Frage von JimBoxer, 122

Hund leckt menschliche Entzündung, zulassen oder lieber unterbinden?

Hi,

also folgendes, ich leide seit einiger Zeit an einer (grad behandelnden) Nagelbettentzündung am linken Zeh, jetzt zu meiner Frage, ich habe einen Boxer der absolut verrückt danach ist, an dieser Entzündung rum zulecken, das ,,verrückt danach sein" deutet sich so, dass er seine weiche Pfote auf mein Bein legt und es gar nicht mehr loslassen will wenn ich versuche es weg zuziehen, ich weiß das Hundespeichel unter anderem auch desinfizierend wirken kann, daher lasse ich ihm seinen "Spaß", da es dadurch bis jetzt keine verschlechterung vom Zeh zu merken ist, allerdings will ich es natürlich auch NICHT verherrlichen...

Meine Frage ist ob ich ihm halt weiter seinen Spaß lassen soll oder lieber unterbinden sollte? 😓

Antwort
von Viowow, 57

entgegend der meisten meinungen hier bin ich für "lass ihm seinen spaß". nicht, weil ich es witzig finde, sondern weil hundespeichel viele "gute bakterien" hat, die durchaus heilend wirken.

klar sollte nur sein, das er da nicht rumleckt, wenn du gerade salbe drauf hast, oder wenn er gerade gefressen hat. dann wurde ich lieber etwas warten. ansonsten ist an dem speichel eines hundes absolut nichts schlimmes.

wesentlich gefährlicher ist der speichel eines fremden menschen...

Kommentar von JennyHS27 ,

Sehe ich genauso. In vielen Ländern werden Wunden nur so "behandelt".

Kommentar von Repwf ,

Andersrum gesehen ist das aber Vielkeucht was anderes!

Was wenn der Hund ne Schramme im Maul hat? Zahnfleisch aufgeratscht passiert bei Mensch und Tier so schnell mal, da kann mir keiner erzählen das du das beim Hund garantiert mitbekommst!

Wie sieht es aus mit der Ansteckungsgefahr für den HUND? 

Kommentar von Viowow ,

und es funktioniert. ich hab ständig irgendwelche kratzer, wunden oder entzündungen, stiche , bisse was auch immer. bleibt nicht aus in wald und wiesen. und mein hund leckt mich auch ständig an armen und beinen ab. manchmal nervt es halt, aber wenn da was wehtut oder juckt gibts nichts besseres. ich könnte natürlich auch alle halbe stunde cortisonsalbe draufschmieren😂

Kommentar von Viowow ,

wenn der hund ne schramme im maul hat merkt er das wohl?! warum denken eigentlich immer so viele leute, das tiere so blöd sind, und nicht selber entscheiden können was gut oder schlecht ist? mein hund leckt mich manchmal.ab und manchmal nicht. das entscheidet er selber. wenn er merkt, irgendwas war jetzt nicht gut, dann lässt er es beim nächsten mal. hunde sind doch nicht dumm...

Antwort
von Taxifahrer606, 18

Natürlich macht der Hund das was ihm seine Natur vorgibt. Er versucht durch lecken die Wunde "zu heilen". Ich würde es nicht machen lassen, ein Hund frisst alles von Gras über Kot bis hin zu Kadavern und leckt überall dran rum und hat also sehr viele Bakterien im Maul die er Dir in die Wunde leckt.

Kommentar von Viowow ,

bring deinem hund bei, das er das nicht macht?! meiner frisst nichts, was ich nicht vorher abgesegnet habe...

Antwort
von Repwf, 59

Unterbinden!

Ob deiner Wunde was passiert ist dein Problem, ABER wenn er eine kl offene Stelle im Maul hat ist die Frage ob ER sich infizieren kann! Davon ab das er die Medikamente nicht "fressen" sollte! 

Kommentar von JimBoxer ,

es versteht sich wohl von selbstverständlich, dass ich ihn bestimmt nicht an die Wunde lasse wenn der Zeh grade behandelt wurde, außerdem kenne ich meinen Hund gut und weiß ob er was hat oder nicht 😁

Kommentar von Repwf ,

Und die Medikamente wirken wie lange genau?

Und ja, ich bin sicher das du genau weißt wann dein Hund n kleine Schramme im Maul hat weil er sich zB an einem Trockenfutter, Knochen, Stöckchen gekratzt hat... Sicher! 

Kommentar von Viowow ,

natürlich weis man sowas?! hallo? wenn man ein tier hat sollte man es zumindest einmal am tag auf mögliche verletzungen kontrollieren. und wer sachen füttert, die verletzungen hervorrufen, sollte seine fütterung überdenken....

Kommentar von Repwf ,

Das kann dir bei jedem Stück Trockenfutter, kauknochen, schweineohr, Stöckchen werfen etc passieren! 

Und ich behaupte das du das noch nichtmal sehen würdest!

Ich spreche nicht von großen, klaffenden Wunden!

Kommentar von Viowow ,

stöckchenwerfen sollte man eh nicht, hab schon hunde gesehen, die vom stöckchen im rachen aufgespiest wurden.... ich habs glaube ich schon in nem anderen komentar geschrieben. wenn man seinen hund kennt(und davon gehe ich aus) merkt man alles. mein hund ist aber auch ne mega memme. der kommt auch an, wenn ein stück futter zwischen den zähnen festhängt...wenn er eine kleine wunde hat kaut er sofort nur noch auf der amderen seite. also, mein hund sagt bescheid;)

Antwort
von Znorp, 92

Definitiv nein, der Hund hat an so einer Wunde nichts zu suchen. Es sind sehr viele Bakterien im Mund eines Hundes.

Antwort
von Shino202, 59

Ich würde es unterbinden da im Maul des Hundes wesentlich mehr Bakterien enthält

Kommentar von cuppychg ,

ja diese Bakterien jedoch wirken Entzündungshemmend darum Daumen runter von mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community