Frage von HongKong24, 112

Ich kann mit 18 überhaupt nicht rechnen. Gleicht das einer Behinderung?

Ich bin 18 Jahre alt und als ich im die 2. Klasse ging wurde bei mir eine Dyskalkulie in einer sehr starken Ausprägung diagnostiziert. Ich musste auch die 1. Klasse wiederholen und War zudem 6 Jahre lang beim Dyskalkulie Therapie Zentrum Bonn, dort sollten mir Grundrechenarten beigebracht werden. Meine Dyskalkulie kann jedoch nicht geheilt werden. Ich habe die gesamte Schulzeit über einen Durchschnitt von 6,0 in Mathe gehabt. In den anderen Fächern War ich sehr gut bis durchschnittlich. Meine Probleme beschränken sich auf Mathe, ich habe dann am Ende zwar noch den Realschulabschluss bekommen aber ich weiß, dass ich den nur habe, weil ich im Mathe besser bewertet wurde als ich war....ich wurde auch einfach immer weiter versetzt, weil meine Schule und das Dyskalkulie Zentrum der Ansicht waren das es keinen Sinn macht wegen Mathe sitzen zu bleiben.

Ich bin nicht in der Lage dazu; kopfzurechnen, mit Geld zu rechnen, Brüche, Wurzeln, schriftlich rechnen, Durchschnitte berechnen, mit Buchstaben rechnen und in Geschäften auf Anhieb zu erkennen welcher Preis günstiger ist.

Ich war auch Jahrelang bei verschiedenen Nachhilfeinstituten, die nach einiger Zeit aber auch nicht mehr weiter wussten wie man mir helfen kann.

Ist das eine geistige Behinderung? Es ist in meinem Alltag und der aktuellen Jobsuche nämlich ein echtes Laster und eine immense Einschränkung bei nahezu allen Aktivitäten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kordely, 21

Das soll Dyskalkulie (Matheschwäche) sein. Du benötigst sonderpadagogische Hilfe, um mindestens die Grundrechnenarten mit ganzen Zahlen machen zu lassen. Ich kenne es nicht, wie das bekommen kannst, da ich Ausländerin bin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dyskalkulie


Kommentar von kordely ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Feuerwehrmann2, 35

Falls es nur an Mathe liegt würde ich mich nicht unter kriegen lassen und mal mit der Agentur für Arbeit reden denn ich denke es gibt einige Jobs in denen man kein Mathe braucht

Antwort
von maxim65, 49

Das müsstest du mit deinem Arzt klären inwieweit das anerkannt wird als Behinderungen. Unabhängig davon ist das im täglichen Leben aufjeden Fall eine. Wie sieht es mit Job aus?

Kommentar von HongKong24 ,

Ich habe zwar nach der Schule ein Diplom für Wirtschaftsenglisch gemacht aber das erleichtert mir die Suche nach Ausbildungen auch nicht besonders, Niemand will jemanden ohne jegliche Mathekenntnisse. Mein Abschluss war bereits im Juni 2015.... Ich kann auch nebenbei z.B. nicht wie viele meiner Freunde im Restaurant oder so arbeiten, weil ich nicht weiß wie man Geld wechselt.

Kommentar von maxim65 ,

Hast du mal mit der Arbeitsagentur gesprochen? Es ist schwierig einen Job zu finden sollte aber nicht unmöglich sein. Vielleicht kann man helfen.

Antwort
von PainPriest, 42

Wenn du dadurch Stark beeinträchtigt wirst, ist dass eine Behinderung, und wenn du auch keinen Beruf dadurch Ausführen kannst, wirst du auch IV bekommen, denke ich.

Antwort
von zersteut, 46

ja es ist eine Behinderung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community