Hat jemand positive Erfahrungen mit Wirbelversteifung und danach zu reiten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht direkt...

Ein Familienmitglied hat(te) einen Gleitwirbel, der sich aber irgendwann festgesetzt hat, also sozusagen eine " natürliche Versteifung". 

Ob das Zufall ist, dass die Beschwerdefreiheit  zeitgleich mit dem 3. Versuch, eine geeignete Matraze samt Lattenrost zu finden, weiß ich nicht.

Jedenfalls hat der Mensch mit reiten begonnen und es ist wohl eichtig, dass er nicht runter fällt, also ausschließlich Verlasspferde reitet, weil sich das ganze bei einem Sturz lösen könnte.

Dass man mit einer Versteifung kaum zu einem perfekten Sitz kommen kann, ist eigentlich logisch. Aber dazu kommen viele ganz gesunde Reiter auch nie ;-)

Ich denke, man muss sich darüber im klaren sein, dass man da einen Störfaktor mit aufs Pferd bringt, den man versuchen muss, auszugleichen. Möglicherweise neigt man dann auch zu Verspannungen, wie wenn man sonst msl eine blockiertes Gelenk hat,  weil die Muskeln Mühe haben, die kleine Unbeweglichkeit zu kompensieren.

Was heißt, Hobbyreiterin... Eine L Dressur zu reiten, wird dadurch sicher etwas schwieriger, springen vermutlich  gefährlicher, aber spazierenreiten auf einem braven Pferd würde ich für gut machbar halten. " Allerdings  alle Angaben ohne Gewähr " - bin kein Fachmann! Das viele Ärzte eher abraten, mag auch an ihrer Verantwortung liegen. Wenn nachher doch was passiert, könntest du ihn verklagen, wenn er " seinen Segen" dazu gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
29.07.2016, 11:32

ich mache nur kleine Geländeritte mit einem stockbraven, schon älteren Pferd...geht nicht unkontrolliert durch sondern bleibt nur stehen bzw. macht einen Schritt zur Seite...sonst nix

hauptsächlich Schritt halt, etwas Galopp und Trab so gut wie gar nicht...reite ihn im Moment auch noch - geht relativ gut...Rückenschmerzen werden dadurch sogar besser

0

Hast du mehrere Ärzte aufgesucht ? Versteifen sollte die allerletzte Variante sein.
Warum soll versteift werden ?
Ich hab 4 Bandscheibenvorfälle ,3 davon trocken , bin sportlich aktiv.
Mir hat man die irrsten op's geraten , bin bis heut nicht operiert & mir geht es blendend !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
28.07.2016, 22:12

Ja - Ortho, Osteo, Physio, WS-Spezi, Schmerztherapeut...Hausarzt - jeder erzählt was anderes 

0
Kommentar von ingwer16
28.07.2016, 22:21

Solch odisee kenn ich , viele Ärzte sind spitz auf OP 🙄😡. Falls du im Umfeld von München bist kann ich dir Neurochirurg Dr. Markus Knörringer empfehlen .

0

Was möchtest Du wissen?