Frage von Erile, 81

Ich komme mit meinem Fahrlehrer nicht klar, was tun?

Ich bin seit Februar in der Fahrschule angemeldet und wollte eigl spätestens Mitte Mai den Führerschein haben.. An meiner Fahrschule gibt es nur 2,5 Fahrlehrer (einer springt nur im Notfall ein, der Vater vom Chef). Somit rigl nur 2 Fahrlehrer. Ich habe mir extra den ausgesucht, der den besten Theorieunterricht macht, leider bereue ich meine Entscheidung total! Nach der zweiten Fahrstunde war ich zu Hause in Tränen ausgebrochen, weil er mich die ganze Zeit an gemeckert hat, wenn ich was falsch gemacht habe anstatt es mir besser zu erklären. Die meisten Stunden sind echt nicht gut und ich komme mir grottenschlecht vor. Letzte Woche war er im Urlaub und ich bin bei den anderen beiden gefahren und es gefiel mir 1000 mal besser! Dort hatte ich auch den Eindruck dass ich schon ganz gut bin nur noch Kleinigkeiten fehlen. Vorhin hatte ich wieder bei meinem Fahrlehrer und es war ein absoluter Albtraum! Ich wurde im Sekundentakt runtergemacht und es kam mir vor wie in der zweiten Fahrstunde. Mir liefen dann auch echt die Tränen runter! Das war mir wirklich sehr unangenehm und ich würde es am liebsten abbrechen, weil mich das alles sehr belastet. Ich habe das Gefühl, dass ich bei dem Lehrer noch 100h brauchen weede und ich will keine einzige mehr bei ihm. Den Lehrer wechseln kann ich ja nur über ihn und ich glaube der andere hat auch kaum noch Kapazitäten. Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Ich wurde am liebsten komplett wechseln aber das ist zu viel Aufwand. Hattet ihr schon mal ähnliche Situationen? Ich habe morgen wieder eine Fahrstunde bei ihm und Weine schon wenn ich daran denke

Antwort
von Branko1000, 36

Bei meiner ersten Fahrschule hatte ich auch einen kolerischen Fahrlehrer und konnte nicht zu einen anderen Fahrlehrer wechseln, da er der alleinige Inhaber war und es keine anderen Fahrlehrer gab.

Ich habe dann die Fahrschule gewechselt, aber dies hatte andere Gründe, und bin bei der neuen Fahrschule viel besser klar gekommen, da ich nicht ständig angemekert wurde und das hatte mir den Spaß am lernen und fahren genommen.

Wenn du in dieser Fahrschule keinen Spaß am lernen mehr hast, dann wechsel die Fahrschule. Natürlich musst du die Anemdelgebühren erneut zahlen, aber diese hast du in 2-3 Fahrstunden wieder raus und das wird sich lohnen.

Antwort
von Ciara1995, 51

Also ich weiss nicht wie es bei dir war, aber ich konnte einfach einen Fahrlehrer anrufen und Fragen ob ich in die Fahrstunde kommen kann. Ich würde dem sagen oder schreiben, dass du einen neuen Fahrlehrer hast, da es für dich nicht stimmt wie es jetzt ist. Tu dir das nicht länger an. Du findest schon einen besseren!

Antwort
von KleinerEngel18, 29

Normalerweise solltest du ohne Probleme den Lehrer wechseln können. Du bezahlst die Fahrschule und deshalb solltest du auch so behandelt werden. Du bist schließlich Kunde und Kunde ist König heißt es ja immer so schön.

Sprich einfach mal mit dem Chef der Fahrschule, der wird dir mit Sicherheit weiterhelfen können.

Antwort
von Dultus, 59

Hey ho,

soweit ich lese, kommt das mittlerweile öfters vor...

Aber sprich mit dem Fahrschulleiter. beantrage, dass du mit einer anderen Person fahren willst.
Du bezahlst die Schule, damit sie dich unterrichten.
Wenn das nicht klappt, gehe zu einer anderen Fahrschule und wechsel dorthin.
Die werden dein Potential wohl auch sehen und musst nicht von vorn beginnen.

MfG!

Antwort
von seppatweb, 35

Du kannsd ohne weiteres wechseln

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten