Habe strengen intimgeruch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

^^ ... Es liegt schon an der Hygiene, zuviel waschen und die "Pflege" mit besonders "wirksamen" Mitteln zerstören die natürliche Hautflora. Somit können sich die unerwünschten Geruchsbakterien ansiedeln.

Noch mehr waschen und noch mehr "hygienische" Mittel machen das ganze auch noch schlimmer.

Aber es gibt Rettung! Die eigene Hautflora und den sauren pH-Wert der Haut wieder aufbauen und schon sind die bösen Gerüche weg. Dafür muss man nicht zum Arzt, das war früher mal Allgemeinwissen, aber heute liest jeder nur noch bezahlte Gesundheitsartikel oder Werbung, die natürliche Hausmittel gar nicht erwähnen, weil man damit nix verdient.

Haut hat einen natürlichen sauren pH-Wert von ca. 5,5. Das Scheidenmilieu hat ca. pH-Wert 4, also noch saurer. Auch der Urin ist üblicherweise sauer. So schützt sich der Körper gegen unerwünschte Keime und erhält die körpereigene gute "bakterielle Besiedelung", die ebenfalls gegen Krankheitskeime ankämpft. 

Also alle Seifen und Duschmittel weg, die nicht mindestens einen tiefen hautneutralen pH-Wert haben.

Als nächste Massnahme kaufst du zwei Flaschen Bio-Apfelessig! Mach dir an drei Tagen hintereinander ein lauwarmes Vollbad ohne Badezusätze! ohne Seifen! und gib jeweils nur einen halben Liter Apfelessig ins warme Wasser und einige Tropfen kaltgepresstes Öl (Raps, Sonnenblume, Traubenkernöl usw.) ins Wasser reichen, um die Hautflora wieder völlig zu rehabilitieren. 

Hast du keine Badewanne, dauert es etwas länger. Fünf mal ... Eine (1,5l)Flasche mit 1/8 Liter Apfelessig und ca. 1 Liter warmen Wasser füllen, ev. auch ein paar Tropfen Öl dazu.  Fünf Tage hintereinander den ganzen Körper mit dieser Essigwassermischung einreiben, besonders auch die Hautfalten im Intimbereich und die Zwischenräume der Zehen. Ca. 10 Minuten einwirken lassen und nur lauwarm abduschen.

Du wirst schon nach 2 - 3 Anwendungen den Geruch weg haben, es  braucht aber 5 Anwendungen, bis sich die körpereigenen Hautflora soweit aufgebaut hat, dass sie den natürlichen Schutz wieder selbständig halten kann.

Weiter solltest du und auch dein Partner (speziell vor und nach dem Sex) nur noch pH-5,5-Produkte verwenden und immer einen Schuss Bio-Apfelessig ins Waschwasser geben. Auch in einer kleinen Flasche Essigwasser mitnehmen hilft gut, wenn es heiss ist oder beim Sport kann man sich die warmen Hautstellen oder Fusssohlen damit einreiben und verhindert Geruch, Hitzepickel oder wundreiben.

Man kann auch aus der Apotheke Produkte mit Milchsäurebakterien zum Schutz der Scheidenschleimhaut kaufen (beraten lassen). Die halten auch den Intimbereich sauer. Regelmässig Essigwasser reicht jedoch auch (... seit Jahrhunderten das Mittel der Hebammen). Dazu täglich viel trinken, damit auch die Blase gut durchgespült wird.

Einfach ausprobieren und nie mehr Probleme mit dem Geruch! Siehe ... z.B.

https://www.gutefrage.net/frage/ekelhafter-geruch-untenrum?foundIn=unknown_listing

Liebe Grüsse

mary

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal zum Frauenarzt. Meist liegt das an zu extremen Ausfluss. Ich hatte das vor vielen Jahren. Bekam Scheidentabletten. Der Ausfluss wurde weniger und der Geruch auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir völlig klar bist, dass es nicht an der Hygiene liegt, solltest du einen Facharzt (Gyn.) aufsuchen und das abklären lasen. Es könnte sein, dass du einen sehr stark riechenden Ausfluss hast, aber auch gerade dann könnte dir wahrscheinlich ein Arzt helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau. Wenns nicht an der Hygiene liegt dann ist es ein Fall für den Arzt. Und der Gang dorthin brauch dir nicht peinlich sein denn das ist ja sein/ihr Beruf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zum Frauenarzt gehen und abklären lassen, worin die Ursache liegt. Da brauchst Du keine Scheu zu haben, weil der oder die das Problem bestimmt kennt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das ist in der Pubertät normal...aber du ja schon 20

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?