Frage von steschle1995, 219

Hund kotet Nachts ins Haus. Was kann ich tun?

Hallo,

Vor einigen Wochen hatte ich den Fall bereits geschildert, an der Situation hat sich nichts getan.

Nita, 2 Jahre alt, seit dem 24.3.16 bei mir (kam an dem Tag aus Portugal) kotet fast jede Nacht in meinen begehbaren Kleiderschrank, trotz dessen dass ich 3x täglich mit ihr raus gehe, sobald als möglich auch lange Strecken und gern auch mit anderen Hunden, die sie kennt und mag. Draußen hat sie keinerlei Probleme mit dem Verrichten des Geschäftes, macht meistens auch bei jedem Spaziergang groß. Ich gehe immer den selben Weg bzw. Dann immer in das selbe Feld.

Dennoch finde ich fast jeden Morgen Kot! Allerdings immer im selben Raum.

Ich bin langsam echt verzweifelt.

Ich Bitte hier um hilfreiche Tipps! Beschimpfungen und Vorwürfe dürfen gern weggelassen werden!

Antwort
von Berni74, 177

Ich würde erstens den Kleiderschrank schließen und zweitens mit ihr vorm Schlafen nochmal so lange Gassi gehen, bis sie sich gelöst hat.

Wenn sie nicht mit bei Dir im Schlafzimmer schläft, würde ich das zukünftig ändern und sie nachts bei mir sein lassen. Stell ihr Körbchen neben Dein Bett, dann merkst Du, wenn sie wach wird und kannst ggf. mit ihr raus gehen.

Außerdem würde ich sie (langsam und positiv verknüpft) an eine Hundebox gewöhnen. Viele Hunde nehmen die Box sehr gerne an, weil ihnen diese "Höhle" Sicherheit gibt. Perspektivisch kannst Du sie dann nachts auch in der Box schlafen lassen.

Kommentar von froeschliundco ,

👍vorallem strassenhunde lieben höhlen

Kommentar von steschle1995 ,

Sie schläft bereits bei mir, aber zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich so tief und fest schlafe, wann könnte mein Bett heraustragen, ich würde es nicht merken. 

Aber das mit der Box ist eine tolle Idee! Sie ist zwar kein Straßenhund gewesen, aber sie ist ein Podenco und liebt es dem entsprechend eng und kuschelig! 

Vielen Dank!!! :) 

Kommentar von Berni74 ,

Viel Erfolg :-)

Antwort
von froeschliundco, 156

dein hund hat nie gelernt stubenrein zu sein...3xam tag ödes gassi gehn,immer die gleiche strecke reicht nicht,bring abwechslung in den tag und am abend musst du nochmals raus mit ihr, nach dem fressen, so ca 22-2300uhr u.morgens 05-0600uhr das erstemal wieder raus...dein hund kommt aus einer situation wo er abends/nacht aktiv war, weil nur dann können strassenhunde einigermassen in ruhe auf futtersuche...musst sie wie ein welpe daran gewöhnen, beim fressen u.pipi machen

Antwort
von YarlungTsangpo, 116

Du hast schon gute Ratschläge bekommen.

Aber zuerst einmal eine Frage:

  • Hat Dein Podenco Durchfall, bzw. weiche, massige Kotzusammensetzung?  Was hat er in Portugal zu fressen bekommen? 
  • Warst Du mit dem Hund schon beim Tierarzt um abklären zu lassen ob er organisch auch vollkommen gesund ist?

Denn vor jedem Andenken von "Erziehungsmaßnahmen" oder "Einsperren in einer Hundebox" muß zu 100% abgeklärt sein, daß der Hund vollständig gesund ist und nicht in die Hosen scheixxen muß! 

Erst dann darfst Du an Hilfmittel in der Erziehung denken. Wobei ich Dir dann empfehlen würde dem Hund ein lauteres Glöckchen ans "leichte Schlafhalsband" zu hängen.

So hörst Du Aktivitäten des Hundes, wenn er unruhig wird. Er soll lernen Dich zu wecken. Meine Ambi bellt erst verhalten, dann massiv vor dem Schläfer, wenn sie dringend in den Garten muß.

Setzt Du den Hund zu Deiner Bequemlichkeit in eine Box, muß die Türe ja geschlossen werden, das erfordert eine Gewöhnungszeit und darf niemals über einen Zeitraum von sieben bis acht Stunden geschehen.

Zur Begründung warum lese bitte die Verordnung zum Halten von Hunden im Freien. Die Bewegungsfreiheit bei Zwinger (Boxen) haltung ist in qm Bodenfläche im Tierschutzgesetz vorgeschrieben.

Antwort
von berlina76, 148

Weist du in etwa wann sie ihr Geschäft macht? Kannst du das zeitlich eingrenzen? Dann geh nachts nochmal mit Ihr raus. etwa zu der zeit wo sie ihr Geschäft machten würde.  Dir wird nichts anderes übrig bleiben. 

Antwort
von kaesdreher, 118

Zuerst einmal solltest du den Hund nicht mehr in deinen begehbaren Kleiderschrank reinlassen. Logisch, dass er dahin geht, wo er schon mal gemacht hat. Das muss steril gereinigt werden.

Dann frage ich mich, warum der Hund so oft kotet? Das kann ausschließlich an deiner falschen Fütterungsweise liegen. Ein Hund frisst einmal pro Tag. Mein Hund frisst grundsätzlich morgens und hat dann spätestens beim Mittagsspaziergang allen Kot abgesetzt, sodass er nachts nicht mehr muss. 

Du solltest deine Fütterungsweise dringend überprüfen.

Kommentar von Berni74 ,

Sehr viele Hunde fressen zweimal am Tag.

Kommentar von kaesdreher ,

Der Sinn erschließt sich mir nicht. Erwachsene Hunde brauchen nur einmal am Tag Futter.

Kommentar von steschle1995 ,

Also mein Hund bekommt 2x täglich und das wurde mir so von der Tierschützerin empfohlen. Sie bekommt die empfohlene Menge, die auf der Packung angegeben wird. 

Aber auch das kann ich mal ausprobieren, sollten die anderen Tipps nicht funktionieren! :) 

Vielen Dank!!! 

Kommentar von Berni74 ,

Der Sinn erschließt sich mir nicht. Erwachsene Hunde brauchen nur einmal am Tag Futter.

Weil die Futtermenge, die ein großer Hund zu sich nehmen muß, so viel ist, daß es viel bekömmlicher und ungefährlicher ist, dies auf zweimal aufzuteilen.

Kommentar von kaesdreher ,

Selten so einen Quatsch gelesen. Mein Hund wiegt 30 kg und frisst einmal am Tag seine Portion. Wenn er wollte, könnte er noch eine zweite Portion nachlegen, dann würde er aber nur fett. In einen Hundemagen passt eine ganze Menge rein. 

Und das ist keinesfalls ungesund, denn ein Wolf muss sich auch an seiner Beute vollfressen, solange sie vorhanden ist, damit die anderem ihm nichts wegfressen. Das reicht dann auch schon mal für zwei Tage. Du hast offensichtlich nicht die geringste Ahnung von Hunden. Das ist jedenfalls Fakt. Sonst würdest du so einen Unsinn gar nicht schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten