Frage von Zebrata, 31

Geschwollene Knöchel dank Marathon?

Ich bin vor 3 Tagen einen Marathon gelaufen. Erst ging es sehr gut voran, doch die letzten 10 km waren eine echte (teils schmerzhafte) Herausforderung... Am nächsten Tag ging es mir recht gut. Heute merke ich erstmals Muskelkater, obwohl ich seit dem Pause mache (zum Erholen). Gestern habe ich mich nicht viel bewegt (viel gesessen) und hatte abends leicht geschwollene Knöchel... Heute Morgen war es nur etwas besser, aber jetzt nach nur etwa 4 Stunden auf den Beinen sind sie wieder dick... (keine Schmerzen, sieht nur doof aus...)

Ist es möglich, dass es tatsächlich am Marathon liegt? Dass sich die Reaktion des Körpers erst nach Tagen zeigt? Geht das schnell wieder weg? Was kann man dagegen machen? Ich will wieder laufen 😉

Danke für Antworten 💞

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von unddannkamessah, 25

Ein Marathon ist nunmal eine erhebliche Belastung, Profis machen ja auch nur 2 oder 3 im Jahr.
Eine Faustregel besagt bei sehr großen Langstrecken, für jeden Wettkampfkilometer braucht der Körper einen halben Tag zur Regeneration. 3 Wochen ruhig bleiben und nur regenerativ trainieren ist also nichts besonderes, genauso wie geschwollene oder blutige Füße, bei einem ungeübten Marathonläufer.

Antwort
von Mikkey, 21

Gönne Deinem Körper eine Woche Erholung.

Es mag noch eine Erkältung nach kommen, evtl. noch andere Problemchen. Die vollständige Erholung vom Marathon dauert zwei Wochen. Bei unzureichender Vorbereitung können auch 4 daraus werden.

Geduld!

Wenn Du nach einer Woche wieder läufst, lasse es erstmal locker angehen.

Antwort
von Niklas041996, 24

Hey:) Es kann sein das durch die Beanspruchung sich im Fußgelenk Wasser ansammelt um das Gewebe vor starker Reibung zu schützen. Warte mal was ab.

Antwort
von healey, 20

Ja, es hat mit dem Marathon zu tun ! Besitzt Du eine Schmerzsalbe ? Sollte man zuhause haben ! Kann nicht genau sagen wie lange es dauert da ich noch keinen geschwollenen Knöchel hatte. Sollte es ned besser werden mal zum Arzt gehen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community