Frage von manuk20, 4

Hallo und zwar bin ich auf der nach dem TÜV Prüfort 60640 (Nummer auf hauptuntersuchungszettel). Er müsste in der Nähe von Bayreuth liegen.?

Antwort
von TransalpTom,

Da kannst Du nur bei dem TÜV anrufen von dem der Bericht ist.

Die Prüfortnummer wird intern vergeben, da steckt auch kein System hinter.

Auf jedem HU Bericht muß der Prüfort draufstehen, das kann eine komplett ausgeschrieben Adresse sein oder eben eine Nummer, quasi die Kundennummer der Werkstatt im EDV System der TÜV.

Man muß später nur nachvollziehen können, wo die Prüfung stattgefunden hat.

Die einzigen, die Dir das auschlüsseln können ist die organisation, von denen der Bericht stammt.

Selbst wenn bei der Werkstatt an einem Wochentag der TÜV und an einem anderen Wochentag die DEKRA prüft steht auf beiden Berichten eine andere Prüfortnummer.

Die einzige Nummer, die der Werkstatt fest vergeben wird ist die Anerkenungsnummer der Handwerkskammer, wenn die Werkstatt die AU gemacht hat.

Dann steht die auch auf dem HU Bericht. z.B. BY2-02-1234-63 wobei die Buchstaben das Bundesland angeben, die erste Ziffer den Regierungsbezirk, die nächste Doppelziffer die Handwerkskammer, der Viererblock bezeichnet die Werkstatt und die letzte Doppelziffer die Art der Zulassung.

Das kannst Du bei der Handwerkskammer erfragen. Aber das muß nicht der Prüfort sein, die Werkstatt kann die HU auch durch einen anderen Betrieb machen lassen oder der Kunde hat eine AU von einer anderen Werkstatt mitgebracht.

Es bleibt nur der Anruf bei der Überwachungsorganisation, die den Prüfbericht erstellt hat und dort zu fragen, welcher Prüfort 60640 ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten