Frage von Mick1005, 138

Haben Katzen die an FIP erkrankt sind Schmerzen?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katzen, 85

naja fip hat keine entsprechung beim menschen, deswegen kann mans nicht wirklich sicher sagen. es ist aber ne bauchfellentzündung, und entzündungen tun oft ziemlich weh. dazu haben fip-katzen immer sehr hohes fieber, und das ist fraglos sehr unangenehm. und man kann zusehen wie sie abbauen..

wenn die diagnose sicher steht incl bluttest von laboklin auf mutierte coronaviren (den gibts noch nicht lange) bzw bei der nassen form rivalta-probe würde ich sofort einschläfern. es geht nur noch bergab. manchmal ist ein schlimmes ende zu ersparen der letzte liebesbeweis den man geben kann :(

Kommentar von Mick1005 ,

Danke für die Antwort, all das dachte ich mir schon, da er die letzten Tage sehr Berührungs empfindlich wahr.Wir haben uns dann letzen Mittwoch dazu entschlossen ihn zu erlößen.

Kommentar von palusa ,

Mein Beileid :(

Antwort
von Buddhishi, 90

Hallo Mick1005,

ich hatte mal 2 Kater, die FIP hatten, der eine aktiv, der andere passiv. Das ist aber schon lange her.

Der passiv erkrankte Kater hatte überhaupt keine Symptome.

Der aktiv erkrankte Kater hatte Durchfall, war schlapp, baute ab. Es ging ihm also nicht gut.

Während der Behandlung mußten sie getrennt werden.

Beide haben es überlebt und sind uralt geworden :-)

LG

Kommentar von Mick1005 ,

Danke, aber so richtig beantworten kanns mir halt keiner.Mein Kater ist auch schon 14also ein schönes Alter und wir haben uns dafür entschieden ihn morgen zu erlößen.😢

Kommentar von Buddhishi ,

Oh, das tut mir leid, Mick1005, aber wenn Dein Kater schon 14 J. ist, ist es vielleicht besser für ihn. Vor diesem Hintergrund finde ich es ganz besonders lieb von Dir, dass Du mir trotzdem einen Kommentar geschickt hast.

Dein Kater hatte bestimmt ein schönes Leben bei Dir. Und dass Du auch jetzt in seinem Sinne entscheidest, spricht sehr für Dich. Ich habe schon mehrere Tiere auf ihrem letzten Weg begleitet.

Ich weiß also, dass das morgen ein schlimmer Tag für Dich sein wird. Werde eine Kerze anzünden und an Dich denken. Du bist also nicht alleine, ja.

Wenn Du Trost brauchst, melde Dich wieder hier.

In Gedanken bei Dir und Deinem Kater

Buddhishi

Kommentar von Mick1005 ,

Danke es tut richtig gut das auch fremde Menschen mit Anteil nehmen. Es war schon ein besch...Tag gestern,aber zu wissen das ich nur das Beste für meinen Mick getan habe macht's am Ende leichter. Laut TA waren neben FIP noch die Nieren hinüber und sämtliche Entzündungswerte jenseits von gut und böse.Jetzt ist er in seinem Katzen Himmel da geht's ihm wieder richtig gut und wenn er Lust hat schaut er in unseren Garten auf sein kleines Grab und freut sich über die Hortesie die ich darauf gepflanzt habe.Nochmals vielen Dank für die lieben Worte vielleicht schau ich ja mal wieder in den Chat,bis dahin alles Gute.

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo, danke, dass Du Dich trotz Deines Kummers noch gemeldet hast, und so schöne Worte - wenn ich könnte, würde ich Dich umarmen :-) Ja, Du hast alles richtig und im Sinne Deinen Mick gemacht. Du bist ein lieber Mensch.

Alles Gute und vielleicht bis bald - würde mich freuen :-)

Kommentar von Mick1005 ,

Hallo, wollte mich noch mal melden jetzt nach dem alles etwas gesackt ist. Danke nochmals für die ganz lieben Worte. Aber wir haben ja noch einen Trost unseren zweiten Kater,der bekommt nun die ungeteilte Aufmerksamkeit und genießt es.Ich manche auch nicht den Fehler ihn ständig zu beobachten, obwohl unsere TÄ sicher ist das er sich angesteckt hat, aber das würde mich nur völlig kirre machen. Wir genießen die Zeit mit ihm und hoffen das er stark genug ist damit der Mist nicht auch bei ihm ausbricht. Also dann noch mal Danke und ganz liebe Grüße.

Kommentar von Buddhishi ,

Oh, da freue ich mich aber, dass Du Dich nochmal meldest. Das hört sich ja auch alles recht gut an. Ich denke, das ist vollkommen richtig so, einfach die Zeit mit ihm zu genießen. Schnuuurrrrrr :-)

Kommentar von polarbaer64 ,

Hallo Buddhishi,

das kann kein FIP gewesen sein. FIP ist nicht heilbar und immer tödlich. Das war sicher etwas anderes..., oder sie hatten durch den Coronavirus einfach einen normalen Durchfall, aber kein FIP.

http://www.tierklinik.de/medizin/infektionskrankheiten/virusinfektionen/fip-feli...

Kommentar von Buddhishi ,

Sorry Polarbaer64, aber das ist ein Irrtum. Es war definitiv FIP bei meinen Katzen und wir hatten eine ganz tolle Tierärztin. Wir waren 2 Wo. lang immer wieder mit der aktiv erkrankten Katze bei ihr.

Kommentar von palusa ,

es gibt kein "aktives" fip. und kein "passives" fip. es gibt nasses und trockenes fip. und beides tötet immer, in jedem fall, innerhalb von 2 bis 4 wochen. die frage ist nur ob dabei der bauch voll wasser läuft oder nicht

trockene fip ist erst seit vllt 2 jahren sicher zu diagnostizieren, vorher konnte man das nichtmal mit ner obduktion unbedingt sicher feststellen. nasse schon länger ziemlich gut mit rivalta.

Kommentar von palusa ,

damit sind sie offiziell die ersten kater in der geschichte der veterinätmedizin die eine fipinfektion überlebt hätten

sicher dass die diagnose richtig war? es gibt ürbigens keine "aktive" oder "passive" form.

Kommentar von Buddhishi ,

Langsam wird's nervig, aber okay. Ich bin keine Tierärztin u. kann natürlich nur das weitgeben, was mir gesagt wurde. Und das ist FIP und Behandlung mit - in meiner Erinnerung - irgendwas mit Kuhpocken.

Im übrigen - siehe oben - ist Mick tot.

Kommentar von palusa ,

ich hab nen tag über das nachgedacht was du gesagt hast und das einzige was mir plausibel erscheint ist dass du eine fip-kranke und eine corona-kranke katze hattest. dass die ärztin fip (was mutiertes corona ist) als "aktives fip" bezeichnet hat und corona (das ist ein leichtes magen-darm-virus, harmlos solange es nicht mutiert) als "passives fip".

das würde auch erklären wieso die katzen getrennt wurden. corona überträgt sich quasi von selbst, hats eine katze haben es alle. fip entsteht wenn corona in der katze selbst mutiert, diese mutierten viren verlassen die katze nicht mehr freiwillig. ein trennen ist da nicht notwendig.

vor allem wenn das alles schon länger her ist ist das ncihtmal unbedingt ein fehler von der ärztin damals. die forschung zu fip ist fast komplett noch relativ jung. 5, vllt 10 jahre. auchh eute noch werfen viele ärzte corona und fip durcheinander.

mein beileid zum tod von mick. auch wenns schon ne weile her ist..

Kommentar von Buddhishi ,

Hallo palusa, also Mick ist die Katze des Fragestellers, der braucht Dein Mitgefühl, nicht ich. Meine Kater sind bereits seit über 10 J. tot. Die FIP-Geschichte ist also ca. 1993/94 gewesen.

Tolles Wissen, aber wem nützt das jetzt was? Im übrigen finde es für die FS nur schrecklich, wenn die Antworter/innen hier über ihre Fragen anfangen in Diskussionen, Dispute über unsinnige Belehrungen bis hin zu Beleidigungen ausbrechen. Aber das ist leider ein generelles Problem.

Vielleicht begnügt man sich einfach mal mit einer hilfreichen Antwort, befragt mal sein Mitgefühl für den FS und geht ansonsten über andere Funktionen mit anderen Antwortern in Kontakt. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten