Komplexe PTBS- kann man irgendwann wieder ein normales Leben führen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo SquareMatrice,

ja, du kannst mit PTBS leben und Karriere machen. Aber es ist nicht einfach.

Wenn du von Flashbacks sprichst, dann zeugt das davon, dass du dissoziative Störungen hast. Diese kannst du mit einer guten Traumatherapie bearbeiten. 

Ist dein Psychologe mit Traumatherapie vertraut? 

Leider gibt es noch immer viele Psychologen, die von Trauma - Therapie nichts oder wenig halten. Ich bin Traumapädagogin und weiß, dass es möglich ist, mit seinen Traumata soweit ins Reine zu kommen, dass ein sogenanntes normales Leben möglich ist. 

Ohne allzu große Ängste, mit der Möglichkeit, diese zu beherrschen. Und im Laufe der Zeit kann man seine Traumata  gut aufarbeiten, so dass sie im täglichen Leben nicht zur Belastung werden. 

Wenn du mit deinem Psychologen gute Fortschritte machst, dann passt das. Du kannst aber auch mal schauen, ob sich in deiner Nähe ein zertifizierter Trauma - Therapeut befindet und dort mal einen Termin ausmachen. 

Schau mal hier:

http://www.degpt.de/therapeutinnen-suche/

Viel  Kraft auf deinem Weg, er ist steinig und schwierig, aber es ist dein Weg.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SquareMatrice
08.05.2016, 17:44

Hallo, danke für die vielen Infos. Ich freue mich eigentlich schon immer auf jede Therapiesitzung. Mein Therapeut ist auf Burnout spezialisiert aber ich traue ihm zu,dass er sich schnell in Trauma-Behandlungsmethoden einlesen kann. Ich bin auch erst 2 Monate in Behandlung. Ich habe mir auch ein Selbsthilfe Buch geholt aber das scheint leider sehr esoterisch zu sein.

0
Kommentar von Seanna
09.08.2016, 23:28

Traumatherapie ist nichts, was man mit "mal eben schnell einlesen" lernen kann. Dazu braucht es nicht nur viel Wissen, sondern auch Verständnis, Übung, eine spezielle therapeutische Grundhaltung, Selbsterfahrung, Supervision und Erfahrung am Klienten. Kurz gesagt: eine fundierte Ausbildung. Eine Gute dauert mindestens 3 Jahre, zb bei Michaela Huber.

0

Ich möchte die Antwort von Matahleo eigentlich nur unterstützen. Eine komplexe PTBS gehört in die Hände einer guten Traumatherapeutin. Burnout-Spezialist? Na ja, gut, wenn Dir das Reden hilft. Aber bei Traumatisierung ist es mit dem Einlesen in die Thematik nicht getan. Erst eine fundierte Ausbildung befähigt PsychologInnen dazu, verantwortungsbewußt und gut mit der Thematik umzugehen. Vergleichsweise meine Frage: Würdest Du mit einem Rückenproblem zur HNO-Ärztin gehen?

Leider sind Plätze bei TraumatherapeutInnen nicht so leicht zu bekommen. Ruf immer wieder an, wenn Dir am Telefon eine/r ThearpeutIn sympathisch ist. Du könntest auch fragen, ob Du schon mal ein Vorgespräch vereinbaren kannst. Dann fällt das Warten auf einen freien Platz nicht mehr so schwer, wenn Du weißt, ab wann Du einen Platz bekommst.

Sollte es Dir so gar nicht gut gehen, so empfehle ich Dir einen Klinikaufenthalt. Auch hier würde ich sorgsam darauf achten, dass in der Klinik TraumaexpertInnen tätig sind.

Gerne möchte ich Dir Mut machen. Eine entsprechende Traumatherapie kann Dir helfen, das Erlebte anders zu verarbeiten. Dann dürfte das mit dem Studium auch klappen. Ich wünsche Dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist möglich. Bin auch grade dabei :)

Für mehr Infos bitte PN, öffentlich möchte ich das nicht schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kate2209
09.08.2016, 23:07

Hi Seanna, wie kann ich dich persönlich kontaktieren?

0
Kommentar von Seanna
09.08.2016, 23:23

Einfach eine Freundschaftsanfrage stellen und dann eine PN schreiben :)

0

Ja kann man! Meine Mutter leidet auch einer einer PTBS mit zusätzlichen psychosomatischen Schmerzen ausgelöst durch eine tragische Vergangenheit. Durch sehr viele Therapiestunden, positives Denken, einer Trennung und vielen Unternehmungen mit anderen Menschen kann Sie immer besser damit umgehen und befindet sich auf einem guten Weg die Krankheit aus dem Weg zu schaffen. Am besten ist es bei einer PTBS sein Leben komplett umzustrukturieren und egal in welchem Alter einen Neuanfang zu wagen um das Vergangene bestmöglich hinter sich zu lassen. Wünsche dir noch viel Erfolg im Kampf gegen die PTBS!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung