Frage von JMeins, 70

Langsame WLAN Verbindung mit Fritz!Box 7490?

Hallo,

seid ca. einem Monat besitze ich ein Glasfaseranschluss mit einer Downloadrate von 200MBit/s und einer Uploadrate von 100MBit/s. Verwendet wird die Fritz!Box 7490 und ein MacBook Pro als Endgerät. Ich habe ein Geschwindigkeitstest auf www.speedtest.net durchgeführt und die Messergebnisse mit LAN liegen bei 201MBit/s download und bei 100MBit/s Upload. Jedoch mit WLAN nur bei 40MBit/s download und 90MBit/s Upload... Getestet habe ich im 2,4GHz WLAN und im 5GHz WLAN.

Wo dran kann dieser extreme Leistungsverlust liegen?

Vielen Dank im Voraus

Expertenantwort
von SYSCrashTV, Community-Experte für Internet & WLAN, 32

Wahrscheinlich meinst du die 7490, eine 4790 gibt es nicht. Sofern du bei LAN die entsprechende Geschwindigkeit erreichen kannst sollte an der Verbindung zwischen Box und Modem alles okay sein. Problem wird sein, dass das 2,4GHz-Band zwar maximal 450MBit/s kann, dieser Wert aber nur reine Theorie ist und auch nur auf den 40MHz-Kanal zutrifft. Da es bei einer frequentierten WLAN-Umgebung aber nur zur Nutzung von 20MHz kommt (um andere Netze nicht so stark zu stören) kommst du schonmal nur auf 216MBit/s bei 3 MIMO-Antennen in der Theorie. Die meisten Geräte haben gerade mal eine oder 2 Antennen, sprich 72 oder 144Mbit/s. Somit ist ein derartiger Wert normal, zumindest für 2,4GHz.

Auf 5GHz sieht dies für 802.11n nur leicht anders aus, da hier meistens 40MHz verwendet wird, da es deutlich mehr Kanäle gibt. Trotzdem sind die Nutzdatenraten auch nur gut die Hälfte, also bestenfalls 170MBit/s. Somit solltest du auf die Unterstützung von 802.11ac am WLAN-Gerät achten, was mit einer einzelnen Antenne schon 433MBit/s zustande bringt. Die Nutzdatenrate liegt dann hier bei guten 200MBit/s, was für dich ausreichen sollte. Problem am 5GHz-Netz ist die schlechte Reichweite, welche du aber mit FRITZ!WLAN-Repeatern erweitern kannst. Was viele nicht wissen, du kannst diese Repeater auch via LAN an die Box anschließen und sie so auch außerhalb des Empfangsbereiches des Routers platzieren.

Antwort
von Geistie, 28

Der Leistungsverlust kann durch Störquellen in der Umgebung und den baulichen Gegebenheiten entstehen. Zudem musst du beachten, dass man mit dem 2,4Ghz eine höhere Reichweite als mit dem 5Ghz Netz erreichen kann. Dafür hat das 5Ghz Netz eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit, wegen der höheren Ferquenz, dass ist physikalisch begründet. 

Du kannst das Wlan optimieren, damit einige Störungen wie andere Wlan Netze teilweise umgangen werden können, zudem solltest du mit der Fritz!App WLAN schauen, wo ein geeigneter Aufstellungsort für die Fritz!Box ist. 

Alle Maßnahmen zum optimieren findest du hier:

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/...

Beachte bitte, dass du die maximal möglichen Übertragungsgeschwindigkeiten der Fritz!box nur erreichst wenn dein Endgerät 3 Antennen verbaut hat. Eine Tabelle was möglich ist findest du hier:

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/...

Antwort
von ninamann1, 38

Am besten ruft Du bei AVM an , die haben mit auch geholfen.

 https://avm.de/service/supportanfrage/support-hotline/

030-390 04 390

Unsere Service-Zeiten

Montag - Freitag 9 bis 20 Uhr
Samstag 10 bis 18 Uhr

Kommentar von JMeins ,

das habe ich schon Probiert, leider konnte der AVM support mir auch nicht weiterhelfen 

Kommentar von ninamann1 ,

Oh schade , hast Du auch schon Deinen Provider  angerufen , eventuell kann er helfen

Kommentar von JMeins ,

den habe ich ebenfalls angerufen, jedoch hat der auch keine Lösung, es kommen ja auch 201mbits über LAN an

Kommentar von ninamann1 ,

Oh je, ich leite Deine Frage jetzt an einen Experten für Netzwerk weiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten