Frage von Chouchani, 33

Google Tabelle: ein Feld mit einer Funktion ohne automatische Veränderungen über mehrere Zeilen kopieren?

Wie kann ich ein Feld mit einer Funktion per drag(&drop) über mehrere Zeilen kopieren ohne dass sich die Argumente, mit denen das Feld rechnet, relativ verändern?

Wenn z.B. das Feld mit "N4" rechnet soll daraus nicht automatisch "N5" (bzw. "N6", "N7" usw.) werden wenn ich das Feld nach unten kopiere (Kopieren mit Maus-nach-unten-ziehen wenn das Kreuz an der Ecke erscheint).

Und ist es auch möglich, diese automatischen Anpassungen auf bestimmte Argumente in der Funktion zu beschränken?

Konkret möchte ich in einer Spalte unterschiedliche Datumsangaben eintragen und in der Spalte daneben automatisch die Tage seit diesem Datum anzeigen lassen. Ich hätte das mit DATEDIF und HEUTE (in einem extra Feld) berechnet. Geht das vielleicht noch einfacher?

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 15

Noch eine AW, auch wenn Dir die erste schon weterhilft:

Neben Oubyis Methode (auch die meinige der Wahl) gibt es noch eine zweite:

Kopiere in der Bearbeitungszeile den gesamten Formeltext (zB markieren, Strg+c), dann hast Du den String als Text in der Zwischenablage.

Dann hast Du die Wahl:

  • sollen alle Bezüge auf die bisherige Formelzelle  so bleiben, wie sie sind, dann gehst Du einfach zum 2. Zielort und fügst dort den Formeltext völlig unverändert ein.
  • oder Du willst die Bezüge auf den neuen Zielort ändern: dann kopierst Du den String in eine x-beliebige leere Zelle, schiebst die Formelzelle an den neuen Ort, schneidest aus der ZwischenZelle den Formeltext wieder aus und fügst den Formelstring am alten Ort wieder ein


Achtung, Bezüge: ist die Zelle Bestandteil eines Bereichs, wirkt sich das nicht aus, denn Bereiche werden nur mit erster und letzter Zelle gespeichert (plus ein paar Sonderkonstellationen). Der Bezug verschiebt sich nur dann mit, wenn definiert auf diese Einzelzelle verwiesen wird.
Beispiel =Summe(S5:S8) wertet alle Zellen innerhalb aus, egal, ob Du eine Zelle raus- ider reinverschiebst.  Dagegen reagiert +S5+S6+S7+S8 auf das Verschieben jeder einzelnen dieser Zellen. bzgl der Grenzzellen musst du selber nochmal probieren (müsste ich jetzt auch), ich meine, da hat sich mal was geändert, bin vllt nicht auf dem Neuesten Stand.

Expertenantwort
von Oubyi, Community-Experte für Excel, 13

Ich fange mal mit dem letzten an. DATEDIF und HEUTE ist in so einem Fall auch MEIN Mittel der Wahl. Allerdings sehe ich da keinen Grund Bezüge festzuschreiben.
Jetzt zum ersten Teil:
Schau mal hier mal weiter unten den Teil "Absolute Bezüge" an:
http://www.online-excel.de/excel/singsel.php?f=56
Kurz gesagt:
Vor jeden Teil der Adresse, der sich NICHT ändern soll, ein $-Zeichen setzen.
=$A$1*(B1+C1)
ergibt nach unten kopiert:
=$A$1*(B2+C2)
nach rechts kopiert
=$A$1*(C1+D1)
Du kannst auch nur EINEN Teil der Adresse absolut setzen (A$1;$A1), aber das macht meist nur bei zweidimensionalen Matrizen Sinn.

Kommentar von Chouchani ,

Danke! Eine bessere Antwort hätte ich mir nicht wünschen können.

Kommentar von Oubyi ,

Gern geschehen ☼

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community