Frage von Sedion, 56

Geschichte: Wie komme ich für dieses Bild zu einer Bildinterpretation?

Kann mir jemand die Aussage dieses Bildes geben?

Antwort
von andreasolar, 56

Der Holzschnitt stammt aus Josef Grünpeck: "Ein Spiegel der natürlichen, himmlischen und prophetischen Sehungen ... von 1508, oder der Neuauflage von 1522.

Hier wie in allen derartigen Schriften Grünpeck’s werden aus den Gestirnen und ihrem Stande, aus Meteoren, Naturwidrigkeiten, Mißgeburten und Anderm künftige Uebel mancherlei Art: Elementarereignisse, Krankheiten, Krieg, Türkennoth, Triumph aller Feinde des Kaiserreichs, dann überhaupt aus der schwärzest gemalten Gegenwart: Zerfall der Kirche, Vernichtung der Regierungsgewalt, Umsturz der ganzen Gesellschaftsordnung oft mittelst der gezwungensten Deutung und in einem für uns kaum mehr erträglichen Wortschwalle prophezeit, woran sich dringende Mahnung zur Besserung, Umkehr, Reform knüpft, in einem Tone, der G., dem verlotterten Priester, sehr wenig ansteht. 

https://de.wikisource.org/wiki/ADB:Gr%C3%BCnpeck,\_Josef

Bild: Schiff mit Christus auf dem Segel (=Kirche)
Text: Sankt Peters Schiff (=Kirche)

Bild: (felsige) Steilküste
Text: Fels/Küste der Gefahr

Bild: Das Schiff zerbricht
Text: Das Schiff wird zerstoßen

Bild: Papst, Bischof, Nonne, Mönch, die bereits im Wasser sind
Text: Geistlichkeit muss zuerst die Trübsal erleiden

Bild: Kaiser, Ritter, Bürger sind noch im Trockenen
Text: Weltlichkeit muss später ebenfalls die Trübsal erleiden

http://www.geschichtsforum.de/f49/holzschnitt-nicht-eindeutig-51253/

Kommentar von 1988Ritter ,

sehr gute Antwort.

Kommentar von andreasolar ,

Dankeschön :-)

Antwort
von Trinalin, 49

Rein ausm Bauch raus würde ich sagen das das Schiff für die katholische Kirche steht, wegen dem Kreuz auf dem Segel, welche direkt nachdem Sie den Hafen verlassen hat an dem noch der Adel steht untergeht weil das Schiff ohne den Schutz nich klar kommt und somit sobald es aus dem Hafen raus ist untergeht. Somit soll die Aussage vermutlich sein das die Kirche ohne den Schutz des Staates schwach ist. 

LG Trinalin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten