Frage von ayca61aygun, 124

Kann ich meine Haare weiter wachsen lassen, obwohl ich spliss habe?

Manche sagen, wenn du deine Haare nicht regelmäßig schneidest, können sie auch nicht wachsen, wegen dem Spliss... Aber das stimmt doch eigentlich nicht!? Meine Haare will ich nicht schneiden. Was sagt ihr dazu?

Antwort
von bikerin99, 84

Bei Spliss sollten man die Haare regelmäßig schneiden, nur ein paar Zentimeter - bis kein Spliss ist.
Haare wachsen auch mit Spliss, aber sie wirken immer kränker und ungepflegter, wenn man sich nicht darum kümmert.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 50

Sicher kannst Du Haare in jedem Zustand weiter wachsen lassen. Die Frage, die sich dabei stellt ist ja lediglich, ob Du das selbst so willst.

Spliss bedeutet nunmal, dass sich durch Rebung und/oder Anstoßen der Haarspitzen ein Spalt in den einzelnen Haaren gebildet hat und sich dieser Spalt Stück für Stück nach oben in die Haarlängen erweitert.  

Besser ist es selbstverständlich, den Spliss immer gleich mittels fachgerechtem Spliss-Schnitt entfernen zu lassen, denn ein reiner Spliss-Schnitt kostet Dich kaum bis gar nichts an Haarlänge   ... aber eben nur, wenn der Spliss nicht schon weiter fortgeschritten ist.

Und "Selbstversuche" (auch wenn es dafür zig Anleitungen im Web gibt) können noch mehr Schäden hervorrufen  . .  da genügt die falsche Schere und/oder die falsche Scherenhaltung und -führung.

Wer ein paar "Grundregeln" zum Umgang mit Haaren und sich selbst beachtet und immer gleich bei frischem Spliss zum Spliss-Schnitt geht, kommt mit maximal 2, 3 oder 4 Spliss-Schnitten pro Jahr aus und das auch noch, ohne sichtbar/merkbar Haarlänge einzubüßen.

Wichtig ist dabei sowohl der vernünftige Umgang mit den Haaren als auch die Art und Weise wie man das Haar geschmeidig hält, denn Haare sind natürlich bruchanfälliger, je trockener/spröder sie sind und die meisten Supermarkt-/Drogerieshampoos machen Haare auf lange Sicht eher kraftlos, stumpf, trocken und spröde  . ..   ist auch kein Wunder, denn sie versprechen ja meist mehr als nur zu reinigen und dafür müssen sie chemische Rückstände an den Haar hinterlassen, die das simulieren/vortäuschen. Diese Rückstände sind es dann auch, die das Haar beeinträchtigen.

Vermeiden lässt sich Spliss niemals wirklich 100%ig, aber die
häufigsten Spliss-Ursachen, die man selbst generiert, lassen sich
zumindest drastisch reduzieren  .. dazu gehört sowohl der sorgsame
Umgang mit den Haaren als auch die Vermeidung trockener, spröder Haare
und Haarspitzen, denn in nassem Zustand sind Haare und Spitzen ebenso
deutlich "verwundbarer" wie es eben auch trockenes/sprödes Haar in
trockenem Zustand ist.

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze
waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus,
wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen sachte und gradlinig durch die Längen streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden

- regelmäßig nachschneiden lassen, dann müssen wirklich

immer nur maximal die Spitzen geschnitten werden und nicht mehr.

Für die Haarspitzen-Pflege sind diese 4 leichten, reinen Naturöle geeignet
... und auch wirklich ausschließlich die reinen Naturöle: Macadamia-,
Jojoba-, Mandel- und Arganöl (ein paar Tropfen zwischen den Fingerkuppen
verteilen und sachte/sanft bei trockenem Haar an die Spitzen geben.

Je trockener das Haar, desto anfälliger für Bruch und Spliss - deshalb
empfiehlt sich spätestens ab Schulterlänge die Haaransatzwäsche, die dem
Haar auf lange Sicht hektoliterweise austrocknendes Wasser erspart:

Ein hochwertiges Naturshampoo (z.B. "Shampoo & Duschbad Basis von
SANOLL) aus einer Auftrageflasche (1:10 mit Wasser verdünnt) bei 
trockenem Haar scheitelweise den Ansätzen entlang auftragen und dann 
ganz normal shampoonieren (und immer NUR auf dem Kopf!)

Durch das Verdünnen machst Du aus einem hochwertigen Naturshampoo für
8,50 EUR (200 ml) eines für 0,85 ... günstiger geht's schon nicht mehr
und mit dem SANOLL Shampoo quälst Du Dein Haar weder mit chemischen
Rückständen, die es auf Dauer nur stumpf machen, noch mit chemischen 
Tensiden.

Wenn es Dir bei der Ansatzhaarwäsche zu wenig schäumt (ist nur Gewohnheitssache), emulgierst Du mit ganz wenig Wasser nach.

Es gibt natürlich auch noch andere, richtig gute, nachhaltige und
unbedenkliche Shampoos wie die von z.B. Urtekram, Marias Organics,
Schöner Sein, Herbanima, CulumNatura, u.s.w.   . . . an einem konkreten
Beispiel musste ich aber mal eben die Kalkulation vorrechnen und die
anderen Produkte sind auch nicht besser, aber sie kosten deutlich mehr.

Mischst Du auf Vorrat, dann koche das Wasser vorher ab und lass es auskühlen.  Dann sind die Keime darin abgetötet und können sich über Tage in der Flasche nicht vermehren .... und sie kommen nicht auf die Kopfhaut.

Und wenn Du natürlich geschmeidges und glänzendes Haar züchten willst, beherzigstDu nicht nur eine gesunde Ernährung und den stabilen Flüssiegkeitshaushalt Deines Körpers, sondern auch die sogenannten täglichen 100Bürstenstriche:

Für die Bürstenstriche verwendest Du (und reinigst sie auch immer gründlich) idealerweise idealerweise die "KOST Kamm Wildschweinbürste mit 7 Reihen" (gibt es z.B.über amazon für 35,00 - 37,00 EUR.  Nicht nur die Borsten zählen zu den besten für Kopfhaut und Haare . .. die Bauweise der Bürste lässt zu, dass Du sie direkt am Bürstenkopf führen kannst und so den Druck auf den Kopf besser regulieren kannst. Außerdem entfällt so die "Hebelwirkung" mit dem  Anfassen am Griff und somit geht das bei  50 - 60 oder mehr Bürstenstrichen nicht auf die Handgelenke.

So verteilst Du das Talg von Deiner Kopfhaut in die Haarlängen und Haare
brauchen Talg für deren Geschmeidigkeit und Glanz  ... unter Anderem
dafür produziert Dein Organismus diesen Stoff.

Wichtig!  Immer mit Druck über die Kopfhaut bürsten ... vom Ansatz über den Kopf bis zum gegenüberliegenden Ansatz und in die Haarlängen hinaus ... und das in 2 - 3 Runden um den gesamten Kopf.

So solltest Du dann immer geschmeidiges Haar haben, das weniger bis gar nicht "bruchanfällig" ist und mit max. 3 - 4 Spliss-Schnitten pro Jahr locker auskommen können.

Wenn Du sonst noch Fragen zur Haarpflege hast,  schreib mich einfach direkt an (nicht hier in den Kommentaren/Antworten ... da schaue ich nur selten nach, denn ich beantworte relativ viele Fragen und muss ja "nebenbei" auch noch unsere Kundinnen rund um den Kopf happy machen).

Kommentar von ayca61aygun ,

Danke, das war eine tolle Hilfe!! Aber die Produkte, die du mir vorgeschlagen hast, kann ich leider nicht kaufen!! Bestellen kann ich auch nichts, weil ich minderjährig bin. Ich kann mir nur Shampoos von Rossmann kaufen. Wenn du mir von dort ein gutes vorschlagen könntest?

Leider geht es bei unserem Bad/bei unsere Dusche nicht das kalte Wasser einzustellen, es klemmt. Das stört ziemlich, ich dusche immer mit 30 Grad warmen Wasser...

Und das mit den gesunden ernähren, ich kann schwer auf süßes verzichten..

Aber ich versuche nach einem Friseurbesuch diese Sachen einzuhalten. Däne vielmals nochmal.

LG :)

Kommentar von Andreas Schubert ,

Wüsste jetzt ad hoc kein einziges Produkt, das von irgendeiner Drogeriekette verkauft wird und den von mir genannten qualitativ nahe kommt.

Wer bei solchen Tipps/Ratschägen ausschließlich und einzig an sich selbst denkt, denkt und handelt nicht vernetzt  ... und die ganze Welt ist ein Netzwerk  .. man muss sie nur auch als solche begreifen.

So wie hier Fragen gestellt werden, die von zig Leuten beantwortet werden, kann auch jede(r) die/der dadurch neues Wissen erhält, dieses Wissen doch auch weitergeben   ....  im Falle Minderjähriger, die nicht online bestellen können, z.B. an Eltern, ältere Geschwister, generell ältere Verwandte, Bekannte, u.s.w.   . ..   und schon findet sich dann auch jemand, der/die Produkte bestellt und für Dich mit.

Wasserr bei 30 Grad ist doch nicht wirklich heiß  ...  30 Grad liegt immer noch unter Körpertemperatur. Darüber würde ich mir weniger Gedanken machen als über den Hang zu Süßigkeiten.

Klar ... das Maß ist entscheidend und während ich hier tippe, habe ich gerade mal wieder ein paar Haribo-Leckereien genascht.


Generell spricht ja nichts dagegen, dass man immer wieder auch mal etwas nascht  . ..  ob Süßigkeiten oder mal ein paar Chips, etc.  ....  es sollte nur nicht in Massen sein und das auch nicht unbedingt täglich.

Ein reiner "Versuch", etwas einzuhalten, wird nie wirklich dauerhaft etwas bringen. Wenn man etwas wirklich erreichen will, sollte man es einfach eisern durchziehen  ... und wenn es mit der eigenen Gesundheit zu tun hat, sowieso   .  die gibt's nur einmal und die ist einfach mal eben erneuerbar.

Antwort
von LittleLizzle, 67

Also, es ist zu empfehlen zu schneiden, da diene Haare sonst abrechen können.
Spitzen schneiden ist zwar doof, aber bei Sliss echt wichtig.

Antwort
von Bentmann1990, 51

Du kannst die Haare mit dem Spliss weiter wachsen lassen, aber der Spliss wandert in der Zeit immer weiter hoch und spaltet und zerstört deine Haare immer mehr. Wenn er ganz oben am Kopf ankommt fallen die Haare aus, und je höher er kommt um so kürzer müssen die Haare dann sowieso geschnitten werden, um wieder gesund zu sein. Wenn du willst das die Haare nicht nur lang sind, sondern auch lang bleiben können und gepflegt und gesund sind, lass deine Spitzen schneiden.

Antwort
von Shany, 40

Lieber den Spliss immer abschneiden lassen ist am Besten

Antwort
von Machtnix53, 43

Spliss ist Haarspalterei. Aber wer sonst keine Probleme hat oder sieht, kann es zum Problem machen.

Antwort
von rosacanina45, 45

Spliss wandert. Du kannst "schnell" lange und kaputte Haare haben, oder langsam gesunde, lange Haare, was dann etwas dauert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten