Frage von kafranifito, 96

Kann man meine zypressen noch retten?

Hallo, ich habe vor ca 4 Wochen Zypressen gepflanzt und befürchte, das ich zu wenig gegossen habe. Die Zypressen fangen an welk zu werden. Einige wenige Stellen werden auch leicht braun.

Meine Frage ist nun folgende: Haben die Zypressen nun einen Totalschaden oder kann ich sie, durch jetzt mehr Wässern, noch retten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von adminstapler, 66

Hast Du sie nach dem Einpflanzen zurückgeschnitten? Hintergrund: Zypressen verlieren beim Umpflanzen immer Wurzelmasse (zumindest wenn es Freilandware ist, also nicht im Container gezogen wurde). Durch den Verlust sind am neuen Standort nicht mehr ausreichend Wurzeln da, um die gesamte Grünmasse zu versorgen und Teile der Zypressen werden braun. Daher sollte man ruhig 25% der Grünmasse nach dem Einpflanzen zurückschneiden.

Du kannst jetzt noch ein bißchen zurückschneiden, wässern und düngen sollte auch helfen. Aber auch nicht zuviel wässern - Staunässe mögen Zypressen gar nicht. Und: Lieber weniger häufig wässern, dafür aber mehr, als täglich, dafür aber jedesmal nur ein bißchen.

So schnell würde ich die Hoffnung bei den Zypressen aber nicht aufgeben :-)

Kommentar von kafranifito ,

Nein, ich habe Sie nicht zurückgeschnitten. Ich habe geglaubt, das man sie erst nach dem Anwachsen zurückschneiden darf. Wenn ich die Spitze entferne, bleibt sie dann nicht auf dieser Höhe stehen?       ( plus ein paar Zentimeter).

Kommentar von adminstapler ,

Immergrüne Freilandsträucher (also mit Ballen) am besten immer direkt nach dem Einpflanzen zurückschneiden, Wurzelware natürlich auch. Nur Containerpflanzen brauchen nicht zurückgeschnitten werden.

Zu Deiner Frage: Ich würde ingesamt 25% der Grünmasse zurücknehmen, allerdings nicht einfach den Strauch auf 3/4 der Höhe kürzen :-) Ich würde ca. 10% in der Höhe kürzen und den Rest aus dem unteren Bereich rausnehmen. Den Leittrieb 10% kürzen sollte die Pflanzen nicht daran hindern, trotzdem in die Höhe wieder zu wachsen, da würde ich mir keine Sorgen machen. Außerdem wachsen Zypressen ja recht schnell, so dass die verlorene Höhe zügig wieder egalisiert werden sollte.

Antwort
von Startrails, 63

Hallo,

erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass die nochmal was werden wenn regelmäßig und ausreichend gewässert wird - auch düngen kann nicht schaden.

Ist allerdings schon zu viel braunes Zeug an der Pflanze, dann ist sie verloren und du kannst sie entsorgen.

Viel Glück!

Antwort
von MarcusAurelius2, 21

Hallo Kafranifito,

ich würde sie noch nicht komplett aufgeben. Aus Erfahrung
kann ich sagen, dass Zypressen schon was aushalten und sich auch manchmal nochmal erholen. Aber kommt halt drauf an wie stark vertrocknet bzw. braun sie sind. Wenn man die Zypressen neu pflanzt, sollte man sie am Anfang ja gar nicht so stark gießen, also nur so, dass sie feucht sind, aber nicht nass weil sich sonst die Wurzeln nicht richtig entwickeln können. Aber zu wenig gießen, ist natürlich auch nicht gut. Schau mal hier vorbei: http://www.zypressen.at/  Da gibt es einige Infos zum Pflanzen von Zypressen und auch zur Frage warum Zypressen braun und wie man sie gießen soll. Vielleicht hilft dir das bzw. vielmehr deinen Zypressen weiter. ;-) 

Viel Erfolg!

Antwort
von TrapStepATB, 55

Regelmäßig Wässern, aber wenn die Blätter zu Braun sind haste pech gehabt da gibts nichts mehr zu retten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten