Frage von Tim3001Tim, 35

Ist eine Notendurchschnitt von 2,9 für ein Gymnasium okay?

Hallo, ich habe in der 7. Klasse auf dem Gymnasium ein 2,9 Schnitt. Denkt ihr das dass noch okay ist oder sollte ich lieber auf die Realschule wechseln? Auch aus der Sicht von dem Realschuldirektor.

Antwort
von SalMor, 23

Das ist vollkommen okay. Wenn man von der Grundschule auf ein Gymnasium wechselt, ist es ganz normal, dass man ein bisschen absinkt. Das liegt meistens an einem enormen und sprunghaften Anstieg des Leistungsnieveaus. Du musst dich ersteinmal daran gewöhnen, aber danach werden die Noten auch wieder besser.

Ich kenne niemanden, bei dem es anders war.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 18

Mit 2,9 auf eine Realschule zu wechseln, wäre so ungefähr das Dümmste was Du machen kannst.

Im Bundesland BW z.B. kommst Du dann nur noch ganz schlecht wieder aufs Gymnasium zurück (enorme Notenhürden !).

Antwort
von Mirkwxxd, 22

Das ist okay, durchschnittlich eine gute drei. Es gibt Leute, die mit einem Schnitt von 4,0 zufrieden sind. Ich würde dir nicht zu einem Schulwechsel raten, wenn du dich an deiner Schule nicht überfordert fühlst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community