Ich finde kein passendes Verhütungsmittel?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was sollte bei der Kupferkette schief gehen?

Meiner Meinung nach ist dies das momentan beste Verhütungsmittel am Markt.

Ich selbst habe mich jedenfalls bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Der Preis von 300 € ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, es würde dir helfen, dich über die Verhütungsmittel ein bisschen mehr zu informieren. Viele deiner Sorgen und Ängste scheinen mir nämlich unbegründet zu sein.

__________________________

Kondome zum Beispiel sind vollwertige und sehr zuverlässige Verhütungsmittel. Dass du ihnen nicht vertrauen kannst, ist ein reines Kopfproblem. Bei vernünftiger Anwendung und Beachtung der richtigen Größe sind Kondome jedenfalls genauso sicher wie die Pille. Die theoretische Versagerquote beträgt sogar nur 0,007 bis 0,01 %!!

Außerdem hast du immer die Kontrolle, ob sie funktioniert haben, denn ein eventuelles Versagen siehst du spätestens nach dem Sex. Und dann hast du noch genug Zeit, dich um Notfallverhütung zu kümmern. Aber wie schon gesagt, ist ein Versagen äußerst unwahrscheinlich.

__________________________

Die Kupferkette wird nur von Ärzten eingelegt, die eine spezielle Schulung beim Hersteller absolviert haben. Such dir so einen Arzt und lasse dich beraten. Da kannst du dann auch deine Bedenken vortragen, der Arzt wird dir deine Sorgen bestimmt nehmen können.

Bei der Kette geht jedenfalls normalerweise nichts schief. Wenn doch, sind das Einzelfälle. Das ist so ähnlich wie beim Thromboserisiko hormoneller Verhütung. Es gibt ein erhöhtes Risiko, dennoch nehmen Millionen Frauen die Pille, ohne je eine Thrombose zu kriegen.

Die Kette gilt als sehr gut verträgliches nicht-hormonelles Langzeitverhütungsmittel, welches du in jedem Fall in Betracht ziehen kannst.

Ähnliches gilt für die Kupferspirale. Die gibt es in unterschiedlichen Größen und ist daher auch für junge, kinderlose Frauen geeignet, sofern eben ein passendes Modell dabei ist (die Gebärmutter wird ja vorab vermessen und wenn es ein passendes Modell gibt, spricht nichts gegen die Kupferspirale).

Die kann zumindest auch jeder Frauenarzt legen, da muss man nicht erst nach einem suchen, der eine spezielle Schulung absolviert hat.

________________________

Gar keine Nebenwirkungen hat die sympto-thermale Methode "Sensiplan". Damit beobachtest du deinen Zyklus und ermittelst die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage.

An den fruchtbaren Tagen verhütest du entweder mit Kondom (vielleicht auch in Kombination mit einem Diaphragma als doppelten Boden, falls du Kondomen trotz ihrer hohen Sicherheit nicht trauen kannst) oder verzichtest so lange auf vaginalen Verkehr (man kann sich ja auch anderweitig vergnügen).

An den unfruchtbaren Tagen ist eine Verhütung nicht notwendig.

Vielleicht ist da ja was für dich dabei?

Ich selbst habe mich übrigens für "Sensiplan" mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit entschieden und bin damit sehr zufrieden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen unfruchtbaren Freund suchen - mehr fällt mir nicht ein.

Oder aber auf Sex mit dem Penis verzichten und sich an Sexspielzeug, Hände, Mund etc. halten - ist aber auch nicht ideal.

Ziemlich sicher wäre auch noch Kondom + spermientötender Schaum etc (auf Verträglichkeit mit Kondomen achten), da sollte eigentlich auch nichts passieren, selbst wenn das Kondom kaputt gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige wiklich zuverlässige Verhütungsmittel ist das Kondom. Wenn du aber nicht darauf vertrauen willst, dass der Mann eins dabei hat, kannst du auch immer welche dabeihaben. Mittlerweile gibt es übrigens auch Kondome für Frauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ein Kondom vorschlagen mit einer 0.10mm dicke vorschlagen anstatt mit 0.06 Die muss man zwar bestellen aber dan kannst du dir sicher gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weiblichundso
18.07.2016, 04:42

Was ist der unterschied? Fühlt es sich für den mann besser an?

0

Nimm Kondome. Wenn du schwanger bist, kannst du immer noch innerhalb drei Monaten nach Beginn der Schwangerschaft abtreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nuvaring!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Evita88
18.07.2016, 08:24

Die Fragestellerin möchte (und darf) KEINE Hormone benutzen!

0

Was möchtest Du wissen?