Frage von TobyScience, 105

Ist die Frage „Wie geht es dir” eigentlich eine sinnlose Frage?

Sieht man Leute die man lange nicht gesehen hat stellt man diese Frage fast immer als erstes. Auch bei bekannten und Freunden. Auf die Frage antwortet man nie (subjektiv von mir aus empfunden) mit „total schlecht, gar nicht gut hast du mal Zeit”. Man antwortet doch immer „ja gut”. Warum ist das so? Ob einem das wirklich interessiert? Und vor allem warum immer genau diese Frage?

Für mich ist diese Frage so blöd um es mal etwas freier aus zu drücken.

Antwort
von Eselspur, 11

Die Frage ist nicht sinnlos, es geht aber um etwas anderes, als scheinbar gefragt wird. Ich glaube, die Frage soll einfach ermöglichen etwas zu erzählen, was einem so einfällt und mit einem selbst zu tun hat. Wie ehrlich und tiefgreifend das ist, bleibt einem jedem selbst überlassen. 

Antwort
von DevilsLilSister, 24

Ich stell die Frage eigentlich auch nur wenn es mich wirklich interessiert wie es einem geht :)  und wenn sie mir gestellt wird, antworte ich auch nur denen ehrlich (Freunde/Familie) bei denen ich weiß die interessiert es auch wirklich.

Es ist einfach nur eine Frage aus Höflichkeit, wobei ich da deiner Meinung bin und es auch eine unnütze Frage finde (wenn es einen nicht wirklich interessiert).

LG

Antwort
von XxLesemausxX, 12

Hallo TobyScience,

es kommt auf den Menschen an, der fragt. Wenn ich weiß, dass jemand es ernst meint, antworte ich wahrheitsgemäß. Grundsätzlich antworte ich mit der Wahrheit. Wenn man die Wahrheit nicht hören will, sollte man nicht fragen. ;-)

Bei Menschen, die es nicht mal ansatzweise interessiert, antworte ich gar nicht erst. Da frage ich eher, "warum fragst du". Aber auch nur, wenn ich weiß das derjenige so drauf ist.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort
von TUrabbIT, 11

Bei Freunden und Vertrauten meine ich die Frage durchaus ernst und antworte auch ehrlich. 

Im sonstigen Umgang ist es mehr eine Höflichkeitsfloskel. Iwie unnötig aber wie so vieles in unserem Sprachgebrauch hat es sich etabliert.

Es ist auch im Englischen, besonders in den USA gebräuchlich ein Gespräch mit "How are you doing?" oder "How are you?" zu beginnen, ohne die Frage wirklich zu meinen.

Antwort
von Thyralion, 55

Ja und Nein. Ich finde es kommt drauf an mit welch emphatischer Intensität diese gestellt wird. Ich für meinen Teil interessiere mich tatsächlich für das Wohlbefinden meines Gegenüber und reagiere auch angemessen.

Leider ist dies aber schon zu vielen Menschen zu einer hohlen Phrase verkommen. Sie wollen damit nur persönliches Interesse heucheln, um dann ihre eigenen Vorstellungen anzubringen.

Doch für mich ist es auch in diesem Fall eine wertvolle Frage, da ich somit in der Lage bin anhand der Reaktion eben diese Heuchler sofort zu erkennen und für mich als egoistisches Gesellschaftsgewürm auszusortieren.

Antwort
von Darkabyss, 42

Es ist ganz simpel nur eine "rhetorische Frage".

Es dient lediglich als Mittel für den Aufbau einer Konversation, die Antwort interessiert dem Frager eigl. nicht. Nur wenn was unvorhergesehenes passiert "eine negative Antwort", würde das Gespräch anders als geplant verlaufen. 

Antwort
von Sylhouette, 8

Man sollte sie nur stellen, wenn man auch wirklich daran interessiert ist, wie es dem Gegenüber geht. Ansonsten wäre es nur eine Floskel.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Sprache, 9

Nein. 

An der Art der Fragestellung und aufgrund meiner eventuellen Kenntnis des Fragestellers kann ich meist sehr genau einschätzen, wie die Frage gemeint ist.

Dann kann ich sagen: "Danke gut. Und Dir?" Oder: "Ach Du, die alte Kriegsverletzung ... Du weißt schon." 

Und wenn mich jemand fragt, den ich kaum kenne, kann ich mich immerhin darüber freuen (oder auch nicht), dass jemand Kontakt mit mir aufnehmen möchte.

Die Frage ist also meiner Ansicht nach rundherum sinnvoll.

Gruß, earnest

Antwort
von wiki01, 43

Meist ist es eine Floskel, eine Worthülse ohne Inhalt. Meist will der Fragesteller gar nicht wissen, wie es dem anderen geht, sondern nur ein Gespräch beginnen.

Antwort
von KnusperPudding, 45

Ich würde sagen "jain": Kommt drauf an, wem ich die Frage stelle und wer mir die Frage stellt. Und jeweils wie viel Vertrauen ich zu dieser Person habe und umgekehrt.

Beim normalen "Smalltalk" bleibt man natürlich beim: "gut und selbst?" aber bei Menschen denen man sich anvertrauen kann, kann man auch ehrlich sein.

Antwort
von elisabetha0000, 17

Es wird aus Neugier oder Gewohnheit gefragt! So wirklich interressieren tut es niemand. Wenn man sagt "mir geht es sehr gut" schon gar nicht!

Antwort
von Lumpazi77, 22

Diese Frage ist eine reine Floskel und Du wirst in seltensten Fällen eine ehrliche Antwort bekommen....und gibst sie auch selber nicht !

Antwort
von MarcusAurelius2, 23

Ich versuche immer ehrlich auf diese Frage zu antworten. Auch wenn es mir mal nicht so gut geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community