Frage von pndabeo, 87

Kann wahre Liebe alles überstehen?

Meine Frage wie schon gesagt, eine Tiefe Liebe wo man weiss derjenige ist deine große liebe und dein seelenverwandter. Und man sich überalles liebt aber die liebe oft auf die Probe gestellt wird und evtl durch äußere Einflüsse behindert wenn einer von beiden schwere psychische Probleme hat oder man sich getrennt hat oder Verletzungen entstanden sind, glaubt ihr das wenn man von jemanden weiß das er trotz allem der richtige ist wieder zusammenfindet wenn die liebe stimmt? Denkt ihr wahre liebe kann alles überstehen? Was denkt ihr was man verzeihen kann und was nicht? Sollte man das aufgeben? Eure Meinung dazu würde mich interessieren. Danke schonmal im vorraus. Und bitte nur objektiv und keine doofen Kommentare. Mvg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tellyx, 87

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen. Wahre Liebe übersteht alles solange es beide möchten .. Sie übersteht Jahre ohne jeglichen Kontakt sie übersteht gerüchten und falsche freunde

Kommentar von pndabeo ,

Vielen Dank für die aufmunternden Worte

Kommentar von Tellyx ,

Immer wieder gern !(:

Antwort
von Eluine, 18

Hallo pndabeo

Deine Frage ist nun schon ein Jahr her, und vielleicht hat dir dieses Jahr und seine Erfahrungen schon längst die Antwort auf deine eigene Situation gegeben. Trotzdem will ich hier noch eine Antwort hinzufügen, für all die, die deine Frage später lesen, und eine Antwort darauf suchen. 

Meine persönliche Antwort lautet: NEIN. 

Vielleicht noch zur Info: ich bin eine 33-jährige Frau (nicht mehr 18). Ich finde ganz objektiv: nein. 

Liebe ist keine unerschöpfliche, unsichtbare Energie, die um uns herum wabert, und an der man sich einfach nach Lust und Laune bedienen kann. 

Liebe entsteht aus dem Zutun zweier Menschen, und Liebe will genährt werden. Sie ist ein gemeinsamer, abgestimmter Tanz, und wenn sich einer nur mitschleifen lässt, eigentlich nicht mitmachen will, oder nur mitmacht, weil er fürchtet, sonst tanzt niemand mit ihm, sich nur ablenken will, nur Sex will, sich einfach beachtet fühlen will, mit sich selbst zu beschäftig ist ... dann funktioniert das nicht. Auch wenn die Vorstellung noch so schön wäre. 

Oft verwechseln Leute etwas: 

Wenn sie "jemanden lieben", heisst das, dass sie liebesbedürftig sind - also Liebe erfahren wollen, jemanden nah sein, nicht verlieren wollen. Sie äussern - überspitzt gesagt - einen Besitzanspruch auf einen anderen, freien Menschen. Es heisst nicht, dass sie solche Liebe zu geben bereit oder fähig sind. Doch Liebe heisst genau das: fähig sein, Liebe, Respekt, Solidarität, Unterstützung, Konstanz zu geben. Auch mal Dinge zu tun, die mir selbst nichts bringen - aber dem anderen. Liebesbedürftig sind wir alle - liebesfähig nicht unbedingt. Und darauf solltest du dein Augenmerk legen. Zuerst bei dir selbst, dann bei anderen.

Es ist eine schöne Vorstellung, dass Liebe alles überdauert, zu schön um wahr zu sein. Oder zu grausam um wahr zu sein? Alle die Leute, die bei ihren schlagenden Partnern bleiben, weil sie sie lieben? Die es nicht schaffen, sich aus schlimmen Situationen zu befreien, weil sie die unbekannte Freiheit und Einsamkeit mehr ängstigt als das gewohnte Elend? PolizistInnen können ein Lied davon singen. 

Sei dir bewusst, dass die Anziehung und vor allem die Gewöhnung an jemanden Spuren in deiner Seele hinterlässt. Der Abschied von einem lieb gewonnenen Menschen, und sei er auch noch so gemein zu dir, fühlt sich beschissen an, wie ein Entzug. Da geht es allen gleich. Da musst du einfach durch.

Darum: schreibe dir haarklein all die Gründe auf, warum du ihn/sie nicht mehr willst. Gefühle und Sehnsucht haben nicht immer Recht, und sind nicht automatisch ein Grund, einem Handlungsimpuls nachzugeben. Wenn du schwach wirst, nimm den Zettel wieder zur Hand.

Oft geht es deinem Ex genauso - er/sie ist auf Entzug - und versucht, dich mit Schmeicheleien und falschen Versprechungen zurückzugewinnen. Er will die schlimmen Gefühle des Entzugs abwehren, und dich weich zuklopfen scheint ihm der bequemste Weg dazu. Blockiere ihn. Sein Entzug ist sein Problem, du bist mit deinem beschäftigt. Jeder macht seine Hausaufgaben. 

Im Nachhinein erscheinen schlimme Probleme manchmal gar nicht mehr so schlimm - aber das ist eine Wahrnehmungsverzerrung! Eine Bewertung "im Nachhinein" zählt nicht. Es zählen nur die Gefühle und Gedanken, was du in der Situation selbst hattest! Und wenn du dort keine andere Möglichkeit gehabt hast, als zu gehen, dann ist das so. Stelle das nicht dauernd in Frage. Grüble nicht. Jetzt ist jetzt, damals war damals, und es hat seine Gründe, warum es so gekommen ist. 

Sorry, vielleicht habe ich viel hineininterpretiert, was gar nicht deine Frage war. 

Antwort
von therealfaggot, 73

Es gibt keine wahre Liebe und nur eine Person auf der Erde die zu dir passt. Tut mir leid aber es ist so.. Alleine die Vorstellung das es in Deutschland 80 Millionen Menschen gibt und 45 davon Frauen da findest du bestimmt mehr als eine die dir gefällt..

Kommentar von pndabeo ,

Hab ich ja nicht gesagt das nur eine Person zu mir passt und klar gefallen einem mehrere Menschen jedoch verliebt man sich ja nicht in jeden. Das gesamt Paket muss stimmen

Kommentar von therealfaggot ,

Ja das meinte ich

Antwort
von ghasib, 80

Wenn man liebt kann man alles verzeihen und dann übersteht diese Liebe auch alles

Kommentar von pndabeo ,

Das ist so schön das ich nicht der einzigste bin der das so sieht danke für die Antwort

Antwort
von Undsonstso, 65

Manches mal bedeutet (wahre) Liebe jedoch auch, loslassen  zu können....



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten