Frage von Foreverid25, 98

Lehrerin nach Kinderwunsch fragen oder zu privat?

Hallo, ich hab eine allgemeine Frage. Findet ihr, dass es zu privat ist, eine Lehrerin zu fragen ob sie vor hat in den nächsten Jahren Kinder zu bekommen? Vielleicht kann ein Lehrer selbst antworten, ansonsten gerne jeder :)

Antwort
von NicoleU, 30

Wenn Sie Euch antworten würde wüsste es irgendwann die gesamte Schule und auch die Schulleitung.

Sagt sie euch jetzt "ja so in 3-5 Jahren" spricht sich das rum. Zum einen fangen dann in spätestens 2,5 Jahren die ersten Vermutungen und Gerüchte an unter den Schülern.
Und irgendwann kommt es dazu dass die Schulleitung bei längerfristigen Veränderungen sie übergehen wird weil sie ja bald schwanger wird und auch noch gerne zwei Kinder möchte.
Am schlimmsten wäre dann wenn es mit dem schwanger werden nicht klappt. Das zehrt sowieso sehr an den Nerven der Frau und wenn dann immer wieder blöde Äußerungen von Schülern kommen - denn bis dahin wissen ja alle dass jetzt langsam mal der babybauch kommen sollte - ist es zusätzlich grausam.

Also nein - fragt sie bitte nicht.

Expertenantwort
von MusikFan21, Community-Experte für Schule, 48

Also ich würde jetzt mal sagen, dass kommt auf den Lehrer an. Überleg doch mal wie sich deine Lehrerin im Unterricht und euch gegenüber so verhält. Ich hatte in meiner Schulzeit Lehrer, die einfach nur den Lernstoff erklären und über nichts anderes reden. Es gibt aber auch Lehrer, die das ganze etwas "lockerer" angehen und auch mal über´s Privatleben reden. Wenn sie auch mal über was anderes redet, könnt ihr das vermutlich ruhig machen, ansonsten würde ich davon eher abraten.

Antwort
von MamiMitHerz2014, 33

Guten Abend dir :-)

Ich würde es nicht tun. Die Schüler meines Mannes wussten erst, dass er Vater wird, als wir gemeinsam während meiner Schwangerschaft auf einem Schulfest waren. Bei dem zweiten Kind, mit dem ich gerade schwanger bin, hat er es seinen Schülern erzählt, weil er gerade erst aus der Elternzeit wieder im Beruf ist und ihnen nicht vorenthalten wollte, dass es möglich ist, dass er nochmal in Elternzeit geht. 

Diese Frage ist wirklich sehr privat und deshalb rate ich dir davon ab. Wenn sie der Meinung wäre es ginge euch etwas an, würde sie darüber reden. Dann kämen unterläufige Sprüche, die darauf hinweisen, dass sie in näherer Zukunft ein Kind plant, ihr es aber nicht direkt merkt. So etwas kommt automatisch.

LG

Antwort
von ramonaseven, 46

Kommt darauf an. Als wir mal über das Thema Kinder kriegen gesprochen haben hatte uns unser Lehrer auch gesagt das seine Kinder ein Unfall waren. Es kommt immer darauf an was für eine Mensch deine Lehrerin ist. Beziehungsweise wie sie dazu steht.

Kommentar von Foreverid25 ,

Ok, also man kann sich ganz normal eigentlich mit ihr unterhalten

Kommentar von ramonaseven ,

Ja. Ich würde zwar jetzt nicht zu ihr gehen und fragen: sie wollen Sie eigentlich ein Baby. Aber wenn es ins Gespräch passt wieso nicht.

Antwort
von NameInUse, 30

Das geht niemanden etwas an. Meine Teilnehmer/Schüler wussten auch erst, dass ich schwanger war, als man es gesehen hatte

Antwort
von SoFragenHalt, 30

Kommt drauf an wie dein Lehrer drauf ist

Antwort
von Sarahlilalu, 20

Also ich habe meine Lehrerin darauf angesprochen damals.
Ich hatte sie 3 Jahre als Hauptlehrerin und sie war noch keine 30. War auch locker und lustig unterwegs. Einige von uns haben sich privat mit ihr zum Eisessen verabredet etc. da konnte man eigentlich fragen was man wollte :).
Du musst abwägen, wie sie ist.

Antwort
von SerenaEvans, 43

Das ist deine Lehrerin! Ihr Privatleben geht dich nichts an. Eine solche Frage wäre massiv unhöflich.

Kommentar von Foreverid25 ,

Aber das ist doch eigentlich nichts schlimmes?! Ich frage ja nicht "Wollen sie unverhüteten Sex haben" 😄

Kommentar von SerenaEvans ,

Es ist ihr Privatleben. Noch mal: Das geht dich nichts an!
Du solltest ganz dringend lernen Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community