Ist die Erdbeschleunigung von der Masse abhängig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Gravitationsgesetz nach Newton lautet:

F_G = G * m1 * m2 / r^2
G = universelle Gravitationskonstante = const.
r^2 = Abstand der Mittelpunkte

Mit dem Grundgesetz der Mechanik F = m * a
ergibt sich:
a1 = F1 / m1 = G * m2 / r^2
Index1 : fallender Körper
Index 2: Erde

a1 = G * m2 / r^2
Interpretation:
Die Fallbeschleunigung (Erdbeschleunigung) für einen Körper 1 ist nicht von dessen Masse m1 sondern von der Masse m2 der Erde abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

im Vakuum oder innerhalb unserer Atmosphäre?

Im Vakuum ist es egal wie viel Masse ein Körper besitzt. Alle Körper werden mit 9,81m/s² beschleunigt. Eine Feder fällt somit genauso schnell wie eine Tüte Mehl.

Unter atmosphärischen Bedingungen (ganz normal draußen an der Luft) kommt dann aber noch der Luftwiederstand hinzu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaLu007
05.10.2016, 14:45

Ich glaube unter normaler Luft, aber danke :) Und wegen dem Luftwiederstand ist die Erdbeschleunigung von der Masse abhängig oder trotzdem nicht? 

0
Kommentar von lks72
05.10.2016, 14:59

Egal, wie oft ihr es falsch schreibt , Widerstand wird ohne ie geschrieben.

0

Nein denn die erdbeschleunigung sowie die Masse eines Körpers sind konstant lediglich die gewichtskraft die ein Körper erfährt ist ortsabhängig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jelko37
05.10.2016, 14:35

erdbeschleunigung =9.81m/s^2

0

Die Beschleunigung ist nicht von der Masse abhängig. Alle Körper werden gleich beschleunigt (im Idealzustand, also ohne Berücksichtigung des Luftwiderstands).

z.B. im Vakuum: Eine Feder wird genau so beschleunigt wie ein Amboss aus Eisen, beide fallen gleich schnell auf die Erde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschleunigung ist die Geschwindigkeitsänderung pro Zeit, also (m/s)/s oder m/s². Da geht die Masse nicht in die Formel ein.

Und wenn du sie als Kraft pro Masse definierst, also N/kg, dann kürzt sich die Masse weg, denn 1 N = 1 kg * m/s². Ein Newton pro kg ist also 1 (kg * m/s²) / kg. Dann bleibt m/s² übrig, eine Beschleunigung.

Natürlich steckt da auch ein tieferer Sinn hinter, das ist nicht nur Einheiten-Jonglieren.
Aber das ist dann eher etwas zu heftig für dein Alter, nennt sich Raumzeitkrümmung oder Allgemeine Relativitätstheorie.

Die Beschleunigung ist die Raumzeitkrümmung.
Der Raum selbst scheint zu fallen, in der Nähe einer Masse.

Sowahr ich Thomas Jerome heiße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erdbeschleunigung ist nur von der Masse der Erde abhängig.

Du meinst vermutlich, die Beschleunigung, die ein Körper durch die Erdbeschleunigung erfährt.

Nein, sie ist nicht von der Masse abhängig, kann aber durch Lufteffekte beeinflusst werden (Auftrieb, Reibungswiderstand etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, aber vom Abstand zum Erdkern.. im Mittel haben wir auf der Erde eine Erdbeschleunigung von 9,81m/s^2. Als Normort wurde dabei so viel ich weiß Zürich gewählt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaLu007
05.10.2016, 14:46

Danke :) Was ist mit dem Abstand vom Erdkern?

0