Frage von freakyboy170, 64

Kann ich einfach so mit einem Motorrad von einem Freund fahren (natürlich mit Führerschein) oder muss man da Sachen anmelden bzw ummelden etc ?

A1 Führerschein

Antwort
von Xaxoon, 46

Wenn Du seinen Zulassungsschein für das Motorrad dabei hast, geht das problemlos. Gut wäre es, wenn Du im Falle des Falles Deinen Freund telefonisch erreichen kannst, falls bei einer Verkehrskontrolle Unklarheiten zu klären wären. Gute Fahrt.

LG

Antwort
von Miete187, 39

Hallo,

nur wenn das Motorrad versichert und angemeldet ist.(du hast den Fahrzeugschein)

Wenn dein Freund als alleiniger Fahrer eingetragen ist, darfst du auch nicht fahren.

Kommentar von Effigies ,

Wenn dein Freund als alleiniger Fahrer eingetragen ist, darfst du auch nicht fahren.

Doch darf er .  Wo steht denn daß er es nicht darf? Und wo soll der eingetragen sein ?

Kommentar von Miete187 ,

Nun wenn er als alleiniger Fahrer in den Versicherungsantrag steht...sollte lieber nix passieren, da die Versicherung die Zahlung verweigern könnte.

Wenn aber nix passiert ok....eigenes Risiko.

Kommentar von Effigies ,

Die Versichertung kann nix. Haftpflicht ist Pflicht, kein Wunschkonzwert. So lange ein Vertrag besteht muß die Versicherung zahlen. Egal wer das Mopped fährt. und wenn da ein besoffener Schimpanse am Lenker hockt.

Die Versicherung muß auch zahlen wenn das Mopped geklaut wird und damit ein Unfall passiert, und ein Dieb läßt sich ja wohl nicht in den Versicherungsvertrag eintragen.  

Und was hat er als Fahrer mit dem  Versicherungsvertrag zu tun ?  Ich hab noch niemals einen Versicherungsvertrag vorgelegt beklommen, egal ob ich ein Fahrzeug von privat oder gewerblich geliehen oder auch gemietet hab.

Kommentar von Miete187 ,

Halbwissen...klar die Haftpflicht zahlt den Schaden den du verursacht hast und holt sich das Geld dann von dir zurück.

Der Versicherungsbeitrag richtet sich auch nach der Nutzung viele Fahrer oder Anfänger = teurer.

Antwort
von Fragmichgerne, 39

Kannst du so mit fahren. Muss nur auch auf dich versichert sein.

Kommentar von Effigies ,

Blödfug. Moppeds sind nicht "auf jemanden" versichert. Das Mopped ist versichert , nicht der Fahrer.

Kommentar von Fragmichgerne ,

Was heißt hier Unfug? Du musst bei der Versicherung angeben wer damit fährt. Ob nur Versicherungsnehmer oder auch andere Personen.

Außerdem haben einige Versicherungen einen Personenschutz.

Kommentar von Effigies ,

Das ist aber ne vertragliche Angelegenheit zwischen dem  Versicherungsnehmer und der Gesellschaft. Das geht den Fahrer/Ausleiher nix an. Und das verbietet ihm auch ned zu fahren.

Kommentar von Fragmichgerne ,

Wenn der Fahrer, der das Motorrad nur ausgeliehen hat, nicht in der Versicherung inbegriffen ist, muss die Versicherung nicht zahlen.

Das sollte den Ausleiher/Fahrer sehr wohl was angehen.

Kommentar von Effigies ,

Blödsinn. Totaler Quatsch. Das ist ein uralter Hoax den man einfach nicht tot bekommt.

Kommentar von Fragmichgerne ,

Ich bin doch die Tage noch bei der Versicherung gewesen und die wollten wissen wer genau damit fährt..man bist du ein Experte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten