Frage von pocolocooo, 22

Handy-Spiele-Sucht des Mannes, wie mit umgehen?

Mein Mann läd sich ständig Handyspiele runter,nicht Tetris oder Candy Crush, was man früher mal aus Langeweile spielte und die Wartezeit an der Busstation damit überbrückte. Nein, diese Rollenspiele und Städteaufbauspiele... eigentlich gratis, aber ich sehe immer wieder,dass er trotz schlechter Finanzen 40€ hier und 18€ da ausgibt.

Sobald er nach Hause kommt Handy in der Hand. Unsere 4 jährige Tochter kennt ihn gar nicht anders.

Er geht draußen rauchen, mit dem Handy .... dauert ewig. Dann auf Toilette mit dem Handy ... dauert ewig. Vor einem film und auch während dem film wird das Spiel bedient. Gehen wir ins Bett, spielt er.

Ich hab Das schon mal angesprochen, ihn gebeten, wenn wir uns unterhalten, da Handy wegzulegen (denn er sagt immer: ich höre dir trotzdem zu)

Es bringt nichts. Wenn ich ihn um was bitte, fühlt er sich natürlich immer gestört.

Und seine lieblingsantwort, wenn ich ihn ganz lieb bitte, ob er es nicht mal weglegen kann: du entmündigst mich.

Was soll ich denn darauf nur antworten... ?

Es macht mich traurig und wütend zugleich. Für ihn ist es Entspannung. Und eben entmündigend, wenn ich ihm das spielen "verbieten" möchte. Ich bin hin und hergerissen... will auch keine Furie von Frau sein und mir fällt einfach kein geeigneter Satz ein...:-(

Wer hat Erfahrungen? Tipps? Entmündige ich ihn damit?

Antwort
von bugs2016, 5

 Spielsucht ist es sehr schwer loszuwerden und es ist sehr langer Prozess. Man braucht sehr viel Geduld und Kraft. Wenn seine Spielsucht dein Leben sehr beeinträchtig und du bist nicht bereit lange zu warten,sollst du über eine Trennung nachdenken. Wenn die Liebe aber zu gross ist, sollst du auf jeden Fall eine Suchtberatungstelle in deiner Nähe aufsuchen. Dort beraten sie auch Angehörige. Noch eine Alternative wäre Angehörigen Gruppen für Frauen. Das sind Frauen von Suchtkranken Menschen, also auch von Spielsüchtigen. Mit paar Tipps , was du selber machen kannst, ist es nicht erledigt. Das ist eine harte Arbeit. Spielsucht soll man auch nicht unterschätzen . Zuerst sind es 1-2 Stunden und 40-50 Euro, mit der Zeit verschlimmert es am meisten, sodass man schon den halben Tag spielt und hunderte Euro da reinsteckt. Ich spreche aus der Erfahrung. Was ich für den Anfang raten kann ist dass man nie dem Partner Vorwürfe machen soll, sondern lieber von eigenen Gefühlen sprechen . Du sollst ihm sagen ,dass es dich traurig macht, du vermisst ihn , machst dir Sorgen, es verletzt dich etc. Aber damit aufzuhören kannst du ihn nicht zwingen , er hört damit auf nur ,wenn er selber versteht, dass es eigentlich seine Lebensqualität beeinträchtigt. Er muss es selber wollen, dann klappt es.Und am meisten dauert es leider. 

Antwort
von 28MCAlex, 21

Der Grund, warum man von diesen Spielen nicht wegkommt, ist ganz einfach, ich nehme als beispiel mal das Spiel Clash Of Clans: man baut eine stadt und muss diese vor angriffen von anderen beschützen, je länger man spielt, desto weniger kann man angegriffen werden und desto mehr kann man seine stadt verbessern und andere angreifen, deshalb macht es keinen sinn dieses spiel nur selten und kurz zu spielen, so mache ich es auch seid ca. 2 jahren, also nur selten und immer nur kurz und ich habe da so viel geschafft, wie man "normal" hätte in 3 wochen schaffen können, so ist es bei sehr vielen spielen dieser Art, aber wenn einem dieses spiel gefällt, aber man nicht mehr so viel spielen möchte, dann sind keine "kleinen schritte" von 4 stunden auf 3, dann auf 2, dann auf 1 und dann auf garnicht mehr einfach nicht möglich, sondern man müsste es schaffen, von einem tag auf den nächsten überhaupt nicht mehr zu spielen und das ist halt viel schwerer.

Kommentar von xflooooooox ,

seit= Zeitpunkt / seid= als Verb

Antwort
von mondfaenger, 22

Nein, du entmündigst ihn ganz und gar nicht! Er verhält sich dir und eurem Kind gegenüber völlig respektlos!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten