Frage von xyni6, 48

Hallo gibt es in BW eine Galerie, öffentliche Gebäude, wo man Bilder ausstellen und verkaufen kann?

Hallo ich möchte gerne meine Bilder irgendwo ausstellen im Krankenhaus, andere öffentliche Gebäuden oder in Galerien, das möglichst in BW. Hat jemand Erfahrungen oder könnte mir Tipps geben? Vielen lieben Dank im voraus:)

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen, 29

Die Methode, um das herauszufinden, ist das berühmte "Klinkenputzen".  Du musst mit deiner Mappe bei den einzelnen Häusern (Telefonverzeichnis, Websites) anfragen, dich vorstellen, z. B. bei Praxen von Ärzten und Anwälten, Freizeiteinrichtungen, Cafés, Bistros, Krankenhaus, Sparkasse, Rathaus ... . Am Anfang brauchst du nur eine Stelle und in der Zeit, in der die Bilder dort hängen, kannst du weiter suchen und auf deine aktuelle Ausstellung hinweisen.

Siehe auch: https://www.gutefrage.net/frage/wo-die-eigene-kunst-verkaufen

Antwort
von baghera, 17

wenn es private galerien sind, musst du häufig verträge mit denen machen und es wird bei verkäufen immer eine provision für den galeristen fällig, bis zu 40% des VK.

gute erfahrungen habe ich mit rathäusern gemacht (davon sollte es in BW reichlich geben, nämlich in jeder gemeine/ ort). da die auch immer eine kultur- und touristikabteilung haben, sind sie schon im eigenen interesse daran interessiert, jemanden aus der region auszustellen.

verkäufe sind hier auch wahrscheinlicher als in einem krankenhaus (so die erfahrungen meiner künstlerkollegen). die arbeiten erfreuen im besten fall zwar die patienten, aber die haben in einem krankenhaus meist andere sorgen, als kunst zu kaufen. versuchen würde ich´s trotzdem, man weiß ja nie...

wenn du als käufer an die ärzte ran willst, solltest du versuchen, in praxen auszustellen. du kennst doch wenigstens 2 ärzte (muss ja nicht privat sein), nämlich deinen haus- und deinen zahnarzt. frag dort nach, ob interesse an (anfangs kostenfreien) ausstellungen besteht. auch anwälte sind interessant; ich konnte damals sofort bei meinem hausarzt ausstellen und er hat gleich 1 radierung und 1 lithographie gekauft :o)  

gute erfahrungen habe ich auch mit den kammern gemacht: ärztekammer, industrie- und handelskammer, usw. auch versicherungen sind ein gutes pflaster.

es gibt auch kneipen/ restaurants/ buchläden, die sich was darauf zugute halten, wechselnde ausstellungen/ künstler im programm zu haben. untersuch einfach mal dein nächstes, repräsentatives umfeld. wie sieht´s  z.b. bei deiner hausbank aus? oder anderen geldhäusern? bei uns z.b. stellt die deutsche bank alle 6-8 wochen einen neuen künstler vor (und das eröffnungsbuffet ist immer klasse :o)

ich bringe nie geld mit (manche wollen ja, dass du für den ausstellungszeitraum bezahlst oder wenigstens 1 bild für lau da lässt). aber ich versichere die arbeiten selbst; das ist immer eine professionelle offerte, aber finanziell ein klacks. inzwischen bin ich zu der verpflichtung übergangen, dass ein bild angekauft wird. so hält sich der finanzielle aufwand in grenzen, denn eine ausstellung kostet immer.

für den anfang: erstelle eine schöne mappe; natürlich nicht mit originalen, sondern guten fotos/ ausdrucken in A4. die kann sich ein anwalt auch noch auf dem schreibtisch durchblättern. manche machen den fehler, mit einer A1 oder A2 - mappe anzurücken. weder im rathaus noch beim arzt gibt es dafür den platz und es ermüdet recht schnell, man ist ja schließlich nicht beim eignungstest.

die fotos/ ausdrucke sollten auf der fotoseite beschriftet sein (format u. technik des originals, preis), nicht auf der rückseite. wenn einer immer umblättern soll, hat er schnell keine lust mehr.

wenn du gut schriftlich aquirieren kannst, kannst du den erstkontakt, z.b. beim rathaus, auch per mail machen (fotoproben mitschicken). persönlich, und sei es nur am telefon, ist aber immer besser. wenn du erstmal irgendwo ´hängst´, kannst du andere auf die ausstellung aufmerksam machen. einladungskarten machen auch immer eindruck (kann dir eine gute + günstige online-druckerei nennen).

bei all den kunst-verkaufs-portalen im internet darf man eins nicht vergessen: leute, die für so etwas ´überflüssiges´ wie kunst geld ausgeben, sind eher ´haptische´ menschen. sie wollen sehen, fühlen, anfassen (und sei es nur eine persönliche einladungskarte in den händen) und im kontakt mit dem objekt der begierde sein.

hoffe, ich habe dich nicht ermüdet, sondern ermuntert, farbe in die welt zu bringen. nur mut :o)

Antwort
von DrH3rbst, 31

Kennst du Privat vielleicht Leute die Praxen haben? Die könnten die z.B. austellen.

Kommentar von xyni6 ,

Nein leider nicht :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community