Frage von Lisawautz12, 91

Wieso ist das Wasser in meinem Becken immer noch milchig?

Ich bin Neueinsteiger habe ein neues Becken eingerichtet, es läuft seit 1,5 Wochen, aber was mich wundert ist, dass das Wasser immer noch milchig ist. Was kann der Grund dafür sein und wie bekomme ich es klar??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 69

Hallo,

nach eineinhalb Wochen sollte das Wasser tatsächlich schon klar sein.

Wie groß ist das AQ und welche Filtermaterialien stecken in dem Aquaball?

Kommentar von Lisawautz12 ,

Aq is 100*40*40 160l becken habe das original filter Material drin

Kommentar von dsupper ,

ok., der Aquaball hat ein Filtervolumen von noch nicht einmal einem halben Liter. Und er filtert nur über eine Schaumstoffpatrone. Das ist eine ziemlich "mickrige" Filtervariante und nicht wirklich effektiv - du siehst es an deinem Wasserproblem.

So ein großes AQ sollte man schon über einen gescheiten Außenfilter mit differenziertem Filtermaterial (unterschiedlichen Schaumstoff, Keramikröhrchen, evtl. Zeolith, Torf etc.) filtern.

Sobald demnächst Fische eingezogen sind, wirst du das Problem bekommen, dass so ein kleiner Innenfilter sehr häufig gereinigt werden muss und damit werden jedes Mal die wichtigen nützlichen Filterbakterien wieder vernichtet - Wasserprobleme sind also vorprogrammiert.

Ansonsten hilft dir zur Zeit nur, abzuwarten. Das dauert bei so einem Innenfilter länger, bis eine biologische Filterwirkung, die die Wassertrübung (durch Bakterien entstanden) entfernt, einsetzt.

Kommentar von Lisawautz12 ,

Wie ein halben Liter

Kommentar von Lisawautz12 ,

So habe ne andere sache vor werde ea komplett lerr pumpen nächste wochweil ich ne neue oberplatte bekomme vom hersteller bzw neuen schrank dan muss ich ihn leer machen mein aquaball hat 3 kammern wo ich verschiedenes fitler Material ein bringen kan zu not kann ich noch 1 bis 2 filter körbe dazu kaufen damit ich verschidene filtermedien dan habe wie filtervlies aktiv kohle usw das is doch schonmal nen anfangoder ich meine für nen aussen filter habe ich echt jetztnet soviel kohle einfahr zeiz is egal wie lange es dauert von mir aich 2 monate oder 3

Kommentar von Lisawautz12 ,

Und reinigung vom filter oder insgrsamt vom aq habe ich keon proplem weil ich eh nur daheim rumhocke weil ich frührentner bin leider is die früh rente net viel das ich noch lag 2 dazu bekomme

Kommentar von dsupper ,

Wie ein halben Liter

Der Aquaball, den du verwendest, hat nur ein Volumen von einem halten Liter - also der Platz, innen im Filter. Es passt also in so einen 3er-Ball nur Filtermaterial von knapp 500 ml.

Ein Außenfilter dagegen hat immer Platz von 3 - 5 Litern, manchmal sogar mehr.

Es hat nichts mit der "Zeit" zu tun, dass man einen Filter nicht so häufig reinigen sollte.

Im Filtermaterial siedeln die wichtigen nützlichen Bakterien. Nur diese schaffen es, die durch Futterreste und Fischausscheidungen entstehenden hochgiftigen Schadstoffe = Ammoniak und Nitrit in ungiftige Pflanzennahrung = Nitrat umzubauen. Sonst sterben die Fische sehr schnell.

Reinigt man einen Filter nun häufig - so alle 2 - 3 Wochen - dann werden diese wichtigen Bakterien ständig vernichtet - so kann das AQ niemals ordnungsgemäß biologisch funktionieren.

Antwort
von Jastgo, 60

Hast du den Kies vor dem eingeben in das Aquarium gewaschen?

Was hast du für eine Art von Kies und hast du einen Nährboden unter dem Kies?

Wechsle einfach mal 50% Wasser. Damit solltest du schon eine Besserung feststellen. In deinem Eheim Aquaball kannst du auch andere als die originalen, vorgeschriebenen Filtermaterialien rein tun. 

Es gibt günstig Filterwolle die kann man rein stecken und je mehr man die rein presst desto kleiner werden die Poren (kleine Poren = Kleinstteilchen werden rausgefiltert aber auch Verlust von Leistung da die Pumpe mehr kämpfen muss). Du musst nur aufpassen, dass kein Filtermaterial in die Pumpe kommt sonst kann es einen Totalausfall geben. 

Kommentar von Lisawautz12 ,

Ich habe bodengrind inder mein kies und das ist kristall kies gewaschen hatte ich ihn aber net aber wens am kies liegen sollze setzt es sich doch und habe halt die originale filter patrone drin

Kommentar von Jastgo ,

Die Kiesel reiben sich gegenseitig ab wenn man den Sack transportiert und von A nach B schafft. Jeder Kies und Sand sollte vor der Benutzung zuhause mit Wasser abgewaschen werden um dieses Milchige zu verhindern. Wie dsupper schon geschrieben hat ist der Filter für dein Becken zu klein. Mit einem großen starken Filter muss man das nicht unbedingt machen wenn man keine Probleme mit dem Schleier hat und lange genug warten kann.

Da dein Aquarium schon eingerichtet ist solltest du entweder einen großen Innenfilter nehmen wovon ich dir ab rate oder einen Außenfilter. Der HMF währ noch eine Variante, da dein Aquarium aber schon eingerichtet ist kann das problematisch werden.

Viel Glück mit deinem Aquarium

Ich hoffe wir konnten dir helfen.

Kommentar von Lisawautz12 ,

Hallo leute ne wichtige frage frage is meine werte waren alle top nach1. 5monaten also nitrit war nicht nachweisbar karpon härte ph gesamthärte alles optimal so habe fische eingesetzt jetz steigt andauernd der nitrit mache am tag 1 bis 2 wasserwechsel 50prozent aber er geht einfach net runder steigt jeden tag immer an was kann ich dun keine lust das die fische die flosse heben mache nur wasser raus sauge kein mulm ab kein toter fisch schwimmen ganz normal atmen ruhig pflanzen wachsen auch sehr gut entweter sind meine tests nen müll oder ich mache irgendwas falsch habe mir nen neuen ausenfilter bestellt der kommt auch diese woche co 2 dünung is auch mitbestelt neuen test kasten von tetra also flüssig test was kann ivh machen es steigt jeden tag mehr

Kommentar von Jastgo ,

Hey,

Wäre toll wenn du uns ein paar mehr Daten geben könntest.

Wichtig sind die gesamten Wasserwerte, dein Besatz, deine Filtertechnik, die Beckenkröße, deine Reinigungsintervalle, was für Dünger du wie oft benutzt und wie oft du wie viel fütterst.

Ein erneuter Nitritpeak kann durch zu viel Reinigung entstehen. wenn du z.B. einen Wasserwechsel machst und gleichzeitig den Filter reinigst, tötest du alle relevanten Bakterien ab die das Nitrit abbauen.

Auch zu starke Fütterung kann ein Problem darstellen, da die eingebrachten Nährstoffe nicht weiter abgebaut werden können, da ebenfalls zu wenig Bakterien Vorhanden sind.

Um alle Störfaktoren zu beseitigen kannst du auch einen Zierfischhändler aufsuchen und dein Wasser dort testen lassen. Möglich, dass du nicht sauber genug gearbeitet hast. Teilweise reicht schon die kleinste Verunreinigung um völlig falsche Messwerte zu bekommen.

PS: Am besten wäre es wenn du eine neue Frage eröffnest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community