Frage von sosooderso, 73

Keine Brust wegen Estradiolmangel(bzw. Östrogenmangel)?

Kann es vlt sein dass meine brust kaum wächst da ich unter Östrogenmangel leide? Wie kann ich ohne Tabletten o.ä. Östrogene zu mir nehmen was schnell wirkt?

Antwort
von emily2001, 51

Hallo,

also: erstmals kann ich sagen, daß die Form und Größe der Brust oft eine Frage der Veranlagung/der Genen ist.

Wenn bei dir ansonsten "alles normal verläuft", dann ist kein Grund zur Besorgnis, du wirst dich nur später entwickeln.

Anders sieht es aus, wenn du zur Magersucht neigst, das kann die Entwicklung der sog. sekundären sexuellen Merkmalen "bremsen".

Wenn du noch voller Zweifel bist, dann geh eben zu einem guten Frauenarzt, laß mal einen Hormonspiegel machen (Kostenpunkt um die 70, -- €, aber der Arzt kann die Notwendigkeit einer solchen Untersuchung begründen, so daß die Krankenkasse (die Gesetzliche) trotzdem zahlt).Das setzt natürlich eine Blutentnahme voraus. Deine Schilddrüsenwerte könnten auch bei der Gelegenheit ermittelt werden.

Es wäre falsch, dir die Pille verschreiben zu lassen, weil du noch zu jung dafür bist. Man hat bisher statistisch noch keine Langzeitstudie über die Auswirkung der Pille bei sehr jungen Mädchen erstellen können.

Du mußt dich mit Geduld wappnen. Soltest du eine  Brust-vergrößerung für später erwägen, dann siehe zu, daß du zu dem richtigen Schönheitschirurg gehst, das ist wichtig! Das Personal einer solchen Klinik muß nach DIN zertifiziert worden sein. So ist gesichert, daß eine solche Schönheitsoperation mit weniger Risiken geknüpft ist.

Oft kann man auch die Brust mit natürlichen Mitteln vergrößern (Einsatz vom eigenen Fettgewebe zum Beispiel).

Erkundige dich gründlich, laß dir vom Arzt erklären, wie und ab wann, es dir möglich sein wird, deine Brust vergrößern zu lassen.

Eine gezielte Brustgymnastik kann einige Zentimeter an den Umfang deiner Brust hinzufügen. Ein gutes Buch mit entsprechenden Gymnastikanleitungen kann dir helfen

Aber, wie gesagt, habe Geduld. Hormone zu schlucken bringt nur vorübergehend den erhoften (Teil)erfolg!

Alles Gute, Emmy


Kommentar von sosooderso ,

Ich bin 169/170cm groß und wiege 51kg ich nehme auch nicht zu... wenn ich esse hab ich dann so 1-2kg drauf und am nächsten tag wiege ich wieder 50/51 kg :( und in letzter Zeit schwitze ich nachts extrem und mein schlafanzug ist komplett nass... die hitzewallungen bzw starke schwitzen sollen ja auch ein symtom sein ebenso haar ausfall was bei mir auch der fall ist

Kommentar von emily2001 ,

Das könnte auf eine Schilddrüsenüberfunktion hinweisen.. Laß mal deine Schilddrüsenwerte gründlich untersuchen. TSH, FT3, FT4, Antikörpertiter, Ultraschall der Schilddrüse machen lassen, Volumen der Schilddrüse messen lassen (bei Frauen 18 mm), schau dir die Beiträge von Catlyn an, die sind sehr lehrreich !

Aber: eine autoimmunerkrankung der Schilddrüse (sog. Thyreoditis oder Hashimotokrankheit) kann auch mit einer Überfunktion anfangen!

Sollte deine SD behandelt werden müssen, dann mußt du die anfängliche Dosis einschleichen (25 µ), nach und nach erhöhen!

Die Tabletten muß man dann ein Leben lang einnehmen!

Gute Besserung, Emmy

Kommentar von emily2001 ,

Es könnte auch aber sein, daß du noch zu viele "männliche" Hormone hast, und dagegen zu wenig "weibliche", dann mußt du dieses "Ungleichgewicht" mit einer Hormongabe korrigieren (das hat oft nichts zu tun mit einer "Pilleeinnahme"!

Man könnte auch überprüfen, ob deine Hirnhangdrüse normal funktioniert, sie ist nämlich die "Steuerzentrale" für die Ausschüttung aller Hormonen im Körper.

In solchen Fällen ist die Hilfe eines spezialisierten Arztes notwendig, namlich eines ENDOKRINOLOGEN!

Emmy

Kommentar von sosooderso ,

Vielen Dank emmy :)

Hatte im letzten Jahr mich mal durchchecken lassen wurde aber nichts gefunden... seit 2 tagen schwitze ich nachts auch nicht mehr... kann ich auch mit lebensmitteln meinen hormonhaushalt regulieren? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten