conditinor.

    Seit dem ich das so machen fange ich an meine locken richtig zu lieben.. :D

    Ich kann dir nur sagen das teure produkte nicht immer die besten sind.. und gebe deine haare nicht auf ich hatte auch extrem kaputte haare und habe es geschafft sie wieder zum wachsen zu bringen Viel glück :)

  • Antwort von Hausraus 01.04.2011

    Hatt ich auch, massiere nun alle paar Tage einen kleinen Kleks Brilliance Creme von Biosthetics rein. Nach vielen Tipps bzw. Produkten vom Friseur, die teuer waren, und überhaupts nichts nutzten, hat mir diese Creme geholfen. Sie ist sparsam zu verwenden, man kommt mind. 1/2 Jahr eher länger damit aus, je nach Haarlänge. kostet ca 11,00€. meine Locken sind Wellen geworden und das Haar ist nicht mehr krizzelig.

  • Antwort von platti 21.11.2010

    man kann die haarstruktur nicht iwrklich künstlich verändern. also: akzepitere deine locken so wie sie sind... eine freundin von mir hatte da auch probleme mit. sie hat dann sich dann zu einem wirklichen kurzharschnitt durchgerungen. das sah klasse aus und total peppig. vielleicht wäre das auch eine lösung für dein problem? muss man isch natürlich schon auch trauen. oder du stehst einfach zu deinen locken.

  • Antwort von Chabelita259 21.11.2010

    Die Haarmarke REDKEN ist die beste die ich je gahabt habe. Etwas teuer aber es lohnt sich auf jeden Fall. http://www.redken.de/de/de/products/franchise.aspx?CatCode=AXEHAIR^F1Haircare&TopCat=F1_Haircare&

  • Antwort von RasberryLyn 21.11.2010

    Hai, ich kenne dasnur zu gut :D Ich habe selbst lockige Haare und habe festgestellt, dass die teuren Haarprodukte nicht unbedingt gut sind, deswegen hab ich bei meiner Friseurin einfach mal nachgefragt und sie hat gesagt Pflegespülung bzw. Conditioner (Ich benutzte Herbal Essence und bei damit sehr zufrieden) ist für die Haare sehr wichtig. Aber wirklich ihr Geheimtipp war "Haarmilch" (gibt es auch bei dm von Balea undauch von einigen anderen Marken am besten einfach mal im nächsten Drogeriemarkt nachschauen oder im Internet googlen). Das Zeug ist echt genial, einfach nach dem Haare waschen einmassieren und dann die Haare föhnen/ oder Lufttrocknen lassen. Ich mache es einfach so: Wenn ich merke das meine Haare sich dagegen "wehren" nehme ich einfach noch einen kleinen Klecks und das funktioniert echt super ;-) Als kleinen Tipp die Menge einfach nach eigenem Gefühl dosieren.

  • Antwort von Nuddels 21.11.2010

    Hat dir der Friseur auch die richtigen Haarprodukte mitgegeben? Ich hatte immer eine Dauerwelle und bin mit den Produkten klar gekommen. Trockene Haare sind da aber leider normal, nur das sie dir zu Berge stehen deutet doch darauf hin das das Shampoo nicht das richtig ist. Ich habe immer das von ElVital (gelbe Flasche) und seitdem ich das benutze weil mir das vom Friseur zu teuer wurde, kann ich das Haar am besten auch mit der Dauerwelle durchkämmen, dazu nehme ich dann auch gleich die Spülung damit die Haar weicher werden. Gut ist schonmal das du keinen Fön nimmst. Es gibt aber auch noch nach dem Waschen Pflege Sprays gegen Trockene Haare.

  • Antwort von Fashiongirl0704 21.11.2010

    KAUF DIR EIN GLATTEISEN DAS IST SUPER

  • Antwort von Quasselstrippe9 21.11.2010

    Kommt darauf an, ob die hinterher lockig sein sollen oder nicht. Wenn du die Locken drin lässt, dann auf keinen Fall nach dem Trocknen kämmen bzw. bürsten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!