Ist für euch euer Gehalt oder andere nach deren Gehalt zu fragen selbst unter Freunden ein Tabuthema?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich weiß von meinen guten Freunden, wer wie viel verdient, auch von vielen Bekannten, und sie wissen es auch von mir.

Die Hälfte meines Bekanntenkreises konzentriert sich auf unsere Kirche (Freikirche) und vielleicht liegt es an diesem Umfeld, dass es nicht so verheimlicht wird. Man konzentriert sich auf den Menschen und nicht auf sein Geld, man hilft sich gegenseitig aus wenn es nötig ist, es ist alles ein bisschen familiärer.

Sowas gibt es natürlich auch ohne Kirche, es kommt auf die Einstellung an, wie persönlich man mit Menschen wird, auch wie viel Vertrauen da ist.

Ich habe auch genug Freunde außerhalb und auch teilweise Nachbarn mit denen man sich gut versteht und wir wissen auch voneinander, wer Geldsorgen hat, gekündigt wurde, krank ist, Eheprobleme hat...

Ich würde niemanden, den ich kennen lerne, fragen, wie viel er verdient. Aber wenn es sich ergibt und man darüber spricht, muss ich auch nichts verheimlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonneclixx
16.08.2016, 09:41

Ja, ich meine natürlich, wenn es sich ergibt und wenn man eh gerade über den Job oder sogar einen Jobwechsel etc. spricht. Nicht einfach so aus dem Nichts einen Fremden danach fragen.

Danke

1

Also ich habe da kein Problem damit. Da ich in der Pflege arbeite weiß eh jeder, dass ich kein Großverdiener bin. Ich verdiene zwischen 1.500.-€ und 1.600.-€ netto, je nachdem wie oft ich am Wochenende/ an Feiertagen arbeiten muss. Dafür gehe ich gerne in die Arbeit und finde sie sehr sinnvoll.

Allerdings gibt es Firmen, da steht es sogar im Arbeitsvertrag drin, dass man anderen Personen nicht sagen darf wieviel Gehalt man bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand der bisherigen Antworten stellt sich fast die gesamte Bannpreite des Problems dar. Für die meisten ist es gar kein Problem über dieses Thema zu reden. Aber das Nettogehalt sagt ja auch nicht alles aus. Es ist ja durch mehrere Faktoren wie die Lohnsteuer beeinflusst. Wirklich maßgebend ist das Bruttojahresgehalt. (incl. Urlaubs- Weihnachtsgeld und Prämien).

Protz jemand mit seinen Gehalt ist er eigentlich arm dran (menschlich). Oftmals wird aber Zurückhaltung geübt um kein Neid zu erzeugen.

Es gibt also auch berechtigte Gründe nicht über sein Gehalt zu sprechen. Und die Forderung eines Arbeitgebers dies nicht zu tun sollte man stets nachkommen.

Viel wichtiger ist mir aber, dass ich mich auf Arbeit wohl fühle, mit den Kollegen klarkomme und eine Arbeitsaufgabe habe in der ich mich verwirklichen kann. Geld ist eben nicht alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun in vielen Firmen ist es untersagt über sein Gehalt zu sprechen da dadurch sehr viel Neid entstehen würde und alle mit niedrigerem Einkommen zum Chef rennen mit den Worten "Der bekommt mehr, ich möchte mindestens genau so viel"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich finde danach zu fragen schon leicht respektlos denn der der fragt will meistens nur erreichen, zu sagen das er mehr verdient!
Ich hab 3 richtig gute freunde die mit mir auch noch im 4 Lehrjahr sitzen mit denen ich das auch bereden kann aber ansonsten ist das eher ein geschlossenes Thema!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonneclixx
16.08.2016, 09:19

denn der der fragt will meistens nur erreichen, zu sagen das er mehr verdient!

Nicht wirklich... aber danke für die Antwort.

1

typisch deutsch - über Geld und Gehälter spricht man nicht, kann ich persönlich aber nicht nachvollziehen. Da mich das Thema Beruf und Gehälter aber generell interessiert kenne ich von allen meinen engeren Freunden den ungefähren Verdienst und diese auch meinen-habe damit überhaupt kein Problem und kann auch nicht verstehen, warum man da so ein Geheimnis draus machen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je besser das Gehalt ist umso weniger spricht man darüber. Weckt nur Neid. Leute die sehr gut verdienen lächeln nur und sagen bescheiden "Bin ganz zufrieden / kann nicht klagen / mir geht's ganz gut".

War immer schon so und wird immer so sein.

Etwas anderes ist es wenn jemand im Freundeskreis z. B. vor einem Bewerbungsgespräch mal fragt, was man ihm rät, was er "fordern" kann. Da geht es ja aber dann um was anderes und nicht um "Guck mal was ich verdiene....".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonneclixx
16.08.2016, 09:24

"Guck mal was ich verdiene....".

Das würde nur Sinn machen, wenn man ungefragt mit seinem Gehalt prahlen will. Ich fragte ja, ob man euch danach fragen darf und ihr Auskunft darüber gebt und ob ihr auch ganz direkt eure Freunde/Verwandten danach fragen könnt. Und wenn mich einer danach fragt, muss er auch damit leben können, wenn ich eben etwas mehr als "üblich" verdiene... jetzt nur theoretisch, trifft auf mich nicht zu ^^.



0

Ich habe damit kein Problem, weil ich Beamter bin und mein Gehalt sowieso jeder nachschauen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Tabuthema. Es darf Jeder alles essen , aber  nicht alles wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte ich wissen wollen wieviel einer meiner freunde bekommt ?

Ich weiß wieviel mein Partner verdient aber auch nur wegen unserer Wohnung + Ausgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonneclixx
16.08.2016, 09:18

Weil es dich vllt. interessieren könnte, was man in seiner Branche auf seiner Position mit seiner Erfahrung so verdient. Aber wenn dich sowas nicht interessiert, fragst du natürlich auch nicht danach, das ist logisch ^^

0

Was möchtest Du wissen?