Frage von Enameter, 55

Gelöstes Zinn aus der Salzsäure zurück Gewinnen?

Hallo an alle Chemie Freunde, ist es möglich, das gelöste Zinn in der Salzsäure wieder zurück zu bekommen. So das man reines Zinn zum einschmelzen bekommt. Ich möchte das restliche Zinn von den Platinen runter Ätzen.

Antwort
von ThomasJNewton, 31

Zinn ist zwar kein Edelmetall, aber mit einem Normalpotential von -0,137 V knapp davor.

Und da
1. das Potential von Wasserstoff pH-abhängig ist
2. Wasserstoff gern mal eine hohe Überspannung hat
halte ich eine Rückgewinnung durch Elektrolyse für durchaus möglich.

Aber immer bei solchen Fragen - wobei die meisten auf das Gold aus sind - muss ich eine gewisse SKepsis äußern.
Zumindest, falls dich nicht die reine Experimentierlust treibt.

  • Es bestehen gesundheitliche Risiken, für dich und die Umwelt. Zumal wenn du anscheinend nur wenig Ahnung von Chemie hast.
  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen dürften nicht viel einfacher zu verstehen sein als die Chemie.
  • Du musst natürlich erst mal jede Menge investieren, einmalig in Geräte und fortlaufend in Chemikalien und Energie.
  • Die Platinen nimmt dir natürlich keiner ab, wenn alle Wertstoffe daraus extrahiert sind. Sondermull ist es aber wahrscheinlich immer noch, und Gewerbemüll. Da kostet die Entsorgung, nicht zu knapp.

Als Versuch ist das vielleicht nett, ein Gewerbe d'raus zu machen wird nicht einfach.

Kommentar von Enameter ,

Ich danke dir. dann möchte ich es so gut es geht lernen ich möchte auch das Kupfer von den Platinen Extrahieren. ich möchte nicht gleicht die ganzen Formeln und so wissen ist auch schwer. Lernen wie man mit Chemikalien umgeht.Ich weis das mit Gold, Silber und Palladium, möchte ich auch noch machen. Nur schade um das Zinn was dabei verloren geht. ich versuche das Zinn so gut es geht mit einem Lötkolben runter zu kratzen. Was auch mit mühe gut klappt aber das ist immer noch ein Rest drauf. Ich brauche nur Rat von Experten damit nichts schief geht. (Unfälle) Könnt Ihr mich dabei unterstützen, was ich da brauche und wofür.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Ich werde dich nicht dabei unterstützen, wenn du einfach irgendwas machst, ohne chemische Kenntnisse.

Ohne "die ganzen Formeln und so" besteht jedenfalls eine Gefahr für die Gesundheit, und auch Haus und Hof.

Mit Sicherheit produzierst du aber Abfall, der deutlich mehr und schädlicher ist als ein Platine.

Und beim Versuch, daraus was zu extrahieren, wirst du wahrscheinlich noch mehr Abfall produzieren.

Ich habe dir einen Tipp gegeben, wie man (evtll.) Zinn aus einer Zinn(II)chlorid-Lösung gewinnen kann.
Den ergänze dich dahingehend, dass an der anderen Elektrode Chlor entstehen kann.

Mehr werde ich dazu nicht mehr sagen.
Hast du eigentlich eine Ahnung, waraus die Platinen bestehen, und was die freisetzen können?
Ich hab auch nur eine Ahnung, deshalb lasse ich die Finger von sowas.

Kommentar von Enameter ,

Dan möchte ich vorher doch die Formeln lernen du hast recht wenn es wirklich so gefährlich ist. Die Platinen können aus mehre Materialien bestehen aus Hartpapier, faserverstärkter Kunststoff aus Glasfaser z.b. Starrflex, HDI-Leiterplatte eine Mehr schicht platte. 

 
 

Kommentar von Enameter ,

Ich bedanke mich noch für deine hilfe kann man das Chlorgas isolieren?

Kommentar von Enameter ,

nur noch Umwelt, was ist mit deinem Auto wen du zur Arbeit Fährst Das belastet auch die Umwelt. oder wenn du rauchst dich und Umwelt. Je nach dem wie du die Umwelt ansiehst darfst dann auch nicht mehr Puppen. Belastet auch die Ozonschicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten