Ist undervolting sicher/gibt es Risiken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spätestens ab 90-95 Grad unter absoluter Vollast (Tool: HeavyLoad ). EIne CPU unter absoluter Vollast mit 80-85 Grad ist bei einem Durschnittskühler normal. Versuchen kann man Untervolten immer, um ein paar mV zu sparen und damit etwas zu Temperatur zu senken. Aber erwarte keine Quantensprünge in der Temperatur-Differenz.

Passieren kann da gar nichts, ausser das das System nicht stabil oder gar nicht läuft.

Da musst du testen,testen,testen...

...Achso hättest erwähnen sollen du willst die GPU undervolten! ;/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym54929
14.10.2016, 10:37

Vielen vielen Dank 

0

Mittels undervolting wirst Du Dein System effizienter betreiben können, im Sinne von weniger Stromverbrauch und geringere Wärmeproduktion. Die Schattenseite ist die, dass ab einer bestimmten Voltzahl das System möglicherweise nicht mehr richtig arbeitet. Das beginnt bei simplen Rechenfehlern bis hin zu Abstürzen von Programmen oder vom ganzen System.

Ich würde mich einfach an den idealen Wert herantasten und immer wieder testen, ob das System zuverlässig arbeitet. Wenn es mit Fehlern anfängt, einen Schritt wieder hoch, und Du bist auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonym54929
14.10.2016, 10:25

die Grafikkarte nimmt also keinen Schaden,es kann nur eventuell instabiler laufen (ist das schädlich?)wenn zu viel undervoltet wird,ist das richtig?

Vielen Dank

0

Um die Frage direkt zu beantworten:

  • Etwa ab 85° unter Last sollte man undervolten, meiner Meinung nach.
  • Risiken geht von der Hardware nicht aus, der Pc stürtzt höchstens ab und hier könnten wichtige Daten die nicht gespeichert wurden verloren gehen.

Aber Undervolten ist nicht die einzige Möglichkeit, um die Temperaturen zu senken. Man sollte sich auch die Frage stellen, ob:

  • die Gehäuselüfteranordnung verbessert werden kann. Falsch angeordnete Gehäuselüfter die sich nicht unterstützen sondern blockieren führen zu einer Erwärmung aller Komponenten im Gehäuse.
  • die Komponenten und evtl vorhandene Staubfiler von Staub befreit sind. Wenn zu viel Staub die Kühllamellen der Kühler verstopft, führt das natürlich auch zu einer deutlichen Erwärmung.
  • Falls der Prozessor zu viel Abwärme verursacht, kann man auch den undervolten. Oder man kauft sich ein anständigen Prozessorkühler welche die Abwärme nicht herumbläst und in allen Richtungen im Gehäuse verteilt (so wie die kleinen Standardlüfter!) sondern einen der die Luft nach hinten pustet wo hoffentlich ein Gehäuselüfter sitzt welcher die Abwärme der Prozessorkühlers direkt ausm Gehäuse befördert.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich außer wenn ich einen minirechner betreiben will nie machen. Ich würde die Kühlung verbessern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?