Frage von Asaja, 93

Ich würde gerne von Zuhause aus dazu verdienen. Z.b mit YouTube (Koch Videos) etc. Gibt es eine Seite mit hilfreichen Tip's wie man solche Videos dreht?

YouTube Video drehen..Tip?

Antwort
von xXxStormyxXx, 54

Damit die Videos gut aussehen sollest du nicht selber filmen! Frage einen Freund oder stell die Kamera auf ein Stativ. Mehrere Blickwinkel wären gut - das heißt mehrere Kameras.

Weiters musst du gute und schnelle Gerichte kochen, die vielleicht nicht ganz so bekannt sind. 

Es ist auch gut, wenn du ganz unterschiedliche Gerichte kochst. Ich hätte da die Idee, das du vielleicht verschiedene Gerichte aus verschiedenen Ländern kochst.

In der Videobeschreibung solltest du die Zutaten genau auflisten und noch einmal eine kurze Zusammenfassung des Rezeptes darunter schreiben.

Finde einen guten und einprägsamen Namen für deinen Kanal. Dieser sollte kurz sein, keine Zahlen enthalten und wiederspiegeln, was du machst.

Wenn du den Kanal dann fertig erstellt hast kannst du mir eine Privatnachricht mit deinem Kanalnamen schicken und du hast schon deinen ersten Abonnenten. :)

Mfg Stormy

Kommentar von Asaja ,

Danke für die tolle Information 🙂👍 Werde auf jeden Fall drauf zurück kommen. 😉

Antwort
von RicSneaker, 37

Ich will dir deine Euphorie nicht kaputt machen, aber meistens funktioniert das so nicht ^^ Man kann Erfolg auf Youtube oft nicht planen. Außerdem musst du nicht nur viele Abos, sondern viel mehr eine Menge an Klicks haben, um Geld damit zu verdienen. Ich kenne Kanäle, die haben um die 20k Abos und nur ein paar hundert Klicks pro Video - das wirft natürlich kaum Geld ab.

Du musst dir klar machen, dass es sehr lange dauern kann, bis du eine akzeptable Anzahl an Abos hast. Das kann Monate aber auch Jahre dauern. Bei Manchen bleibt er Erfolg auch ganz aus. Mal ganz von der Konkurrenz abgesehen, musst du dich da voll reinknien, um das auch gut vermitteln zu können. Dazu brauchst du erstmal eine oder am besten mehrere Kameras (wie ich gelesen habe, hast du schon eine EOS700D. Die besitze ich auch und kann sagen, dass das schon mal ein guter Anfang ist ^^). Desweiteren braucht man Zeit (für den Dreh und das Schneiden+Rendern+Hochladen), gute Beleuchtung (mind. 2 Softboxen), Stativ(e), ein Schnittprogramm. Das heißt, du musst erstmal investieren. Dann kommt noch dazu, dass du erstmal lernen musst, die Videos unterhaltsam, lustig und anschaulich zu gestalten. Desweiteren musst du dich um das Design und Socialmedia kümmern. Kanalbanner+Profilbild+Intro+ evtl. Endcard/Outro - kostet auch noch mal alles, wenn man was vernünftiges will. Social-Media-Seiten sind gute Orte, um mit den Abonnenten in Kontakt zu bleiben und auch um die Videos bzw. den Kanal zu bewerben. Und damit sind wir direkt beim nächsten Punkt: Werbung. Du musst lernen im richtigen Zeitpunkt und nicht zu aufdringlich Werbung zu machen. Das heißt, nicht schon überall Werbung machen, wenn du erst 1 Video und kein Kanaldesign hast, sondern warten, bis du ein paar Videos hast und Designtechnisch vorgesorgt hast - das steigert die Chancen auf Abos extrem. Es gibt noch etliche Faktoren und Tipps aber das hier soll erstmal zeigen, dass du sehr viel Zeit und Arbeit reinstecken solltest, damit du auch zu was kommst. Je öfter das Thema auf Youtube schon vertreten ist, desto besser müssen deine Videos sein.

Mal eben so was dazuverdienen, ist meistens nicht so leicht. Ich betreibe ebenfalls einen Kanal mit knapp 3000 Abos und ca. 2000-2500 Klicks pro Tag, manchmal auch deutlich drüber. Ich könnte auch schon was verdienen, jedoch möchte ich meinen Zuschauern nicht unbedingt immer Werbung zumuten.

Kommentar von Asaja ,

Dass hört sich alles sehr logisch an 🙂 Danke für deine Antwort. Würde als erster Stelle gerne einen Blog aufbauen & mich dann nach & nach hoch bauen.

Antwort
von willTZ, 30

Lass es mit YouTube sein. Es gibt schon zu viel Müll dort den keiner sehen will, erst recht Kochvideos. Außerdem müsstest du so viel Geld nur ins Equip stecken, dass du es dir sowieso nicht leisten kannst. Niemand schaut auf YouTube Kochvideos, vor allem nicht genug um davon etwas verdienen zu können... Und noch weniger Klicks hast du durch deine mangelde Erfahrung mit Filtechniken und Schneide-Programmen....

Die YouTube reden groß von YouTube-Mone, aber dass sind nur die größeren, die hauptsächlich durch Produktplatzierungen und Merch verdienen...

Vergiss YouTube und alle anderen Social-Media Seiten um darauf was zu verdienen!

Antwort
von Messkreisfehler, 59

Das klingt alles recht naiv.

Um ein "nennenswertes" Einkommen über Youtube zu bekommen brauchst Du schon mehrere tausend Abonnenten. Dazu braucht man in der Regel viel Zeit und gute! Videos.

Auf Youtube gibt es mehrere hundertausend Kochvideos.

Antwort
von nguyentrungduc, 70

Gute Kamera die schon mindesten 1080p 30p drehen kann, am besten mit Stativ, gute Mikrofon, richtige Belichtung. Aber sowas dauert, und noch dazu gibt es unglaublich viele andere Koch YT-ber. 

Kommentar von Asaja ,

Ich habe eine Canon EOS 700D. Da gebe ich dir Recht. Es gibt so viele gute Videos 🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community