Frage von theeef, 283

Gibt es in Montenegro Haie?

Hei ich gehe im Sommer im Montenegro und wollte fragen gibt es haie? Und wenn ja sind die Eher in der Tiefe oder so am Ufer?

Antwort
von Buckykater, 250

Haie gibt es in allen Meeren auch Im Mittelmeer. Angriffe gibt es so gut wie keine. Es ist wahrscheinlicher auf der Anreise zu verunglücken, sich im Haushalt tödlich zu verletzen, von einer Kokosnuss erschlagen zu werden, an einem verschluckten Löffel zu sterben, an den Folgen des Rauchens oder Trinkens zu sterben, einen tödlichen Autounfall zu haben, vom Blitz getroffen zu werden, zu ertrinken, überfallen zu werden, einen Arbeitsunfall zu haben, sechs richtige im Lotto zu haben oder von anderen Menschen verletzt und getötet zu werden als von Haien angegriffen zu werden. In den USA werden mehr Menschen von Schweinen getötet als weltweit von Haien. Durch Elefanten, Flußpferde, Mückenstiche(Malaria), Bienenstiche, Büffel, Raubkatzen, Schlangen, Quallen, Krokodile, Skorpione und sogar und sogar durch Pferde Hunde oder Kühe sterben pro Jahr mehr Menschen als durch Haie auch wenn Menschen hier auch öfter eine Mitschuld haben. 

Kommentar von theeef ,

Ja aber gibt es Skorpione in Montenegro

Kommentar von Buckykater ,

Es gibt den gelben Mittelmeerskorpion der in verschiedenen Gebieten am Mittelmeer lebt. Er ist einer der giftigsten Skorpione der Welt. Und dazu noch verhältnismäßig leicht reizbar.

Antwort
von fischtauchen, 186

Hallo,

Haie gibt es in allen Meeren der Welt, aber Haie sind ungefährlich, sie sind keine Killer, sie sind scheu, ängstlich, vorsichtig. Menschen und deren Fleisch passen überhaupt nicht zum Beute- und Fress-Schema von Haien. Ein Hai frisst keinen MENSCHEN. Man kann Haie mit gebührendem Abstand beobachten.
Natürlich sind in der Vergangenheit immer wieder Haiangriffe in Meeren
von der Presse berichtet worden, aber nicht wahrheitsgemäß sondern aus
Sensationsgier. Wenn man nach den Gründen sucht, so ergeben sich
folgende Tatsachen: Beispielweise ist das Rote Meer überfischt, den
Raubfischen bleibt zu wenig Beute, Haie finden zu wenig Nahrung. An den
Stränden jedoch geht Lisalenchen mit einem verschlossenen Plastikbeutel,
die sie sich am Frühstückstisch mit Brötchen gefüllt hat,, ins Wasser
um mit dem Inhalt kleine, bunte Fische anzulocken um damit das Foto noch
besser wirken zu lassen. Also kommen kleine, bunte Rifffische in
Schwärmen. Haie wittern diese Fischbeute auf viele Kilometer und hoffen
auf Fressen. Dabei aber ist dann Lisalenchen im Wege. Die Folge sind
Haiangriffe. Oft enden diese Bisse tödlich, der Mensch verblutet wegen
fehlender oder zu später Hilfe. Wer diese Mätzchen lässt, hat keine
Haiangriffe zu befürchten. Also, Haie sind nicht gefährlich, ich selbst
hatte schon über1000 Begegnungen. Schau mal (Cuba)auf meine Homepage: (Cuba)

Gruß Klaus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten