Frage von geworgjan, 72

Lebenslauf antizyklisch gestalten?

Guten Tag liebe Community,

da ich soeben dabei bin mich für eine Stelle zu bewerben, brauche ich eure Hilfe. Im Online-Formular des Betriebs steht geschrieben, dass der Lebenslauf einen antizyklischen Aufbau haben soll. Was ist damit genau gemeint?

Freue mich auf eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 38



da ich soeben dabei bin mich für eine Stelle zu bewerben, brauche ich eure Hilfe. Im Online-Formular des Betriebs steht geschrieben, dass der Lebenslauf einen antizyklischen Aufbau haben soll. Was ist damit genau gemeint?



"Antizyklisch" ist das Gegenteil von "zyklisch" - und das bedeutet "wiederkehrend". Nur, was sollte ein "wiederkehrender Lebenslauf" bzw. ein "Lebenslauf mit einem wiederkehrenden Aufbau" sein?  

Der Arbeitgeber hat wahrscheinlich die falsche Wortwahl getroffen und meint eigentlich das Gegenteil von "chronologisch": die Anordnung von Lebenslaufdaten nach der Zeit. "Antichronologisch" wäre allerdings nicht 100% das Gegenteil, denn eine antichronologische Reihenfolge ist natürlich auch immer chronologisch, also eine Reihenfolge nach der Zeit. ;-)

Was hier wohl mit "antizyklisch" gemeint ist: die Anordnung von einzelnen Lebenslaufdaten innerhalb einer Rubrik nach einer chronologisch absteigenden Reihenfolge. Hier ist es auch gut erklärt: http://www.bewerbung-forum.de/lebenslauf/lebenslauf-reihenfolge.html

Die aktuellsten Lebenslaufdaten werden also zuerst aufgeschrieben, dann folgen die zeitlich weiter zurückliegenden Lebenslaufdaten.




Kommentar von geworgjan ,

Ich danke dir! ;-)

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Arbeit, Ausbildung, Bewerbung, 19

Hallo geworgjan,

der Begriff "antizyklisch" macht im Zusammenhang mit einem Lebenslauf keinen Sinn. Vermutlich ist "umgekehrt chronologisch" gemeint, also in der Reihenfolge von neu zu alt.

Hier kannst Du auch mal schauen: azubiyo.de/bewerbung/lebenslauf/

Antwort
von kleinerhelfer97, 37

Antizyklisch = nicht standardmäßig, einen originellen Lebenslauf. Nicht chronisch, sondern achronisch. Etwas Neues eben.

Kommentar von geworgjan ,

Vielen Dank für deine Antwort.

Also sollen zuerst die neuen Ereignisse erwähnt werden und dann die alten? Von neu nach alt, und nicht wie gewohnt: Von alt nach neu?

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Genau, normalerweise fängt ein Lebenslauf von vorne (Grundschule) an. Dieser besondere Lebenslauf sollte gerade andersrum gestaltet werden. Wichtig ist, dass er originell ist :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community