Frage von Live4, 53

Geht die Polizei einem EBAY-Account Hacker nach?

Hallo!

Bei mir bieten immer wieder Leute auf EBAY die entweder ganz neu angemeldet sind, oder Accounts haben die schon ein Jahr inaktiv sind. Bezahlen tun die nicht. Ich habe den Verdacht, dass das immer der gleiche Depp ist. Im Falle der alten EBAY Accounts könnte ich mir vorstellen dass er irgendwie an die Login-Daten gekommen ist. Werde heute einen vermeintlichen Käufer anrufen. Wenn er sagt er hat nichts gekauft, und ich oder der Käufer das bei der Polizei anzeigt, geht diese dem nach?

DANKE!

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 23

die entweder ganz neu angemeldet sind,

Da dürfte es sich dann um Kinderacounts handeln, die sich mit falschen Daten angemeldet haben oder um die sogenannten Nigeria-Bieter. Und dann gibt es noch die Kategorie der Spaßbieter, die meinem, im Internet sei alles erlaubt.

oder Accounts haben die schon ein Jahr inaktiv sind

Die offizielle Bezeichnung in den Bewertung, ist ebay die gefühlte 85.000te Änderung der Saftware vorgenommen hat, lautet "über ein Jahr". So ist leider der Zeitpunkt der Inaktivität leider nicht mehr festzustellen.  Für mich hat die Verschleierung ebay's in diesen Bereichen Methode. Es gilt die Werbung zu beweisen "ebay ist sicher".

Ich habe den Verdacht, dass das immer der gleiche Depp ist.

Nein, im Fall der Kinderaccounts wachsen die automatisch nach. Im Falle der sogenannten Nigeria-Bieter ist das eine seit fast Jahrzehnten bekante "Industrie". Im Flale von Spaßbietern dürfte es an der "sittlichen Reife" fehlen. Suche mal in GF die allzuvielen Fragen "Ich habe aus Versehen gekauft".

Im Falle der alten EBAY Accounts könnte ich mir vorstellen dass er irgendwie an die Login-Daten gekommen ist.

Beweist mal wieder, dass das größte Problem vor dem Computer sind. Es handelt sich in den meisten Fällen um Nutzer, die sich über einen Link in jeweder email in ihre Accounts einloggen und damit die Daten ungewollt "freiwillig" herausgeben.

Fazit:

So lange Dir kein Schaden entstanden ist, bringt eine Anzeige nichts. Es ist keine Straftat vorgefallen.

Wenn es sich um Spaßbieter / Kinderaccounts handelt, kannst Du zivilrechtlich die Sache mit Zahlungsaufforderung zur Erfüllung des Kaufvertrags verfolgen, erreichts aber wenig mehr, als dass Du auch nichts verkauft hast.

Kommentar von Live4 ,

Hallo haikoko, Danke für diese ausführliche Antwort!
Dass es jemand direkt auf mich abgesehen hat, dagegen spricht allerdings dass immer nur auf einen Artikel geboten wird.

Kommentar von haikoko ,

Ich gehe auch nicht davon aus, dass es jemand auf Dich abgesehen hat. Ich habe ja auch drei Bietergruppen aufgeführt.

  1. Nigeria-Bieter, über die du hier nachlesen kannst: https://archive.is/Fl616
  2. Kinder und Jugendliche, denen das Unrechtsbewußtsein für ihre Handlungen fehlt.
  3. Spaßbieter, denen zwar nicht das Unrechtsbewußtsein fehlt, für die aber alles "easy'" ist.

Wie Du mit Gruppe 2 + 3 umgehen solltest, kannst Du hier nachlesen: http://www.ebay.de/gds/Keine-Bewertung-an-Nichtzahler-/10000000208286497/g.html

Wenn Du den dort verlinkten Möglichkeiten der Kontoeinstellung folgst, sind die Probleme sehr bald minimiert. Gruppe 2 + 3 kann  fast bei keinem mehr bieten und Gruppe 1 wird durch Länderausschluss reduziert.

Antwort
von dresanne, 21

Melde immer einen Nichtzahlerfall, denn Du nach 4 Tagen schließt mit Verwarnung an den Käufer und setzt ihn auf Deine Blockierliste, damit er nicht mehr bieten kann.

 http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BidderBlockLogin

Hier kannst Du hier noch weitere Einstellungen vornehmen: http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?BuyerBlockPreferences

Ein Straftatbestand ist das nicht und deswegen ist Dein Account aucuh nicht gehackt. Das macht sich anders bemerkbar..

Antwort
von Orothred23, 31

Solang kein offensichtlicher Betrugsversuch vorliegt, sehe ich hier keinen Tatbestand, dem nachzugehen wäre....

Kommentar von Live4 ,

Nun ja, EBAY Account geklaut und unter fremden Namen Käufe tätigen ist doch wohl verboten?!

Kommentar von Orothred23 ,

Aber das müsstest du erstmal nachweisen können....

Kommentar von Live4 ,

Das könnte der wirkliche Accountinhaber ja bestätigen!

Kommentar von Orothred23 ,

Und den kennst du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community