Frage von unicornwonder, 93

Ist hier ein guter Gedichtanalytiker, der mir helfen kann?

Ich brauche einen guten Gedichtanalytiker der mir möglicher Weise kurz den Inhalt und ein paar Stilmittel vorgeben würde.. Mir fällt es ziemlich schwer den gewollten Inhalt in Gedicht wiederzugeben und deshalb brauch ich eure Hilfe.. Das ist keine Hausaufgabe, das wollte ich als Training fuer die Klausuren nutzen! Das Gedicht lautet Lyrisches Intermezzo XXXII (32) Mein süßes Lieb, wenn du im Grab.

Mein süßes Lieb, wenn du im Grab, Im dunkeln Grab wirst liegen, Dann will ich steigen zur dir hinab, Und will mich an dich schmiegen. 

Ich küsse, umschlinge und presse dich wild, Du Stille, du Kalte, du Bleiche! Ich jauchze, ich zittre, ich weine mild, Ich werde selber zur Leiche.

Die Toten stehn auf, die Mitternacht ruft, Sie tanzen im luftigen Schwarme; Wir beide bleiben in der Gruft, Ich liege in deinem Arme.

Die Toten stehn auf, der Tag des Gerichts Ruft sie zu Qual und Vergnügen; Wir beide bekümmern uns um nichts, Und bleiben umschlungen liegen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NjoerdSaebjoern, 83

Die Frau ist tot, der Mann ist traurig. Er will am liebsten selbst sterben und komme was wolle bei ihr im Grab liegen um niemals mehr getrennt von ihr zu sein. Selbst am Tag des jüngsten Gerichts, wo Gott über die Menschen urteilt, will er entgegen allem bei seiner Liebsten liegen. Auf immer verbunden in aller Zeit, in dieser und der nächsten Welt. Stilmittel wären jetzt zu einfach noch zu sagen. Google Stilmittel und da findeste bestimmt eine Liste mit den wichtigsten/ bekanntesten. Es soll ja eine Übung sein. Manchmal muss man sich eben selbst Gedanken machen. 

Kommentar von unicornwonder ,

Ich danke dir vielmals ich hätte den Inhalt aber auf jeden Fall nicht so toll zusammengefasst wie du! Das stimmt ich danke dir !

Antwort
von mychrissie, 64

Eben 'n typischer Heine.

Liebe überwindet alles. Vor allem, wenn man langsam verfaulend in der Kissengruft liegt und nichts mehr zu verlieren hat.

Antwort
von mychrissie, 60

Von wem ist denn dieses schöne Gedicht? Es klingt ein wenig nach Heinrich Heine.

Kommentar von unicornwonder ,

Ja genau:) 

Kommentar von mychrissie ,

Klar von Heine, wer sonst schreibt in diesem Stil?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community