Frage von LiselotteHerz, 69

Hat jemand eine gute Idee, wie man Besucherkatzen vertreiben kann, aber bitte ohne Gewalt?

Ich habe seit einigen Tagen ein kleines Problem. Direkt neben unserem Badezimmerfenster ist ein kleines Dach und dort sitzt jetzt regelmäßg eine mir fremde Katze. Sie ist definitiv kein Streuner, dafür sieht sie viel zu gesund und wohlgenährt aus. Das Problem ist, dass ich selbst eine Katze habe, die für ihr Leben gerne immer in besagtem Badezimmerfenster saß (ist von außen vergittert). Dort hat sie auch immer gefressen und jetzt ist sie duch unseren Besuch völlig von der Rolle. Tritt in ihr Essen, traut sich jetzt anscheinend gar nichts mehr ins Fenster und jammert. Unser Garten ist auch schon völlig zugekackt, mache ich immer mal weg.

Was mache ich da bloß? Man muss dazu sagen, ich liebe Katzen, also bitte keine schlimmen Vorschläge. Ich habe schon in die Hände geklatscht - nichts. Laut "Pscht" sagen hilft auch nicht. Dann habe ich nach langem Überlegen - gerne mach ich das nicht - sie mit dem Wäschesprüher angesprüht; macht keinerlein Eindruck auf sie.

Was mache ich da bloß? Aus einem mir unerfindlichen Grund hat sie es sich in den Kopf gesetzt, in unserem Garten einzuziehen bzw. direkt in Augenhöhe unsere Katze zu betrachten. Sie ist auch äußerst gesprächig und laut - würde mich ja nicht stören, aber meine Katze ist verstört.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 24

Öhem.. nimm mal eine Wasserspritzpistole. Wäschesprüher nebeln oft mehr, die beeindrucken Katze wenig.

Muss ja nicht gleich ein Super-Soaker sein, aber sie SpriPi sollte eben etwas "mehr Dampf" haben.

Und dnn gibts auch so Spray, dessen geruch Katzen nicht mögen, aberd as Zeug ist harmlos. Damit,w enn es geht, mal die Stelle besprühen?

Ne Freundin meinte mal, Hundehaare verteilen hülfe.. aber a) wo kriegt man die her und b) also mir sag da ihre Nachbarkatze immer nicht beeindruckt aus.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das könnte ich notfalls mal probieren, von meinem Sohn muss so ein Ding irgendwo rumliegen. Danke, auf die Idee bin ich gar nicht gekommen.

Antwort
von Livid, 42

Versuch doch mal die Stelle für eine Weile mit Katzenabwehrspray einzusprühen. Da sind nur Öle drin, deren Gerüche die Katzen nicht mögen.

Also vollkommen harmlos.

Wenn sie nach einer Weile nicht mehr auftaucht, weil sie den Geruch nicht mag, kannst du das Spray einstellen und schauen, ob sie sich vllt. ein neues Örtchen zum spannern gesucht hat.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Die Idee ist nicht schlecht, aber nicht durchführbar. Dieses Dach ist in 2,50 m Höhe, wie soll ich da rankommen? Große Leiter habe ich nicht

Kommentar von sabbelist ,

Katzenabweisspray bringt überhaut nichts an frischer Luft (noch nicht mal im Zimmer) kostet aber Geld. Spar Dir das lieber

Antwort
von Koenixfan, 39

Hey 

Versuche es am besten mit dem Wasserschlauch. 

Oder kaufe dir ein Katzenvertreiber-Gerät :) 

Antwort
von Sarudolf, 21

Die Idee mit der Sprühflasche klingt eigentlich am Besten. Schade, dass das nicht klappt.

Vielleicht immer wenn du sie siehst drauf zu rennen und mit lautem Reden (nicht unbedingt Schreien) vertreiben. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich bin letzthin sehr eilig in den Hof raus, um schnell was in den Müll zu werfen, hat sie nicht im geringsten geänstigt. Eine sehr vertrauensvolle Katze.

Antwort
von sabbelist, 30

Ist Deine Katze Freigängerin?

Kommentar von LiselotteHerz ,

Nein, meine Katze ist nur im Haus. Früher habe ich sie an einer Ausziehleine oft in den Garten gebracht, aber das kann ich jetzt ja auch vergessen.

Kommentar von sabbelist ,

Katzen die nur im Haus leben, haben vor allem Angst. Von Jahr zu Jahr werden diese Ängste schlimmer. Laß Sie raus, wenn die Katze da ist. Vielleicht werden Sie die besten Freunde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community