Frage von Ootooya, 117

Hund stinkt, was tun?

Hallo. Ich habe eine 12 Jahre alten Yorkshire Terrier und er stinkt aus dem Maul und auch das Fell. Ich habe ihn schon geschoren und vor einem Monat den Zahnstein entfernen lassen. 

Er bekommt Trockenfutter von Beneful. Nach dem Duschen wird es auch nicht besser. Vielleicht kann mir hier jemand helfen.

Danke LG 

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 101

Hallo Ootooya,

die Futterqualität hat einen großen Einfluss auf den Körpergeruch eines Hundes.

Beneful enthält, je nach Sorte, 50% Getreide und nur 15% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse. Diese Nebenerzeugnisse umfassen alles, was an Abfall anfällt (Wolle, Hufe etc) , und sind alles andere als nahrhaft für den Hund. Insgesamt ist das Futter damit nicht gerade von guter Qualität und kann sehr gut verantwortlich für Mund- und Fellgeruch des Hundes sein.

Es gibt im Internet Anbieter von FertigBARF, die Komplettmahlzeiten anbieten, in denen alles an Muskelfleisch, Innereien, Gemüse, Ölen etc. vorhanden ist, was Dein Hund braucht. Meiner Erfahrung nach haben Hunde, die auf Basis von BARF ernährt werden, so gut wie keinen Eigengeruch. Zusätzlich kannst Du auch noch frische Minze und Petersilie füttern, um den Mundgeruch zu reduzieren. Ich würde einfach mal ausprobieren, wie Dein Hund reagiert.

Zur Zahnpflege solltest Du auf hochwertige Kauartikel zurückgreifen. Rinderkopfhaut, Ochsenziemer, Kalbsnasen usw.. Also alles, was keine Zusatzstoffe enthält.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du das Problem damit in den Griff bekommst!

Antwort
von michi57319, 70

Dein Hund ist nun langsam alt, wann hast du ihn beim TA zuletzt gründlich untersuchen lassen?

Alte Seelen riechen anders, das ist beim Menschen so und beim Tier noch deutlicher.

In dem Alter solltest du mal einen Generalcheck machen lassen. Also vor allem eine Blutuntersuchung, die die Organwerte mit einbezieht.

Je nach Futtersorte hat meine plötzlich nach Hund gerochen, obwohl sie sonst eher ätherisch-zitronig roch (kein Witz!). Als ich das Futter umgestellt habe, war wieder alles gut.

Du wirst das Futter ja nicht erst seit gestern geben, was hat sich denn sonst noch verändert? Gibt es außer dem Geruch noch andere Auffälligkeiten? Damit sind durchaus auch Kleinigkeiten gemeint, wie schlechtere Verdauung, Aktivitätsverringerung, etc.

Im Alter brauchen Lebewesen auch eine etwas andere Ernährung. Das ist kein Werbetrick, sondern bewiesen. In welcher Form du deinen Hund zukünftig ernährst und mit welchem Futter, solltest du mit deinem TA nach der Untersuchung besprechen, sofern er kein Top-Verkäufer von RC ist, sondern sich ernsthaft mit deinem Hund auseinandersetzt.

LG und gutes Gelingen :-)

Antwort
von emily2001, 105

Hallo,

wenn dein Hund so unangenehm riecht, sei es aus dem Maul oder vom Fell her, dann kann es viele andere Ursachen haben als Zahnstein.

Siehe:

http://www.markt.de/contentId,wenn-hunde-stark-riechen-tipps-gegen-hundegeruch/i...

Ich würde den Hund wieder beim TA melden und gründlich untersuchen lassen (vor allem ein großes Blutbild wäre wichtig).

Emmy

Antwort
von HerbertSchraube, 36

Hallo zusammen :)

Ich weiß dass das Thema schon etwas länger her ist , aber ich würde trotzdem gerne meine Erfahrungen und Tipps noch einbringen und hoffe natürlich das ich vielleicht helfen kann! :)

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Hund Brax, egal wie viel ich ihn gewaschen hab es wurd einfach nicht besser und selbst durch eine Futterumstellung ist es nicht weg gegangen. Irgendwann war ich echt verzweifelt und hab angefangen auf andere Foren nach einer Lösung gesucht. Ich hab mehrfach von dem Zeug Dumiel von Tier Natura gelesen aber ich muss ehrlich zugeben ich war vorerst ziemlich skeptisch.. Irgendwann hab ich es dann doch mal selbst ausprobiert, da es einfach nicht besser wurde mit meinem Brax und ich muss sagen ich bin echt begeistert. Ich bin sau froh das ich es mal ausprobiert habe weil Brax und mir hat es wirklich geholfen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und kann es echt nur empfehlen.

Alles Gute! :)

Antwort
von Hundeliebhaber3, 16

Ich kann dir da nur Dumiel von Tier Natura empfehlen. Ich hatte damals das selbe Problem mit meinem Labbi, der stank genau so wie dein Hundi. As dem Maul und aus dem Fell, aber auch ein wenig am Hintern. Ich bin dann sofort zu meinem Tierarzt, aber das leider ohne Erfolg. Daraufhin hab ich mal das Internet durchforstet, bevorzugt Foren. Dort gab es viele Personen mit dem gleichen Problem und dabei stand oft dieses Dumiel. Ich hab es dann einfach mal bestellt und ich muss sagen, das Zeug hilft wirklich super gut. Ich kann es dir nur empfehlen.

Antwort
von sigsak, 63

Ich habe vor kurzem gelesen, wenn sich ein Hund zum Beispiel beim Gassigehen "einparfümiert", was uns ja nicht unbedingt gefällt, soll man ihn beim Duschen mit Essig abreiben und dann klar nachspülen. Den Kopf natürlich nicht. Nachdem mein kleiner sich mal in Kuhmist gewälzt hatte habe ich es ausprobiert. Es hat geholfen. Vielleicht hilft es bei älteren Hunden auch.

Antwort
von picassoratio, 84

ALSO;ECHT! Hunde stinken nun mal für unsere Nasen. Kommt drauf an,was du meinst. Furzt er oder hat er Mundgeruch,oder stinkt sein Fell? Kann man alles in den Griff bekommen! Aber bitte den Hund nicht mit einem Menschenduschgel waschen, das ist nicht gut. Unsere Körpergerüche,ohne chemische Zusätze,sind für einen Hund wie Sprache. Chanel,etc.mögen sie GAR NICHT! Dagegen mögen sie,wenn wir verschwitzt, und(für unsere Nasen)stinkend heimkommen.FEIN! Duschen ist doof! Alles Feine wieder weg. UND du solltest mal meinen Kater riechen,wenn er MAL WIEDER einen hat fahren lassen!! Meistens DIREKT neben mir! Da möchtest du AUSWANDERN!!

Antwort
von Delveng, 75

@Ootooya, 

der Geruch eines Hundes wird individuell unterschiedlich empfunden. Es könnte sein, dass du den Eigengeruch lediglich als stinkend empfindest, obwohl andere Menschen den Geruch so nicht wahrnehmen.

Ich mutmaße einmal, dass die Gabe von Trockenfutter für diesen Geruch verantwortlich ist.

Hast du schon einmal in Betracht gezogen, ihn nach der Methode B.A.R.F. zu füttern?

Aus langjähriger Erfahrung heraus weiß ich, dass gebarfte Hunde nicht stinken.

Antwort
von SelenaJasi, 95

Kann am Futter liegen das dein Hund Mundgeruch hat und ebenso mit dem Fell. Rate dir zu Futter wechsel.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 58

oft liegt es am getreidehlaltigem futter, denn das koennen hunde nicht verwerten  und es kommt zu gareungsprozessen und es wird ueber haut und aus dem maul geruchsmaessig ausgeschieden (es riecht quasi nach faulgasen)... eine nadere moeglichkeit sind verstopfte analdruesen, gehe da bitte zum tierarzt. er kann dir fuer folgende massnahmen auch zeigen wie man die ausdrueckt.. 

Antwort
von momolo13, 58

alte hunde stinken oftmals. vermutlich hat das schon mit dem futter zu tun. ob du den hund noch umstellen willst, kommt auf seine allgemeinverfassung an. besprich dich mit dem tierarzt.

Antwort
von marla80, 62

Durch minderwertiges Futter, gerade wenn Getreide verarbeitet ist, stinken die Hunde. Getreide ist ein billiges Füllmaterial, das Hunde nicht aufnehmen können und wieder ausscheiden. Wie wenn wir Menschen Styropor essen. Es füllt den Magen, stillt den Hunger, aber hat keinerlei Nährwerte.

Antwort
von mirimi22, 87

Wenn er stark dreckig ist und daher stinkt - duschen. Wenns der normale hundegeruch ist - kann man nix machen und ab und zu mal duschen aber nicht zu oft.

Antwort
von Sandra1234566, 50

Es gibt bestimmte kauknochen die man ihnen geben kann, dass sie besser riechen. Und sonst hund waschen :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten