Frage von Lisa444x, 73

Ist es peinlich kein englisch zu können?

ich bin 18 würde gerne englisch sprechen sprechen können. Aber leider kann ich es nicht. wir hatten in der schule kein englisch. ich hab mir ein Buch gekauft. aber ist es sehr schwer. dort stehen wörter wie verben, präpositionen, simple present. was verben sind hatten wir in der schule nicht.

aber heute können doch alle englisch. ist es schlimm kein englisch zu können?

schaut euch doch mal die an die beim fernsehen arbeiten. die können alle englisch. woran liegt das?

I don't speak english. ist das wenigstens richtig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von holjan, 45

Peinlich würde ich nicht unbedingt sagen, aber in deinem Alter heutzutage ziemlich ungewöhnlich und mitunter hinderlich, da zumindest moderate Englischkenntnisse im Beruf heutzutage zumeist vorausgesetzt werden.

Je nachdem wie deine finanziellen Möglichkeiten sind oder welche Fördermöglichkeiten verfügbar sind, wäre ein Grundkurs bei der Volkshochschule sicher nicht verkehrt, um einen Grundstein zu legen.

So ganz ohne Grundkenntnisse allein zu starten halte ich für schwierig, vor allem wenn du, wie du sagst, auch in der deutschen Sprache Defizite hast.

Hier mal ein Link zu Duolingo www.duolingo.com). Dort kann man auch (kostenlos) Englisch online lernen. Das kannst du ja mal ausprobieren, falls kostenrelevante Kurse aus verschiedenen Gründen nicht in Frage kommen.

Antwort
von Schwoaze, 43

Woher sollst Du es denn können, wenn Du es in der Schule nicht gelernt hast? Ich finde es toll, dass Du interessiert bist, Neues zu lernen. Vielleicht findest Du in Deiner Umgebung die Möglichkeit, an einem Grundkurs teilzunehmen.

Es ist ja heute wirklich so, dass man von englisch umzingelt ist. :-)

 

Antwort
von FlyingCarpet, 32

Das ist nicht peinlich, viel ältere Mitbürger können das auch nicht. Versuch evtl. über die VHS einen Englisch-Kurs mitzumachen.

Sonst - wie schon geschrieben - DVD`s mit Untertitel ansehen, dann lernt man auch gut die Melodie einer Sprache kennen. Vielleicht Deine Lieblingsserie.

Es gibt auch Sprachprogramme für den Computer - müsstest Du mal nachsehen.

Antwort
von Zabini01, 14

Also, peinlich ist das nicht, wenn man es nicht gelernt hat, dann hat man es eben nicht gelernt.

Trotzdem glaube ich, dass es in der heutigen Zeit ein großer Nachteil ist. Es geht ja nicht mal so sehr darum es wirklich sprechen zu müssen, aber man sieht es eben doch überall. Mir fällt auch auf, dass englische Kommentare (in Zeitungen, im Internet und wo auch immer) auch in an sich deutschsprachigen Zusammenhängen oft nicht mehr übersetzt werden. Daher stelle ich mir vieles schwieriger vor, wenn man sprachlich so außen vor ist.

In vielen Berufen wird es inzwischen außerdem vorausgesetzt und oft zurecht. Wer mit Zulieferern oder Kunden zu tun hat, Anleitungen lesen muss oder Informationen aus dem Internet braucht, kommt nur noch schwer drumrum.

Wie viele der anderen hier auch, würde ich Dir raten einen Kurs zu machen. Ich lerne Spanisch in der Volkshochschule und das ist immer eine lustige Sache. Sich sowas selbst beizubringen ist sicher sehr schwer, weil man ja auch die Aussprache braucht und oft Fragen hat.

Antwort
von DougundPizza, 25

Also englisch sprechen und verstehen sind ja 2 große Unterschiede. Was mir persönlich hilft mein Englisch nicht komplett zu verlernen ist Serien auf englisch zu schauen ist auch meistens besser als auf deutsch. Gut ich arbeite auch eig nur mit englischen wobei die Aussprache nicht zu meinen Stärken gehört. Also willst du eher verstehen oder es wirklich im Alltag als Sprache benutzen?

Antwort
von PlanckEinstein, 31

Nur mal so ne Frage, soll jetzt nicht irgentwie beleidigend sein: Wo kommst du her, dass du kein Englisch in der Schule gelernt hast?

Außerdem: Den Satz "I don't speak english" kann niemand sagen, weil es ja der Beweis ist, dass du wenigstens ein bischen Englisch kannst.

Kommentar von Lisa444x ,

ich war zuerst auf einer förderschule für geistige entwicklung und später auf einer förderschule lernen. wir hatten gar kein englisch. und auch kaum deutsch. 

Antwort
von ilknau, 18

Hallo, Lisa444x.

Nicht peinlich sondern eher ungewöhnlich in deinem Alter, denn es ist als Schulfach recht üblich.

Mach dir nichts draus.

Ich hatte es auch nicht und habe meins peu a peu mit MTV gelernt, wobei es recht amerikanisch gefärbt sein mag, aber verstanden wird.

Jetzt hilft mir ein Pakistani, der es als Zweitsprache in der Heimat lernte, und weit besser als Deutsch spricht, ist es unsere Verständigungskrücke.

Wichtig ist, mit Leuten zu reden, die es können, denn nur so lernt man Feinheiten und Aussprache, die dir Gelesenes nicht vermitteln kann.

Die Medienleute lernen Englisch spätestens in der Ausbildung, mag es unter ihnen auch viele geben, die es vorher nicht hatten.

Dein Satz ist korrekt, :D.

LG und viel Erfolg.

Antwort
von Realisti, 29

Heute sollte man wenigstens Grundkenntnisse in Englisch haben. Belege doch einen Volkshochschulkurs und besorge dir immer die Texte (Lyrics) und die Übersetzungen von englischen Liedern. Die dir gefallen. Das kann man googlen. So wirst du Stück für Stück mehr verstehen. Schon bald reicht es um englische Filme mit deutschem Untertitel zu versuchen.

Antwort
von JohnTinder, 17

Hallo,

wenn deine Frage ernst gemeint ist, dann guck dir die Simpsons auf Englisch an mit deutschen Untertiteln. Meistens gibt es Anfängerkurse in der Nähe, die sehr günstig sind und die Anfängern helfen. Es gibt viele Menschen die noch viel älter sind und kein Englisch können.

Englisch lernt man am besten wenn man es gebraucht, deswegen können die das beim Fernsehen so gut..

Liebe Grüße

Antwort
von Schlauerfuchs, 9

Ist nur in Urlaub wichtig od bei viel Kontakten zu Amerikanern , od wenn Du es beruflich z.B im Export / Importgeschäft benötigst. 

Vielen konnten es nach der Schulzeit und heben es wieder vergessen.

Antwort
von Myrmiron, 25

Wenn du unbedingt Englisch können willst informatier dich mal zum Thema Abendschule in deiner Nähe.

So eine hatte ich auch besucht, aber für Französisch.

Antwort
von Psylinchen23, 25

Nicht jeder kann gut Englisch sprechen oder schreiben. Peinlich ist es schon ein wenig aber trotzdem Leben die auch ihr leben und sind auch trotzdem nicht weniger Glücklich. Wenn du unbedingt das lernen willst dann geh doch in ein  Anfänger Kurs kostet was aber dafür lernst du es richtig.
Die Leute in Fernsehen müssen das auch können wenn sie diesen Job machen wollen!

Antwort
von almmichel, 16

Schlimm nicht wäre aber leichter für dich durchs Leben zu kommen.

Antwort
von Zahnstocher, 13

Schlimm ist relativ - es würde dir aber das Leben enorm erleichtern.

Tipp: Versuch doch mal dich langsam an die Vokabeln aus Musikvideos anzunähern, indem du die Lyrics übersetzt und dir dann die einzelnen Wörter einprägst. Ich denke das Lernen würde leichter fallen, wenn die Musik einem gefällt und man interessiert daran ist. 

Antwort
von Vivi2010, 10

Englisch Kurse werden über die VHS angeboten oder über das Jobcenter, wenn man gerade auf der Suche nach einer Arbeitsstelle ist. Peinlich ist es nicht, es ist aber hilfreich wenn man Grundkenntnisse hat und sich im Urlaub ein wenig verständigen kann.  Viel Erfolg.

Antwort
von Virginia47, 22

Du kannst doch einen Kurs an der Volkshochschule absolvieren. 

Allein - nur mit Buch lernen - ist schwer. 

Antwort
von JoachimWalter, 18

Ich kann auch kaum Englisch, deshalb mach ich auch Urlaub im deutschsprachigen Raum. Und es ärgert mich doch schon manchmal, aber peinlich ist es mir nicht.

Antwort
von Lukomat99, 19

Wo bist du denn in die Schule gegangen, dass du mit 18 kein Englisch kannst?

Ich denke in Sachen Sprachen ist es ziemlich ähnlich wie beim Autofahren: Wenn du es zur Zeit nicht lernst, lernst du es wahrscheinlich nicht mehr. Peinlich ist das nicht, aber einfach ungewohnt, jetzt wo ja sehr viel Englisch ist in Filmen und Sozialen Netzwerken und so.


Aber wenn du es unbedingt lernen willst, hilft dir sicher diese Seite hier:

https://lp.babbel.com/d/DEU\_index.html?bsc=aw15-deueng&btp=default&gcli...


Und Englisch sprechen können, und Englisch verstehen ist auch wieder etwas anderes. Ich denke verstehen können, sollte man Englisch schon ein
wenig können.



Und ja, dein Satz stimmt.


Viel Spass, bei Fragen ruhig melden :D


Mit freundlichen Grüssen


Kommentar von Lisa444x ,

danke für deine Antwort. zuerst war ich auf einer förderschule geistige entwicklung. später förderschule lernen. 

Kommentar von Lukomat99 ,

Bitte gerngeschehen :D

Also keine gewöhnliche Volksschule?

Ja da ist es noch verständlich :)

Antwort
von memyse, 15

Ja also peinlich ist das nicht... Eigentlich kann heute schon jeder 5. Klässler englisch aber ja😂 geh einfach in die Abendschule
Selbst lernen geht nicht gut aus...

Kommentar von DougundPizza ,

Natürlich warum sollte selbst lernen nicht funktionieren. Gut die Aussprache wird dabei whs nicht so gut und schnell kommen wie in der Schule, aber ich denke heutzutage lernt man schon gut englisch nebenher bei Serien, Arbeit und Urlaub. Die Grundlagen hat ja jeder irgendwann mal gehabt. Ich kann mir nicht vorstellen das eine Person die 18 ist kein Englisch hatte...wäre sie 60 würde ich dir recht geben.

Antwort
von brummitga, 20

warum sollte das peinlich sein ? Wenn ich mir das "denglisch" einiger Zeitgenossen (z.B. ein gewisser EU-Kommissar) anhöre, müsste sich derjenige schämen. Wir sollten stolz auf unsere Muttersprache sein.

Antwort
von DrBronstein, 18

Ob es schlimm ist, musst du selbst wissen. Kurse gibt es reichlich. Bücher auch. You have got the world wide web to read all day long ;)

Antwort
von kordely, 8

Du sollst zuerst Grammatik lernen. Beginne mit der Grammatik deiner Muttersprache, danach kannst du Englisch auf einer VHS lernen.

Kommentar von kordely ,

Deutsche Grammatik hier:

http://www.grammatikdeutsch.de/

Kommentar von kordely ,

Hier kannst du auch die Definitionen nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Grammatik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community