Frage von Rashel, 63

Kontakt mit Menschen zu anstrengend?

Hey Leute :) Das ist ne ernst gemeinte frage und ich weiß die mag seltsam klingen, aber ich hätte trotzdem entweder ernste antworten oder gar keine. Ich bin allgemein ein sehr introvertierter Mensch wenn ich mit Menschen zusammen bin die ich nicht gut genug kenne. Außerdem bin ich auch sehr gerne alleine (bin oft alleine ins Kino gegangen, alleine Schlittschuh fahren, rausgehen, usw.) und in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass ich so oft wie möglich versuche all zu langen Kontakt mit anderen zu vermeiden, da ich es oftmals zu anstrengend finde, wenn man auf das von denen gesagte regieren muss oder überhaupt "so tun muss als ob" man zuhört.

Ist das normal, wenn man einfach ein sehr ruhiger Mensch ist? Wie gesagt ich weiß das klingt alles ziemlich seltsam aber ich hoffe, dass es einige gibt dir mir darauf antworten wollen :) Lg rashel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mariasuch, 45

Hallo liebe/r Rashel, ich bin ausgebildete Psychotherapeutin, daher versuche ich, Dir ganz kurz darauf zu antworten. Sich vor anderen Menschen zurückziehen zu wollen, ist ein ganz natürliches Verhalten jedes Menschen, damit dem menschlichen Organismus auch viel Ruhe und Kraft zuteil wird. Wenn sich aber das Bedürfnis an Qualität und Quantität verstärkt, sich immer mehr aus dem sozialen Umfeld bzw. aus Kontakten über längere Zeit hinweg zurückziehen zu wollen, dann kann es dafür unter Umständen auch medizinische, oder psychologische Ursachen geben. Schicksalsschläge mit Trauerempfinden, oder Psychotraumata können diese Situation auslösen, aber auch innere Krankheiten. Ebenfalls wäre es möglich, dass Ausbildungsstress, berufliche Überlastungen, oder zwischen-menschliche Probleme der Auslöser sein könnten. Wenn Du das Gefühl hast, diese Situation belastet Dich zunehmend, dann rate ich Dir, Dich einem guten Arzt anzuvertrauen. Es gibt viele mögliche Ursachen, und es ist nicht so einfach, diese zu finden. Generell aber, ist es nicht schlimm, sich für einige Zeit - aus welchen Gründen auch immer - sozial zurückziehen zu wollen. Ein ruhiges Verhalten ist völlig in Ordnung und so lange Du nicht selbst darunter leidest, ist doch alles o.k. ;-). Wie andere Dich wahrnehmen, kann Dir egal sein, solange es Dir selbst dabei gut geht. Der medizinisch bezeichnete "soziale Rückzug" ist also ganz natürlich, so lange er Dich selbst nicht belastet, oder Dich völlig von Deiner Umwelt völlig isoliert. LG

Antwort
von anonymx13, 45

Das ist bestimmt nur eine Phase, hatte ich auch schon einmal. Nimm einfach Abstand von den Menschen bei denen du es besonders anstrengend findest, aber breche nicht den Kontakt ab. Irgendwann wird es wieder normal sein mit anderen zu reden und dir keine Probleme mehr bereiten irgendwo zuzuhören. Ich hoffe es hilft dir ein bisschen

Antwort
von Nikita1839, 41

Ist bei mir genauso.

Das ist bei jedem Mensch verschieden. Es muss nicht gleich immer mit introvertiert und Schüchternheit etc zu tun haben. gibt genug schlechte Zuhörer unter extrovertierten leuten^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten