Frage von HantelbankXL, 138

Glas halbvoll oder halbleer: Warum ist das so eine Streitfrage, mathematisch gesehen ist doch halbvoll die einzig richtige Antwort?

Beschreiben wir die Füllmenge des Glase mit Werten von 0-1, wobei 0 leer und 1 voll bedeutet.

Halbleer würde bedeuten: 1/2 * 0 = 0 -> falsch, es ist ja Wasser drinnen Halbvoll: 1/2 * 1 = 1/2 -> richtig

Antwort
von KatzenEngel, 61

Ja...mathematisch!

Es handelt sich um eine Redewendung. Es geht hierbei um Optimismus und Pessimismus, also 2 verschiedene Weltanschauungen. Für den Pessimisten ist das Glas grundsätzlich halb leer, für den Optimisten halb voll.

Antwort
von mastema666, 40

Was davon "richtig" ist kommt imho auch darauf an, wie der Zustand des Glases vorher war.

War es vorher leer, dann ist es jetzt halb voll, war es vorher voll, ist es nun halb leer.

Oder es ist einfach ein Konstruktionsfehler und das Glas ist 50% zu groß geraten ;)

Deine Rechnung scheint mir allerdings etwas "wirr", denn mit "Zuständen" kann man ja nicht rechnen und wenn du es trotzdem machst wird es dadurch ja auch nicht sinnvoller, das ist halt alles, nur kein mathematischer Beweis, wenn du mit selbst ausgedachten Werten "rechnest".

Kommentar von HantelbankXL ,

Ok, ohne wirre Rechnung:

Wir gehen von einem leeren Glas aus (Luft etc. ignorieren wir). Wenn jetzt aber nur der kleinste Tropfen Wasser in das Glas kommt, dann ist es strenggenommen nicht mehr leer. Aufbauend auf dieser Überlegung (weil etwas entweder leer oder nicht leer sein kann, ohne Zwischenwerte), ist für mich das Wort halbleer falsch.

Kommentar von mastema666 ,

Naja, das ist jetzt mehr eine persönlich Interpretation der Bedeutung von "leer", das Glas als ganzes mag dann nicht mehr leer sein, aber es geht ja auch um die Hälfte, in der kein Wasser / was auch immer ist, und die ist dann immer noch leer. 

So wie du argumentierst könnte man also doch auch sagen, dass das Glas niemals leer ist, weil es ja keine Rolle spielt womit es gefüllt ist, "leer" heißt ja, wenn man es schon so genau nehmen will, nicht "frei von Wasser", wirklich leer könnte ein Glas dann ja nur im Vakuum sein, ansonsten wäre es immer voll mit irgendetwas ;)

Kommentar von HantelbankXL ,

Aus diesem Grund schrieb ich ja, dass wir für das Beispiel Luft etc. ignorieren. Wie soll denn leer sonst definiert sein :-) ?

Antwort
von Ahzmandius, 52

Der Ansatz über 1/2*0 =0 ist bereits Käse:

Das liegt daran, dass 0 und 1, die als voll und leer bezeichnet hast keine Zahlen sind.

Sie stehen stellvertretend für zwei mögliche Zustände, die ein Glas annehmen kann. Tatsächlich sind aber beide Zustände gleich.

Du kannst nicht einfach Regeln wie die Multiplikation auf Objekte anwenden, für die sie nicht gedacht sind.

Bsp:

0 steht für Falsch und 1 steht für Wahr:

1*0 = 0 (Mit arithmetischen Rechenregeln)

Dieses mal ist aber für Wahrheitsaussagen erstmal nicht definiert, erst wenn man z.b. sagt, dass das * für ein logisches und steht, macht die Aussage Sinn.

Aber das größte Problem an deiner These ist folgende:

Du sagst 0 ist leer und 1 ist voll, warum? Warum nicht 0 für Voll und 1 für Leer? 

Antwort
von claushilbig, 27

Physikalisch ist das ganze sowieso Quark - denn das Glas ist weder halb voll noch halb leer, sondern zum Teil mit Flüssigkeit und der Rest mit Luft gefüllt

- das Glas ist also immer ganz voll!

Antwort
von Oubyi, 25

Ich kenne da eine sehr schöne "Anekdote"
Kurzfassung:
Optimist:"Das Glas ist halb voll".
Pessimist: "Das Glas ist halb leer".
"Ingenieur: "Das Glas ist um 50% zu groß"
[Eigentlich sogar ...um 100%, wenn ich es mir recht überlege.]

Antwort
von oetschai, 5

Das ist keine "Streitfrage" (schon gar keine mathematische), sondern eine Bild für unterschiedliche Lebenseinstellungen:

Angenommen, ein "positiv" und ein "negativ" eingestellter Mensch haben je 2 Wochen Urlaub...

Wenn nun eine Woche des Urlaubs vorbei ist, sagt der "Negaholiker": "Ooooch... jetzt ist schon die Hälfte des Ürlaubs vorbei!" ...vor lauter Kummer darüber betrinkt er sich erst mal und ärgert sich jedesmal, wenn der Flüssigkeitspegel in seinem Glas 50% unterschreitet...

Ein positiver Mensch ist jedoch glücklich darüber, dass immer noch eine ganze Woche Urlaub vor ihm liegt und er genießt die Zeit.

Antwort
von flunra39, 10

kennst die sog.Umsprungbilder, also optische Täuschungen imWahrnehmungsareal im Hirn ?

Ebenso ist eine Perspektivänderung im Denken möglich.

Das hat wesentliche Wirkung auf dein  emotionales Sein!

Antwort
von Phantasmagon, 10

Das Glas ist doppelt so groß wie es eigentlich sein sollte.

Antwort
von michi57319, 47

Mathe ist nicht der einzige Erklärungsansatz, aber ein möglicher von vielen :-)

Antwort
von ThreshHook, 57

Es ist zu 1/2 leer und zu 1/2 voll, also funktioniert eigentlich beides.

Antwort
von DerTroll, 50

Du hast absolut recht. Ich finde das auch logisch. Aber ich hab das Leuten schon so oft erklärt und trotzdem wollen es viele nicht nicht kapieren.

Antwort
von usergutefrage10, 71

Weil wenn man halb voll sagt Optimist ist, und wenn man halb leer sagt ein Pessimist ist.

Antwort
von C0000, 53

es handelt sich hierbei um eine metapher und nichts was sich irgendwie mathematisch beweisen lassen müsste!

Kommentar von HantelbankXL ,

Du hast recht, es ist kein Beweis, weil es zu trivial ist, genauso wie 1 + 1 = 2. Auch als Metapher ist halbleer einfach falsch. Man kann es nicht nur mathematisch, sondern auch philosophisch erklären.    

Kommentar von C0000 ,

wieso sollte es auch als metapher falsch sein

Kommentar von HantelbankXL ,

Ok, zugegeben als Metapher akzeptabel.

Kommentar von C0000 ,

ha dankeschön :)

Antwort
von YStoll, 18

Ich sage da einfach:

Das Volumen der Luft im Glas ist gleich dem Volumen des Wassers im Glas.

Und damit hat sich das für mich erledigt.

Das ist kein mathematisches Problem, höchstens eines der (deutschen) Sprache.

Antwort
von Taate, 45

Es ist ganz voll. 1/2 Wasser, 1/2 Luft. Wuhu.

Antwort
von Erebos1, 59

So funktioniert das nicht... 1 steht für wahr und 0 für nicht wahr. Du könntest sagen dass 1 für ein volles Glaß steht un 0 für ein leeres allerdings kannst du nicht mit diesen Zahlen rechnen..

Kommentar von HantelbankXL ,

Natürlich kann ich mit diesen Werten rechnen. Du nimmst eine zweiwertige Boolean-Logik (die dir da nicht hilft), ich nehme eine Fuzzy-Logik mit unendlich vielen Werten.

Könnte ich das nicht machen, dann gäbe es auch keine Prozentrechnungen.

Kommentar von Erebos1 ,

Sry habs falsch verstanden^^ so gesehen hast du recht, aber wenn man nun davon ausgeht, dass das glas in seinem momentanem zustand voll ist und man nur beschreiben will, welche wassermenge abhanden kommt, wäre halbleer doch eine möglichkeit. Dann müsste man halt mit negativen zahlen rechnen..

Kommentar von HantelbankXL ,

Dein Ansatz klingt schon gut, aber da wäre doch das Wort "halbverbraucht" wesentlich besser als "halbleer". Eine Leere ist nun eben da oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community