Frage von chef32, 76

Lichtschalter an 12 Volt anschließen aber wie?

Hallo Community, da ich aktuell meinen Schreibtisch umbaue, möchte ich diesen auch gleich mit LEDs versehen. Der Plan ist, das ich mir rechts (Schreibtisch geht über Eck) 2 Lichtschalter hinbaue. In die Steckdose kommt ein handy Netzteil Trafo dings. wo 12 Volt rauskommt und dann ein USB Kabel, das ich durchschneide vom Netzteil raus. Ich möchte es abisolieren und dann hinten eine 12 Volt LED Leiste anklemmen. Diese ist dafür ausgelegt angelötet mit 12 Volt betrieben zu werden. Ich möchte gerne die Leiste mit einem Normalen Lichtschalter ein / ausschalten können. Also der Plan war das USB Kabel durchlaufen zu lassen, also z.B. den Plus Pol direkt an die LED Leiste und den Minuspol durch den Lichtschalter laufen zu lassen. Kann das so funtkionieren?

Und welches Kabel muss in welches Loch der Steckdose?

Ich bin über Antworten dankbar.

PS: Ja ich weiß, "Elektroniker rufen hier, und da". Aber 12 Volt ist jetzt nicht wahnsinnig viel, und trotzdem ist damit nicht zu spaßen. Allerdings kann man bei dieses Konstelation nicht soviel falsch machen....

LG Chrisi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Elektrotechnik, 21

hallo chrissi, da hast du vollkommen recht. allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass es sinniger wäre, mit dem lichtschalter direkt die 230 volt zu schalten und das netzteil hinter den schalter zu machen. dann würdest du ein wenig strom sparen, wenn die leiste aus ist.

abgesehen davon möchte ich noch drauf hinweisen, dass USB 5 volt hat, dein streifen aber 12 braucht...

von BUSCH Jäger gibt das übrigens Steckdosen mit eingebautem USB Port. baust du so was in deinen schreibtisch ein, hast du oben drauf eine steckdose, wo man alles mögliche mal anschließen kann und eine usb buchse zum aufladen deines handys etc.

lg, Anna

Antwort
von wwwnutzer111, 26

Also wie einige Erwähnten, mit USB versorgtst du keine normale LED Leiste aber du sagtest ja das du jetzt 12V Netzteil holst dabei solltest du auf die Spannung achten gerade bei vielen LEDs belastet das das Netzteil schon stark.

Was den Lichtschalter betrifft kommt es auf das Modell an was du kaufst. Sehr alte leiten zum Beispiel nur eine Phase und zwar die aktive und der Passive also Nulleiter wird durch geschaltet. Moderne Lichtschalter schalten normalerweise immer beide Phasen. Die Reihenfolge ist im Prinzip egal du musst halt nur schauen das du + und Nulleiter nicht vertauschst das können manche Endgerät nicht aus.

Wenn ich Zuhause etwas an der Elektrik mache nehme ich immer Links Plus Mitte Erde und Rechts Nulleiter.

Übrigens der Tip von Peppie die Steckdose mit dem Schalter zu steuern ist nicht ratsam den 230V sind schon was ganz anderes als 12V. Da sollte ein Laie nicht mit spielen...

Kommentar von kuku27 ,

Peppie hat recht, es ist kein Spiel und die 240V müssen ja auch verlegt werden. Aber davor mit Steckdose "spielt" oder dahinter mit Schalter ist egal

Kommentar von chef32 ,

außerdem ist eine Steckdose doch mit 16A abgesichert und ein Lichtschalter hält die Belastbarkeit nicht aus oder?

Kommentar von wwwnutzer111 ,

Das kommt auf die Sicherung der Leitung an normale Schukodosen sind mit 16a gesichert. 

@kuko27

Doch es macht einen Unterschied ob ich an einer 230V Steckdose spiele oder an einem 12V Netzteil. 

Wenn an der Umsetzung von Schalter und Dose etwas schief läuft geht mehr kaputt als wenn sich einfach aufgrund von Fehlern das Netzteil zerschießt.

Kommentar von wwwnutzer111 ,

Ein Lichtkreis ist nicht so hoch abgesichert zumindest kennen ich niemanden der sich eine 3000W Birne in die Wohnung hängt^^

Es gibt Schalter die noch eine eigene Sicherung haben ist aber bei 12V nicht wirklich nötig da hängen bloß LEDs dran nicht die Beleuchtung von Vegas :D

Antwort
von mirolPirol, 28

Wenn du ein USB-Netzteil verwendest hast du keine 12, sondern nur 5V. Damit es ausreichend hell wird, brauchst du eine LED-Lampe mit mindestens 8W, besser wären 12W. Du solltest also ein Netzteil mit mindestens 5V/2A einsetzen und das Kabel nicht zu schwach wählen, da es mindestens 2A ohne Spannungsverlust übertragen muss. Ob du mit dem Schalter + oder - oder beide unterbrichst ist egal.

Kommentar von chef32 ,

Dann wird also erstmal ein 12 Volt Netzteil aus Amazon bestellt ;)

Kommentar von chef32 ,

Aber wo im Schalter muss ich welches Kabel einstecken wenn ich + durch den Schalter unterbrechen muss?

Kommentar von mirolPirol ,

Das ist komplettamento Banane.

Antwort
von Comment0815, 19

Für USB brauchst du 5 V, nicht 12. Ansonsten hab ich ehrlich gesagt nicht ganz kapiert, wie du was aufbauen willst. Eine Skizze wäre hilfreich.


Antwort
von kuku27, 14

Das mit dem Schalter ist einfach. Ein Schalter ist meist ein Umschalter oder Wechselschalter mit 3 Klemmen. Eine ist bezeichnet mit L und dort kommt die unterbrochene Ader hin. Auf eine andere Klemme dann der weiterführende. Je nach Schalterstellung ist mal der eine, mal der andere verbunden.

Nun zum Wichtigen: Ein normales Handy Netzteil ist NICHT GEEIGNET in einer Dichten Dose zu schmoren. Es fehlt die Kühlung und es besteht die Gefahr dass das Ding bald durchbrennt und dabei eventuell noch heißer wird und den Schreibtisch abfackelt. Schaltest du dann die 12V, oder doch 5V, dann bleibt das Netzteil weiter versorgt und dum musst irgendwie den Saft dann weg bringen. Nur die Sicherung?? So nebenbei Verbraucht das Netzteil ständig so 1W wenn es nicht benutzt wird und wärmt damit den Schreibtisch schon vor.

Nimm besser eine Stromversorgung das eventuell unter die Platte angeschraubt werden kann, am besten ein Schutzblech dazwischen, und schalte die 240V

Antwort
von Nube4618, 22

12 V Gleichstromnetzteile sind ja leicht zu bekommen, hat auch nichts mit USB zu tun. Ich sehe nicht, wo das Problem ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community