Ist jetzt die Erde flach oder rund?

... komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Carl Friedrich Gauß war (u. a.) Landvermesserer des Landes Hannover (entspricht im großen und ganzen dem heutigen Niedersachsen).

Dabei hat er festgestellt, dass er mit der Euklidischen Geometrie nicht so richtig weiterkam, wohingegen die Messergebnisse wesentlich besser mit einer Kugelfläche vereinbar waren.

Besonders wichtig in diesem Zusammenhang ist Gauß' Theorema egregium (herausragender Lehrsatz), das besagt, dass die Krümmung allein durch Messungen auf der Oberfläche nachweisbar ist.

Dargestellt war das auf den Zehnmarkscheinen, die bis 2002 in Umlauf waren. Wenn dir einer in die Hand fällt, schau ihn dir mal an.

Und die Freunde, die nicht glauben, dass die Erde rund ist, lädst du am besten zu einer Feldexkursion nach Niedersachsen ein, wo ihr auf den Spuren Gauß' die Vermessungen wiederholt, und zu einer zweisemestrigen Vorlesung über Differentialgeometrie. Am besten parallel, da habt ihr am meisten von.

[troll] Kein Wunder, leben wir doch auf der Innenseite einer Hohlkugel, in der sich auch der Rest des uns bekannten Universums befindet. Außerhalb ist das Totenreich, wie die berüchtigte russische Tiefstbohrung bestätigt hat.

Wie sich das allerdings mit den mir bekannte Flugsimulatoren für den C64 vereinbaren lässt, bei denen die gesamte Welt sich tatsächlich auf einer flachen (euklidischen) Ebene befindet, kann ich mir auch nicht erklären. Muss wohl irgendwie mit der allgemein-relativisitischen gravitationalen Verzerrung der Raumzeit durch das Silizium in den Computerchips zusammenhängen. [/troll]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
04.02.2016, 11:36

Nach den vielen Scheinargumenten zur Anschauung, die darauf beruhen, dass nämlich das Meer und Gegenstände, die ein paar Kilometer weit draußen sind, so aussehen, als krümme sich das Meer dort draußen nach unten, und dies als Beleg dafür nehmen, dass es sich tatsächlich so verhielte:

Dieses Scheinproblem ist bei einer Hohlwelt natürlich noch gravierender als bei einer Flachwelt, aber wie gesagt, es ist ein Scheinproblem.

Im Fall der Hohlwelt ist dies leicht einzusehen - Licht ist leicht und wird deshalb vom Kugelmittelpunkt angezogen, im Gegensatz zu schweren Gegenständen, die vom Kugelmittelpunkt abgestoßen werden.

Man könnte dies auch mit atmosphärischer Lichtbrechung erklären. Entweder kommt beides auf dasselbe raus oder die Effekte überlagern sich zu dem, was wir wahrnehmen. Ich bin aber zu faul, das jetzt näher zu recherchieren.

Aber auch auf einer flachen Erde kann man diese Effekte mit einem leichten (ätherischen) Licht problemlos erklären.

Und ansonsten: ein glühender Verfechter der Kugelaußenseiten-Hypothese hat mal nachgerechnet, dass die hypothetische verkehrt herum gekrümmte "Billardkugel"-Erde nur ein paar Kilometer kleiner und/oder unsere Atmosphäre nur ein klein wenig dichter sein müsste, und das Licht würde durch atmosphärische Brechung parallel zur Erdoberfläche (die "äußere" Fläche - zur Erinnerung) laufen können. Damit würde auch die Billardkugel-Erde flach aussehen. Damit ist die Anschauung als Beweis für die Billardkugeltheorie ein für alle Mal diskreditiert.

1

Wissenschaftlich haltbar ist kein einziges Argument für eine flache Erde.

Das gehört zu den Verschwörungstheorien und Verschwörungstheoretiker geben sich besonders viel propagandistische Mühe. Daher finden sich auf youtube, dem Spezialkanal für Verschwörungstheorien, hauptsächlich Videos zur falchen Erde. Kein seriöser Wissenschaftler käme auf die Idee, Zeit und Energie zu investieren, um auf youtube die Kugelform der Erde zu begründen.

Bester Beweis ist der Blick vom Mond auf die Erde (als Foto), denn da kann man die Kugelgestalt mit eigenen Augen sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich denke das ist ein gutes Beispiel dafür warum Bildung so wichtig ist. Die meisten sehen Wissen als gegeben an und wiegen sich in Sicherheit. Lässt man zB. unsere Schule weg sind wir ratz fatz wieder im Mittelalter wo man Hexen verbrannte.

Dass die Erde eine Kugel muss wurde vor gut 2000 Jahren in Afrika gezeigt - genauer Ägypten. Es gab dort zwei riesige Türme die ca. 800 km von einander entfernt waren. Also ungefähr wie von München nach Hamburg! 

Die Schatten dieser beiden Türme waren komischerweise immer unterschiedlich lang obwohl beide Türme identisch waren und die Sonne zur gleichen zeit auf und unter ging.

Das hat ein paar clevere Leute die Sonnenuhren gebaut haben skeptisch gemacht. Die haben die Schatten Bewegungen über ein Jahr verteilt so lange studiert bis sie zu dem Schluss kamen dass die Erde auf der wir stehen gewölbt ist. Anders ließ sich das einfach nicht erklären! 

Stehen die beiden Türme also auf einer gewölbten Oberfläche sind sie schief zu einander. Man ging sogar soweit dass man berechnet hat, wo genau sie sich "schneiden würden" wenn man die Türme in den Boden hin verlängern würde.

Der Schnittpunkt wäre genau im Erdkern und mit dem Winkel zwischen den verlängerten Türmen von ca. 7 Grad auf etwa 800 km kam man auf ungefähr

7/360 x 800 km = 41.000 km 

womit man vor 2000 Jahren schon ziemlich genau den Erdumfang bestimmen konnte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seelsorge
03.02.2016, 12:24

Super Antwort, Dankeschön

0
Kommentar von Flohrianus
03.02.2016, 12:28

Diesen Beweis kannte ich noch gar nicht. Danke.

0
Kommentar von voayager
04.02.2016, 12:26

Es gab da noch 2 weitere Beobachtungen: man bemerkte bereits in der Antike, dass bei auftauchenden Segelschiffen im Meer zunächst nur die Segelspitzen zu sehen sind, bevor zusehens das ganze Schiff erscheint, dann noch die Mondfinsternisse.

0

Hallo Seelsorge,

Die Erde ist rund. Ich kann nicht sagen wie der Trend aufgekommen ist, aber ja, aktuell häuft sich die Anzahl jener die glauben, dass die Erd eine Scheibe sei....

Ich gebe dir zwei Beweise:

1: Astronauten/Kosmonauten die bereits im Weltraum waren

2: Das kannst du selbst eventuell austesten. Annahme: Erde ist flach. Dann wäre das Meer absolut eben. Somit würde es auf einem Schiff keinen Grund geben, ins Krähennest(Auskuck) zu gehen. Aber bereits sehr früh haben unsere Vorfahren erkannt, dass auf dem Meer weiter gesehen werden kann, sobald man eine erhöhte Aussichtsposition hat. Dies ist lediglich durch die gekrümmte Erdoberfläche erklärbar. (Auf dem Land gilt das natürlich nicht)

Ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passt das denn dann noch mit der Gravitation alles? Am Tellerrand müsste man zur Tellermitte gezogen werden, da zur Tellermitte hin mehr Masse vorhanden wäre. 

Auf deinem Bild müssten die Leute in Südamerika nach Europa / Nordafrika gezogen werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flohrianus
03.02.2016, 12:40

Theoretisch könnte man ein Modell formen. Beispielsweise dass die Erd-Scheibe unendlich ausgedehnt sei, oder ein "Randgebirge" welches das wieder ausgleicht. Ober sonstige Ausgleichskräfte.

Es existieren andere Beweise.

0
Kommentar von Franz1957
03.02.2016, 14:39


Passt das denn dann noch mit der Gravitation alles? Am Tellerrand müsste man zur Tellermitte gezogen werden, da zur Tellermitte hin mehr Masse vorhanden wäre.

Dieses Argument setzt aber voraus, daß das Gravitationsfeld so langreichweitig ist, wie die Physik es seit Newton beschreibt, nämlich mit dem reziproken Abstandsquadrat:  F ~ 1/r². Wer von einer scheibenförmigen Erde ausgeht, dem kann keiner verbieten, gleich auch zu postulieren, daß das Verhältnis zwischen Gravitation und Abstand einer anderen Formel gehorcht und nur auf kurze Distanzen wirkt. Es wäre nicht ganz einfach, dem auf experimenteller Grundlage zu widersprechen. Noch niemand hat eine Cavendish-Waage gebaut, mit der man die Gravitation auf Kilometerdistanzen messen kann. Man muß sich schon auf die etablierte Himmelsmechanik und auf die Raumfahrt stützen, d.h. auf eben das Weltmodell, das ein Proponent der Erdscheibe gar nicht anerkennt. Was nun?

0
Kommentar von Seelsorge
03.02.2016, 15:06

Interessant wäre es zu wissen ob die Erde flach oder rund "nicht untergeht" 🙄

0

Wenn Du das was Du wahrnehmen kannst als alleinige Wahrheit nimmst,dann ist die Erde eine flache Scheibe.Wenn Du die Wissenschaft nicht als Scharlatanerie abtust,ist Sie halt eine mehr oder weniger holperige ,abgeplattete Kugel.)  da wir ja in einer Demokratie leben,darf man anders als im Mittelalter so denken und auch sprechen und schreiben.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss, dass erstmal viele darüber lachen, aber mein Vater hat sich ziemlich damit auseinandergesetzt und ist aus tausenden Gründen überzeugt, dass die Erde flach ist. Ich auch. Es gibt auch einige Videos dazu, aber am besten selber forschen. Man kann auch einiges selber berechnen und auf die Logik gehen.

Zum Beispiel habe ich noch nie mit meinen eigenen Augen je eine Krümmung gesehen. Nur auf Fotos von Kameras.

Satelliten werden nie nach oben gerichtet, weil es keine Satelliten im Weltall gibt. Die NASA ist ein einziger Fake um Geld zu sammeln für ihre schweinerischen Zwecke. Alle haben uns verarscht und wer nicht daran glaubt wird ausgelacht, dass ist das traurige daran.  Ich werde jetzt nicht alle Argumente aufzählen, aber wollte einfach meine Meinung dazu schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Erde sich ja dreht formt sie sich zu einer Ellipse, da am Äquator immer weiter erdmasse von der Erde weg geschleudert wird. So hat unser Lehrer das erklärt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass es mehr Videos in Youtube zum Thema "die Erde ist flach" gibt liegt wohl daran dass es nicht besonders interessant ist ein Video darüber zu machen dass die Erde rund ist. Man macht ja auch keine Videos darüber dass die Sonne hell ist. Aber vielleicht ist sie das gar nicht?

Nenn mir mal ein vernünftiges Argument dafür dass die Erde Flach ist, dann kann man ja mal diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seelsorge
04.02.2016, 11:41

Ok das ist mir zu hoch 😢

0

Allmählich wird das Internet ein Problem. Wer am lautesten schreit, hat Recht. So kommt es auch zum IS. Man darf nicht beliebig im Internet rumstochern, sondern muß nach seriösen Quellen suchen Beispiele sind Wiki-Artikel oder Freistädter. Dort wird nie von einer flachen Erde geschrieben, höchstens dagegen argumentiert.

Grundsätzlich wäre es besser Bücher über Astronomie zu lesen, wobei man Daeneken besser übergeht. Dann merkt man, daß es ganz selbstverständlich ist, daß die Erde eine einsame Kugel im Weltall ist, von der sich Astronauten schon mal eine Lichtsekunde weit(zum Mond) entfernt haben. Unsere Nachbarsonne alpha proxima ist "nur" 4 1/2 LichtJAHRE entfernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du unter 6 Jahre alt bist, dann finde ich die Frage okay.

Ansonsten solltest Du Dich fragen, wer Dich in Deinem Freundeskreis verkohlen will. Oder ob Dir jemand die große Allround-Verschwörung verkaufen will.

Spätestens seit es Satelliten und Raumfahrzeuge gibt, von denen aus die Erde als Ganzes betrachtet /und gefilmt / werden konnte, ist diese Diskussion schlichtweg nicht mehr haltbar.

Die Raumschiffe sehen die Erde als Kugel, mit wechselnden Tageszeiten.

Die Satelliten fliegen um die Erde, wie soll sonst Dein GPS-System funktioniueren.

Ja- es gibt für alles Mögliche eine mehr oder weniger komplizierte Scheinerklkärung. Nur warum solltten sich alle Forscher weltweit dazu verschwören Unsinn zu verbreiten, was hätten sie davon.

Die Physik und die Astronomie zeigen seit mehreren 100 Jahren, dass es ein schlüssiges Gesamtsystem gibt, wenn man die Erde als Kugel betrachtet, die sich auf einer kreisähnlichen Bahn um die Sonne bewegt. Und auf Grund dieses Wissens konnten die Forscher viele Satelliten zu den anderen Himmelskörpern schicken.

Wo gibt es da noch Zweifel? Außer natürlich, Du bist wirklich noch extrem jung und glaubst auch noch an Märchen. Oder Du hast absolut keine Ahnung von Technik und bist dabei auf ein paar Streiche Deiner "Freunde" reinzufallen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seelsorge
06.02.2016, 22:48

Ich bin aber schon fünf 👶🏻

0

Die Erde ist definitiv nahezu in einer Kugelform. Ihre Rotation sorgt dafür, dass sie minimal abgeflacht ist, aber nur insofern, dass ihr Polradius 6357 km beträgt und ihr Äquatorradius 6378 km. Zudem gibt es Gebirge und sehr tiefe Schluchten, einschließlich der Tiefseegräben.

Dennoch gibt es keine haltbaren Annahmen dafür, dass die Erde flach sei. Vielmehr wird man alltäglich mit Eindrücken konfrontiert, die darauf schließen lassen, dass die Erde rund ist und sogar rotiert.

Nehmen wir einmal die Weltzeitzonen, und darauf aufbauend den Jahreswechsel vom 31.12. zum 01.01.. Wäre die Welt flach, würde es nur einmal Mitternacht geben egal wo man sich auf der Erde befindet. Ist die Erde aber rund, so muss es auf der Welt verschiedene Weltzeitzonen geben, damit nicht, wie bei einer einheitlichen Zeit, an einem Ort mittags die Sonne aufgeht, an einem anderen Ort mittags die Sonne untergeht, und an einem weiteren es mittags eigentlich nachts ist.

Dass die Erde rotiert, bemerkt man einerseits in den Modellen der Wetterberichte, dass die Hoch- und Tiefdruckgebiete rotieren und eben dieser selbe Effekt bewirkt auch, dass Wasser, wenn es plötzlich aus einem Waschbecken abläuft, normalerweise rotierend abfließt. Die Ursache dafür nennt man Corioliskraft.

Wenn man an der Küste lebt oder am Ufer eines großen Sees, kann man sehen, dass Boote und Schiffe, die sich dem Horizont nähern vermeintlich untergehen, bzw. wenn sie sich vom Horizont her nähern, vermeintlich aus dem Wasser auftauchen. Auch dies geschieht, weil die Erde eben keine Scheibe, sondern rund ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Verschwörungstheorie die von den Verschwörungsleugnern in die Welt gesetzt worden ist, um die wahren Verschwörungen lächerlich zu machen und besser verstecken zu können. 

Die Erde wird von Satelliten umrundet und kann aus der Entfernung als (abgeflachte) Kugel direkt wahrgenommen werden.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist rund, bzw. oval. Glaub den Quatsch nicht den diese Typen erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genauso sicher wie im nächsten Jahr Ostern auf den 1. Weihnachtsfeiertag fällt ist die Erde eine Scheibe...  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, eine gewisse Verflachung liegt im Trend, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
03.02.2016, 13:58

Intellektuell auf jeden Fall.

2

weder flach noch rund. übrigens nicht nur jetzt, wie in deinem fragetitel nachgefragt, sondern schon seit ziemlich langer zeit.

die erde ist ein ellipsoid.

das hat was mit der rotation, dem waser und dem poleis zu tun.

und ich glaube den leuten, die die erde komplett umrundet haben. sie sind nicht am rand runtergefallen, sondern wohlbehalten von der andern seite wiedergekommen.

übrigens - auf dem eingestellten foto - das definitiv nicht von dir stammt und ohne einen quellenlink gegen das urheberrecht verstösst - vermisse ich was.

zum einen den "randfall" - und zum andern die vier elefanten auf dem rücken von gross a-thuin (kannst du bei terry pratchett und neil gaymen nachlesen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
03.02.2016, 12:10

Elefanten? Dann trägt Atlas die Erde also gar nicht? :(

1
Kommentar von prohaska2
03.02.2016, 13:57

sie sind nicht am rand runtergefallen

Und was ist mit denen, die vom Meer nicht zurückgekommen sind?

0

Du musst dich schon entscheiden:

  • Willst du Beleidigungen oder Scherzantworten vermeiden?
  • Meinst du deine Frage "total" ernst?

So weit ich weiß, war es Albert Einstein, der den Spruch prägte:
Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind, das Weltall und die menschliche Dummheit - wobei ich beim ersten nicht sicher bin.

Klar, wenn du nach "flache erde" suchst, ist das so, als würdest du die Häufigkeit der Lebewesen nach einem Tritt ins Wespennest beurteilen.

Es gibt auch eine Realität. Und vielleicht gibt es sowas wie GuteFrage auch in Australien. Frag die doch mal, welche Tageszeit die grad haben. Die ist wundersamerweise immer anders als bei uns. Fast entgegengesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das jetzt einer deiner neuen Fassnachtsscherze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seelsorge
04.02.2016, 15:43

Helau, guck mal aufs Datum! 😉

0

Die Erde ist keine flache Scheibe, aber auch keine perfekt runde Kugel.

Die Erde kann näherungsweise als Rotationsellipsoid angesehen werden.

Genauer gesagt ist die Erde ein Geoid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung